Abblendlich fällt ständig aus




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GD 250 i

Re: Abblendlich fällt ständig aus

Beitragvon 2c4a3f3r » Mi 18. Feb 2015, 18:17

Pünktlich zur Inspektion am morgigen Tage sind alle Probleme seit vorhin wieder da. Jawollja :roll:

Die Tachobeleuchtung verstellt sich die ganze Zeit von allein aber per Hand kann man sie nicht mehr verstellen, der Tageskilometerzähler geht auf 0 und die Uhr war auch wieder auf 12:00... Habe nach der Tour das Mopped vor der Garage angelassen, die Sitzbank abgeschraubt und nochmal bei "Fehlfunktion" durchgemessen.. Im Leerlauf 14,96V :!: Dann Zündung aus und die Spannung lag bei knapp über 13V langsam fallend.. Nach 10 Minuten waren es noch 12.01V im Ruhezustand :!: Und wenn ich also die Zündung anmache, stehen dem Anlasser noch ganze 11,4V zur Verfügung. Na bin mal gespannt was der Schrauber morgen sagt. Evtl ein Reglerdefekt der den Akku letztes Jahr gehimmelt hat? Naja, ich lass mich überraschen... Herstellergewährleistung sei dank :gruebel: Hoffe nur den Jungs wird das ordentlich bezahlt, wenn wirklich ein Gewährleistungsfall auftreten sollte. So langsam hab ich das Gefühl an der GD wurde mehr getauscht als gefahren.. :wall:
2c4a3f3r
 

von Anzeige » Mi 18. Feb 2015, 18:17

Anzeige
 

Re: Abblendlich fällt ständig aus

Beitragvon lucky cruiser » Mi 18. Feb 2015, 23:16

Ich tippe mal auf den Regler. Der lässt irgendwas durch, aber nichts, was der Akku brauchen könnte.
Bin gespannt.

Übrigens, es ist häufig das Schicksal der ersten Fahrergeneration einer neuen Fahrzeugreihe, dass sie deren Kinderkrankheiten abarbeiten müssen. Trag's mit Fassung, du leistet Pionierarbeit und dienst der nachfolgenden Fahrergeneration ;)
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Abblendlich fällt ständig aus

Beitragvon 2c4a3f3r » Do 19. Feb 2015, 08:20

lucky cruiser hat geschrieben:Übrigens, es ist häufig das Schicksal der ersten Fahrergeneration einer neuen Fahrzeugreihe, dass sie deren Kinderkrankheiten abarbeiten müssen. Trag's mit Fassung, du leistet Pionierarbeit und dienst der nachfolgenden Fahrergeneration ;)

Na so wie Du es ausdrückst klingt es wie eine Heldentat zur Inspektion zu fahren. :mrgreen: Gefällt mir :bier:
Bin genauso gespannt. In ner Stunde geht's los. Mal abwarten... Natürlich muss zu jeder Inspektion das Ventilspiel überprüft werden und die Ventildeckeldichtungen erneuert werden (jedenfalls teilte mir die Dame am Telefon mit dass diese Teile für die Inspektion gestern angekommen seien), also dauerts ein paar Stündchen.. :moped:
2c4a3f3r
 

Re: Abblendlich fällt ständig aus

Beitragvon 2c4a3f3r » Do 19. Feb 2015, 18:07

So, meine GD war heute zur Inspektion.
Das Ergebnis: ernüchternd, wie bisher jeder Werkstattbesuch. :roll: 1. Die Wasserpumpe ist defekt, Öl läuft aus einer Dichtung... 2. kompletter Satz Verkleidungsschrauben + Blechmuttern (da alle nur von Werk aus halten und schon nach der 1. inspektion kaputt waren) auf Garantieantrag, ebenso wie ein frischer Regler.

Im Anschluss diskutierten wir noch über meinen Problemen mit der Elektrik. Tacho beim Hupen auf 299km/h, 4. Tacho verbaut, 3. H4 Birne drin, Tacho führt Eigenleben, ungewöhnlich hohe Ladespannung usw.
Woraufhin mein :) mit einer Partnerwerkstatt, die ebenfalls Hyosung Vertragswerkstatt ist und sich in näherer Umgebung befindet, telefonierte. Dieser lachte und sagte, er hatte schon 5 von den GDs mit gleichen Problemen gehabt. Dieser würde nun, ebenso mein :) , keine GDs mehr bestellen. Die machen einfach zu viel ärger und die Kunden würden ständig mit neuen Garantieanträgen auf der Matte stehen...
Es steckt wohl, so Aussage des Schraubers, in allem wo Strom durch fließt der Wurm drin. Ich rede von Tacho (den es nach Rückruf in einer neues Version gibt, die wohl ebenfalls nicht Fehlerfrei arbeitet), die Einheit an der Lichthupe, Hupe, sowie Blinker hängen, ebenso die Einheit auf der rechten Seite mit Anlasserknopf, Killschalter etc und der Regler.... Genaueres wird heute mit MSA geklärt. Ich hoffe, dass diese Kinderkrankheiten endlich besiegt werden können.

So ungern ich diesen Beitrag verfasse, gerade weil dies eben dem Image der Hyosungs schädigt und sich der Bock super fahren lässt wenn er denn mal einen guten Tag hat und man sich nicht mit dem Tacho rumärgern muss, aber das geht meiner Meinung nach garnicht... Nicht für 3500,- € + 500€ Inspektionskosten, damit bloß die Gewährleistung erhalten bleibt! Ich war nun schon seit 5000km ganze 7 mal in der Werkstatt. Jedes mal musste ein neues Teil getauscht werden.

Ich melde mich wieder, wenn es Rückmeldung von MSA gibt..

//OT an:
Ich sehe einige schon den Kopf schütteln :D
:OT aus\\
2c4a3f3r
 

Re: Abblendlich fällt ständig aus

Beitragvon lucky cruiser » Do 19. Feb 2015, 20:11

Ja, zu denen gehöre ich allerdings auch, wenn ich das so lese. Dass bei neuen Fahrzeugreihen so manches Erstaunliche passiert, ist ja normal, aber undichte Dichtungen, Verkleidungsschrauben, die nur einmal verwendet werden können, eine bereits aufgearbeitete WaPu und - und vor allem - unerklärliche Kupferwürmer - sind auch für ein Bananenmopped (= reift beim Kunden) nicht nachvollziehbar. Da ist die GD wohl vor der Zeit in den Markt gedrückt worden ...

Las ich da was von neuem Regler :?: 8-)
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Abblendlich fällt ständig aus

Beitragvon wodape » Do 19. Feb 2015, 20:58

Hallo 2c4a3f3r,
es tut mir leid, dass Du mit Deiner GD so viel Pech hattest. Ich kann nur dagegen halten, das ich mit meiner seit über 6000 km sehr zufrieden bin. Das einzige war, das der Kupplungszug bei ca 5000 gerissen ist. Ärgerlich aber kan ja mal passieren. Ansonsten wurde nur der Tacho getauscht (so ne Art inofizieller Rückruf). Bisher keinerlei Probleme. Ich frage mich aber mittlerweile, welche GD die Ausnahme ist... :shock: Ich hoffe, für Hyosung das meine es nicht ist. Ansonsten haben sie es leider diemal ziemlich vergeigt sich endgültig am Markt zu etablieren.

Solong und ich hoffe, das Deine GD jetzt erst mal Ruhe gibt.

Wolfgang
Benutzeravatar
wodape
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 5. Mai 2010, 13:56
Motorrad: Hyosung GD 250
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

Re: Abblendlich fällt ständig aus

Beitragvon 2c4a3f3r » Do 19. Feb 2015, 22:19

lucky cruiser hat geschrieben:Las ich da was von neuem Regler :?: 8-)

Ja der Regler ist bestellt :D :bier:

So lang dieses Jahr alles geregelt wird, geht das an mir vorbei. WaPu, Regler, Bremsscheibe, 3 Tachos, Schrauben, Birnen (nicht die essbaren)... So what? Hauptsache der Bock rollt. Aber so langsam reichts dann mal. :moped:
Was bin ich nur froh, dass ich so einen kompetenten Händler habe. Einfach klasse! Da wird alles erdenkliche getan um zu helfen.
Der Vertragshändler in meinem Ort, der ebenfalls verpflichtet wäre die Gewährleistung zu erfüllen, hat gleich abgewunken, als ich das Wort Garantie in den Mund genommen habe...
2c4a3f3r
 

Re: Abblendlich fällt ständig aus

Beitragvon 2c4a3f3r » Mi 25. Feb 2015, 10:56

Nächste Woche gehts ( ausgenommen es schneit wieder :mrgreen: ) wieder zum :) , es werden getauscht WaPu und Regler. Des weiteren wurde nach Rücksprache mit MSA ein kompletter und neuer Kabelbaum bestellt. Sollte das Problem an meiner GD nicht mit Regler behoben sein wird dieser getauscht.... Das dauert dann natürlich einige Stunden :roll:
Ich hoffe, dass es meiner Maschine danach wieder gut geht, sonst wüsste auch MSA und mein Händler nichtmehr weiter.. Ich denke bevor man dann auf Verdacht einfach alles Bestellt und tauschen lässt gibt's n neues Mopped, aber da habe ich keine Erfahrungen mit und auch keinen Einfluss drauf. Wie dem auch sei, ich will ja eigentlich nur ne funktionierende Maschine :bier:
2c4a3f3r
 

Re: Abblendlich fällt ständig aus

Beitragvon lucky cruiser » Mi 25. Feb 2015, 11:13

Ein Regler kostet weniger als ein Kabelbaum, der Austausch des Kabelbaums weniger als stundenlange Suche mit Frustgarantie und ist obendrein billiger als eine neue GD. Reine Kostenkontrolle.
Wichtig ist, dass die Seuche aufhört.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Abblendlich fällt ständig aus

Beitragvon 2c4a3f3r » Mi 25. Feb 2015, 12:06

lucky cruiser hat geschrieben:Wichtig ist, dass die Seuche aufhört.


Da wünsche ich mir seit Kaufdatum :)
Ich bin dennoch optimistisch. Bisher haben die Jungs alles hinbekommen. Auch an meinem "Bananenmopped" :D
2c4a3f3r
 

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GD 250 i - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron