Loch im Motorgehäuse




Alles zum Thema Motor, Getriebe, Gemischaufbereitung

Loch im Motorgehäuse

Beitragvon 2c4a3f3r » So 11. Mai 2014, 21:02

Hallo Leute!
Beim saubermachen meiner GD ist mir ein kleines Loch mit etwa 4-5mm Durchmesser und immerhin 4 cm tiefe auf der linken Seite des Motors aufgefallen.
Dieses Löchlein ist auch auf dem Promofoto von Hyosung zu sehen. Leider erschliesst sich mir der Sinn dieses Lochs ohne Abdeckung überhaupt nicht. Soll sich hier Schutz und Wasser sammeln damit der Motor schneller vergammelt? :gruebel:
Was haltet Ihr davon? Und an die anderen GDler hier: Gibts das Loch bei Euch auch?
Foto 1 ist selber geschossen, Foto 2 das bereits erwähnte "offizielle" Foto vom Motor.

Bild
#1

Bild
#2
2c4a3f3r
 

von Anzeige » So 11. Mai 2014, 21:02

Anzeige
 

Re: Loch im Motorgehäuse

Beitragvon lucky cruiser » So 11. Mai 2014, 21:59

Den Grund dieses "Lochs" (es dürfte sich tatsächlich nur um eine Vertiefung handeln) kann ich dir nicht präzise benennen, vermute aber produktionstechnische Ursachen, Schwerpunkt Lackierung. Schließe das aus der Tatsache, dass sich in der Vertiefung kein Lack befindet, diese also während der Lackierung mit irgendetwas gefüllt sein musste. Einer Haltevorrichtung, eventuell.

Da das verwendete Material dieses Motorteils aus Aluminium besteht und dieses Material ziemlich widerstandsfähig gegen ist, dürfte es sich bestenfalls um ein Dreckproblem handeln, also insgesamt wenig besorgniserregend.

Du neigst ein bisschen zu Hüftschüssen ...
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Loch im Motorgehäuse

Beitragvon Mic100 » Mo 12. Mai 2014, 22:03

Ein Ablaufloch für die Zündkerzenmulde.
... geradeaus kann jeder..
www.quad-zweiradcenter.de

Ich bin dabei GermanTwinTrophy 2018

Gruß Mic#100
Mic100
Hyosung Händler
Hyosung Händler
 
Beiträge: 619
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 08:03
Wohnort: 14959 Klein Schulzendorf
Motorrad: Duc696 + ZXR750RR SP
EZ (Jahr): 1991
Modelljahr: 1991

Re: Loch im Motorgehäuse

Beitragvon 2c4a3f3r » Di 13. Mai 2014, 08:52

Mic100 hat geschrieben:Ein Ablaufloch für die Zündkerzenmulde.


Danke Mic für die Antwort! :bier:
2c4a3f3r
 

Re: Loch im Motorgehäuse

Beitragvon 2c4a3f3r » Di 13. Mai 2014, 10:05

@lucky: Auch wenn du Deinen Beitrag mittlerweile editiert hast, möchte ich Dich doch dennoch bitten, Deinen Spott gegenüber anderen Mitgliedern mit, wie du es bezeichnest, "Unwissen", im Zaum zu halten. :bier:
Die Maschine ist neu, ich bin neu in der Motorradwelt und in der weite des Internets gab es keine Erklärung dafür. :moped:

Falls doch: So, sue me!
2c4a3f3r
 

Re: Loch im Motorgehäuse

Beitragvon lucky cruiser » Di 13. Mai 2014, 10:55

Ich habe meinen Beitrag oben keineswegs mittlerweile redigiert, sondern unmittelbar korrigiert und so steht er da seit Tagen. Ich habe auch nicht gespottet. Hätte ich das gewollt, hätte ich mich ganz anders ausgedrückt. Ich denke analytisch und suche Erklärungen. Völlig sachlich, und völlig emotionsfrei. Emotionen verstellen nur den Blick aufs Wesentliche.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GD 250 i - Motor & Getriebe


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron