Fahrwerk zu hart ?




Einstellung und Optimierung der Bremsen, des Fahrwerks und die richtige Reifenwahl

Re: Fahrwerk zu hart ?

Beitragvon GT Fan » Do 14. Mär 2013, 22:36

Du musst in jeden Fall die Feder so gut es geht entlasten. Dazu kannst du die GT am Heckrahmen aufhängen, oder an z. B. den Fußrasten auf Böcke (ich habe die Variante Ludolf mit zwei leeren Wasserkästen genutzt) stellen und dann versuchen die Feder zu verstellen. Wirklich gute Ergebnisse wirst du aber wahrscheinlich nur mit einem anderen Federbein, z. B. von Wilbers, erreichen.
Allerdings würde ich an deiner Stelle eventuell noch etwas mit dem Luftdruck spielen. Wie viel Druck hast du denn aktuell auf den Reifen?
GT Fan
 

von Anzeige » Do 14. Mär 2013, 22:36

Anzeige
 

Re: Fahrwerk zu hart ?

Beitragvon CafeRacer80 » Sa 13. Apr 2013, 12:13

Was kann man / sollte man eigentlich an der Gabelbrücke einstellen?
Im Handbuch finde ich dazu leider nichts ...

Bild
Benutzeravatar
CafeRacer80
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 116
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 13:39
Motorrad: GT 650i R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2007

Re: Fahrwerk zu hart ?

Beitragvon redflash » Sa 13. Apr 2013, 17:52

Die kleinen messingfarbenen Schrauben die in den blauen Ringen sitzen sind für die Dämpfung der Zugstufe zuständig.
Beim Drehen der Schraube merkt man eine regelmäßige Rastung, sogenannte Click´s.
Ganz im Uhrzeigersinn Richtung "H" gedreht ist die härteste Dämpfung, gegen den Uhrzeigersinn Richtung "S" gedreht ist die weichste Dämpfung.
Die Schraube aber mit viel Gefühl behandeln, niemals mit Gewalt damit das Innenleben der Gabel möglichst lange seine Arbeit verrichten kann.
Beim Drehen der Schrauben immer die Clicks mitzählen, und immer beide Gabelholme mit identischer Einstellung fahren um ein verziehen/verspannen der Gabelrohre und der Achse zu vermeiden.

Laut WHB ist die Standarteinstellung der Zugstufe 3 Clicks vor der Endposition "H"


Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Fahrwerk zu hart ?

Beitragvon Phil 125 » So 9. Jul 2017, 21:15

Wenn man das Federbein entweder Stärker oder weicher mit dem hackenschlüssel stellen möchte, muss man dafür die kontamutter lösen? Wollte jetzt das Federbein nicht unbedingt ausbauen
Phil 125
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 1
Registriert: So 9. Jul 2017, 20:51
Motorrad: Hyosung GT 125n

Re: Fahrwerk zu hart ?

Beitragvon caddy » So 9. Jul 2017, 23:00

Was für Kontermutter? Mach mal Foddo. Normal nur mit Hakenschlüssel auf weich oder hart stellen.
caddy
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 159
Registriert: So 3. Jul 2016, 21:45
Motorrad: GT650ir
EZ (Jahr): 2009

Vorherige


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Bremsen, Fahrwerk & Reifen


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron