Reifenfrage




Einstellung und Optimierung der Bremsen, des Fahrwerks und die richtige Reifenwahl

Reifenfrage

Beitragvon snowman » Di 2. Jul 2019, 22:35

Hi,

heute war ich beim "Mopedreifenhändler" um die Ecke, mit ich bisher immer ganz zufrieden war / bin; heute hat es mich ein wenig verwundert.

Ich war letzte Woche auf'em TÜV wegen Eintragungen und HU, und hatte als Bemerkung "Reifen an der Abfahrgrenze" bekommen. :oops:

Deswegen, wie bereits erwähnt, mein Besuch beim Reifenhändler. Bisher waren seine Empfehlungen recht gut (der roadsmart 2 hielt 10 tkm, im Vergleich zu den "nur" 6 tkm der "Erstausrüsterreifen"), ich habe trotzdem mal (weil "er" so oft als "gut / sehr gut" bewertet wird) nach Pirelli Angel GT gefragt, es war aber nur 1 Vorderreifen davon da. Die heutige Empfehlung war dann Dunlop Sportmax GPR 300F, und weil ich froh war dass er sofort Zeit zum montieren hatte, habe ich zugesagt.

Ich will / wollte ja nen "Sporttouren Reifen", nicht unbedingt ein "Supersport", nun wird der Sportmax GPR 300F im Internet aber als Nachfolger des "Supersportreifen Qualifier" bezeichnet, hab ich nun einen Tourensport- oder einen Supersportreifen? Ich frage wegen der zu erwartenden Laufleistung?
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

von Anzeige » Di 2. Jul 2019, 22:35

Anzeige
 

Re: Reifenfrage

Beitragvon redflash » Mi 3. Jul 2019, 18:47

snowman hat geschrieben:Ich will / wollte ja nen "Sporttouren Reifen", nicht unbedingt ein "Supersport", nun wird der Sportmax GPR 300F im Internet aber als Nachfolger des "Supersportreifen Qualifier" bezeichnet, hab ich nun einen Tourensport- oder einen Supersportreifen? Ich frage wegen der zu erwartenden Laufleistung?
Der Reifen wird das sein was Du draus machst.
Wenn ein "Supersport" sachte/sinnig bewegt wird ist die Lebenserwartung höher als wenn er gestresst wird.
Wenn ein "Tourensport" sachte/sinnig bewegt wird hält er sehr lange , bei Stress ist die zu erwartende Lebensdauer relativ kurz.

Der gravierende Unterschied zwischen "Tourensport" und "Supersport" liegt darin begründet das der (die) Hersteller für den Tourensport eine geringfügig härtere Gummimischung als beim Supersport benutzen , weil es eben Sinn macht das ein Supersport wegen des zu erwartenden Einsatzgebietes besser auf der Strasse kleben sollte wogegen der Tourensport eben ein Kilometerfresser sein soll.

Ich selbst hab schon Holzreifen so hart ums Eck gebolzt das ich verwundert war das sie (fast) so wenige Kilometer gelaufen sind wie sogenannte Supersport.

Meine Erfahrung , Untern Strich gesehen ,
nen Supersport vernünftig gefahren hält annäherungsweise fast so lange wie ein Tourensport , geschätzte 10-20% kürzer je nach Fahrweise ,
umgekehrt , nen Tourensport öfter Hart rangenommen hält nicht länger als ein Supersport , nur die Gefahr das man in ner Kurve von der Piste segelt ist (weil der Reifen von der Haftung nicht mehr hergibt) ist wahrscheinlich höher.

Egal was auf dem Reifen steht ,
Du mußt Vertrauen in genau "Den Reifen" haben den Du drauf hast,
alles andere wird dich sowieso nicht glücklich machen :thumbu:


Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Reifenfrage

Beitragvon snowman » Do 4. Jul 2019, 01:19

Olli,

Danke für Deine Ausführung, also kann es gut sein.
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Re: Reifenfrage

Beitragvon redflash » Do 4. Jul 2019, 20:12

Ich denke schon das es OK ist ,


Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006


Zurück zu GT 650 - Bremsen, Fahrwerk & Reifen


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron