Vers. IXIL Endtöpfe




Wie mach ich was? Wo bekomme ich was?

Re: Vers. IXIL Endtöpfe

Beitragvon pd73 » Di 2. Sep 2014, 21:27

http://www.sub-motorradteile.de/IXIL-Hy ... D-250-EXIV
Mal schauen wann man mehr erfährt.
MfG Peter
pd73
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 5. Jul 2014, 14:41
Wohnort: Erding
Motorrad: MTL- GD 250
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

von Anzeige » Di 2. Sep 2014, 21:27

Anzeige
 

Re: Vers. IXIL Endtöpfe

Beitragvon lucky cruiser » Di 2. Sep 2014, 21:43

... beratungsresistent ...
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Vers. IXIL Endtöpfe

Beitragvon pd73 » Di 2. Sep 2014, 21:51

lucky cruiser hat geschrieben:... beratungsresistent ...


Sagt wer^^

Jeder soll kaufen, fahren oder verbauen was er will.
Das ist doch das schöne daran, jeder kann, keiner muss!
Mir reicht das was ich habe erstmal^^

MfG Peter
pd73
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 5. Jul 2014, 14:41
Wohnort: Erding
Motorrad: MTL- GD 250
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

Re: Vers. IXIL Endtöpfe

Beitragvon lucky cruiser » Di 2. Sep 2014, 22:39

Sagt der, der's nicht ist ;)

Im Übrigen kann sich logischerweise jeder kaufen und dranpappen, was er möchte. Das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist,
dass die meisten scharfen Bräute, die man gerne hätte, um anderen zu zeigen, wie toll man ist, dies nur solange sind,
solange sie den Mund nicht zum Reden aufmachen. Tun sie's doch, ist's vorbei mit der Herrlichkeit Roms.

Um das herauszufinden, muss man natürlich Erfahrungen sammeln. Dazu gehört wohl auch, sich einmal im Leben einen IXIL-Endtopf zu kaufen ;)
Jeder macht im Leben die Fehler, die er braucht. Der meine heute war, ich hätte keinen Killepitsch trinken sollen. Macht nur altklug ... :shock:
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Vers. IXIL Endtöpfe

Beitragvon 2c4a3f3r » Mi 3. Sep 2014, 08:23

@pd73: musst nur mal das Netz durchstöbern, die IXILs fressen bei hubraumstärkeren Maschinchen ca 5PS, sowie 5NM Drehmoment. Und die Frage mit dem KAT musst man sich dann immernoch selber stellen. Alles in allem eine unvorteilhafte Investition aus meiner Sicht :bier:

Geniess den Spätsommer im Frühherbst! :moped:
2c4a3f3r
 

Re: Vers. IXIL Endtöpfe

Beitragvon pd73 » Mi 3. Sep 2014, 11:40

So nochmal,
es geht hier um das Thema IXIL Auspuff.

Ich habe niemanden gesagt das ich diesen haben möchte oder diesen jemanden empfehlen möchte.
Ich hatte in meinem Leben schon viele Motorräder manche davon auch mit Sportauspuff, teilweise mit anderem Endtopf, teilweise komplett Anlagen. Davon hat erst eine Komplettanlage Leistung gebracht
Ich habe vor tagen schon geschrieben, dass dieser wie bestimmt 80% aller Anlagen Leistung frisst.
Es geht nur darum das er jetzt erhältlich ist mit Straßenzulassung!
Nicht um irgend etwas anderes.
Ich selbst würde ihn nicht kaufen.
MfG Peter
pd73
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 5. Jul 2014, 14:41
Wohnort: Erding
Motorrad: MTL- GD 250
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

Re: Vers. IXIL Endtöpfe

Beitragvon Potato » Mi 3. Sep 2014, 18:11

Wer unbedingt eine Hurra-Tüte braucht soll sich eine kaufen, wer nicht spart Geld und hat auch zukünftig unter seinen Nachbarn noch Freunde :D :D
Potato
 

Re: Vers. IXIL Endtöpfe

Beitragvon lucky cruiser » Mi 3. Sep 2014, 18:35

@pd73
Eins verstehe ich nicht: Wenn du selber den IXIL-Topf wegen dessen mit Leistungseinbußen verbundenen Auswirkungen (vernünftigerweise) für dich ablehnst, warum war dir dann die Info wichtig, dass er jetzt für den Straßenverkehr zugelassen ist? Kann dir doch egal sein. Oder warst du nur baff, weil er sie bekommen hat? Trotz der Leistungseinbußen? :gruebel:
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Vers. IXIL Endtöpfe

Beitragvon Freddy » Mi 3. Sep 2014, 20:40

Hallo Zusammen,

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ich habe an meiner GT 650 einen Ixil-, BOS- oder GPR-ESD gefahren und viel Geld investiert (der Weiterverkauf war natürlich immer mir einem finanziellen Verlust verbunden). Das Ergebnis war bei allen Leistungsverlust und auch der Sound ist mit legalem DB-Eater bei allen ähnlich dem des Originalen. Ausserdem brennt sich der Originale nach einigen tausend Kilometern so schön frei, dass er auch noch ein wenig dumpfer klingt....
Gruß
Freddy
Freddy
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 79
Registriert: Mi 26. Mai 2010, 22:33
Wohnort: Brühl bei Köln
Motorrad: GT 650 i R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

Re: Vers. IXIL Endtöpfe

Beitragvon 2c4a3f3r » Do 4. Sep 2014, 08:22

Freddy hat geschrieben:Ausserdem brennt sich der Originale nach einigen tausend Kilometern so schön frei, dass er auch noch ein wenig dumpfer klingt....


Hallo Freddy, das durfte ich auch schon feststellen und kann ich daher bestätigen. Ist ja nun mein erstes fabrikneues Mopped, das ich Einfahren durfte, gewesen und seit km 3000 klingt er schon ganz anders. Und ab und zu mal eine Fehlzündung beim Abtouren klingt auch vernünftig :thumbu:
Nunja, genug Resonanzraum hat der Pott, der fast die ganze Unterseite des Motorrads bedeckt, allemal. :moped:
2c4a3f3r
 

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GD 250 i - Umbauten, Zubehör & Ersatzteile


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron