Probleme mit Bremspumpe vorne




Einstellung und Optimierung der Bremsen, des Fahrwerks und die richtige Reifenwahl

Probleme mit Bremspumpe vorne

Beitragvon l.sls » So 8. Jan 2012, 17:05

Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit der Bremspumpe meiner Hyosung gt 650, wenn ich die Bremse stark ziehe, kann ich sie fast ganz durchziehen, ist eventuell die Manschette in der Bremspumpe undicht? Giebt es dafür auch reparatursätze?
Vielen dank
l.sls
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 1
Registriert: So 8. Jan 2012, 16:37
Motorrad: gt 650
EZ (Jahr): 2006

von Anzeige » So 8. Jan 2012, 17:05

Anzeige
 

Re: Probleme mit Bremspumpe vorne

Beitragvon redflash » So 8. Jan 2012, 17:32

l.sls hat geschrieben:wenn ich die Bremse stark ziehe, kann ich sie fast ganz durchziehen
Hmmm,

Wenn Du nen einstellbaren Hebel hast ist es (teilweise) auch abhängig davon wie der Hebel eingestellt ist.
Je dichter er bei ungebremster Stellung am Lenker ruht, desto weniger Weg verbleibt zwischen Hebel und Lenker zum Betätigen, und desto dichter steht der Hebel nach starker Betätigung am Lenkergriff.

l.sls hat geschrieben:ist eventuell die Manschette in der Bremspumpe undicht?
Könnte sein, meist ist die Bremspumpe dann auch feucht von Bremsflüssigkeit, ergo dort mal mit nem Tempo/Küchentuch mal auf Feuchtigkeit prüfen.

l.sls hat geschrieben:Giebt es dafür auch reparatursätze?
Nein, zumindest nicht Offiziell.
Eventuell passt aber ein Rep-Satz von ner anderen Mopete.

Meine Vermutung, da sind vielleicht noch die "ersten" Gummischläuche zwischen Bremspumpe und Bremszangen, und da besteht durchaus die Möglichkeit das durch Alterung des Materials die Schläuche sich wie Luftballons aufpumpen.
Also auch mal Checken ob schon "neuere" Schläuche eingebaut wurden, sonst ist sowieso ein Wechsel der Schläuche aus Sicherheitsgründen erforderlich.
Und weil sowohl Preis/Leistung als auch Sicherheitsaspekte eher gegen Gummischläuche sprechen, gleich auf Stahlflexleitungen umrüsten.
Außer einer um Welten besseren Dosierbarkeit erkauft man sich auch als Sicherheitsaspekt eine (annähernd) lebenslange Haltbarkeit ohne Verfall-Datum und die Leitung kann optisch an die Mopete und/oder den persönlichen Geschmack angepasst werden,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Probleme mit Bremspumpe vorne

Beitragvon Alex81 » So 8. Jan 2012, 19:01

hast du vor kurzem die bremsflüssigkeit gewechselt?

ich würde salop ersteinmal luft in der leitung vermuten. solange nichts tropft würde ich ersteinmal neue bremsflüsigkeit rein machen und dem enspr. entlüften.
Gruß Alex
Benutzeravatar
Alex81
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 1155
Registriert: Di 30. Sep 2008, 11:22
Wohnort: Menden
Motorrad: GT 650i SE
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Bremsen, Fahrwerk & Reifen


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron