1000er Inspektion nach knapp 1100 km - ist das sehr schlimm?




Die Kraft der zwei Kerzen - Alles zum Thema Motor, Getriebe, Gemischaufbereitung, ...

1000er Inspektion nach knapp 1100 km - ist das sehr schlimm?

Beitragvon TeCcCa » Mi 15. Jun 2011, 02:05

Hallo Leute,

will meine GT am Freitag abholen, ist bisschen weiter weg (bei Eltern ums Eck) und dann gleich eine drei-Tagestour fahren und somit gleich einfahren. Nun habe ich die Route auf das kürzeste komprimiert:
1. Tag 435 km und 2. Tag 350 km und 3. Tag 305 km = 1.090 km

Wäre das schlimm wenn ich die Inspektion 100 km später machen lassen würde?



Freundlichen Gruß

Eugen
Gruß aus Friedberg (Hessen)

Eugen
TeCcCa
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 97
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 18:35
Wohnort: Friedberg (Hessen) zwischen Giessen und Frankfurt Main
Motorrad: GT 650i R
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2007

von Anzeige » Mi 15. Jun 2011, 02:05

Anzeige
 

Re: 1000er Inspektion nach knapp 1100 km - ist das sehr schl

Beitragvon redflash » Mi 15. Jun 2011, 05:46

Nicht wirklich,
aber klär das vorsichtshalber mit deiner Werkstatt ab,
wenn die sich richtig Pingelig anstellen könnte sogar die Garantie verfallen,
was aber meines Wissens bei so kleinen Überschreitungen noch nicht vorgekommen ist.

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: 1000er Inspektion nach knapp 1100 km - ist das sehr schl

Beitragvon Kouhle » Mi 15. Jun 2011, 06:44

also bei mir war es mit ca 1270 noch kein prob weil es auch über ein verlängertes wochenende ging
Benutzeravatar
Kouhle
Stamm-Biker
Stamm-Biker
 
Beiträge: 600
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 13:12
Motorrad: ZX-6R
EZ (Jahr): 2011

Re: 1000er Inspektion nach knapp 1100 km - ist das sehr schl

Beitragvon Tosch » Mi 15. Jun 2011, 08:56

bei mir auch 1200km und kein problem ;-)

aber das mit garantie verfall stimmt, da die sagen können: hätten wir anch 100km alles kontrolliert.. wäre es nicht passiert. also garantie schutz verfällt villt. Auf jedenfall einfach mal dort anrufen.

Viel Spaß bei der Tour




Mfg Torben
Benutzeravatar
Tosch
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 23:22
Wohnort: Kiel
Motorrad: Gt 650i r
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: 1000er Inspektion nach knapp 1100 km - ist das sehr schl

Beitragvon TeCcCa » Mi 15. Jun 2011, 16:01

Okay vielen Dank! Das mit der Werkstatt abklären... ja gute Idee! Da kann ich auch gleich eine suchen :D

1. Kann das auch eine Autowerkstatt sein? (z. B. ATU (wenn sie sowas anbieten))
2. Muss ich dann bei der einen bleiben oder kann ich zwischen einer in Hannover und Friedberg (Hessen) wechseln?
3. Wie und bei wem habe ich dann Garantiansprüche...
3.2 ...und was muss ich dafür erfüllen? (Ölwechsel nur oder? und Inspektionen einhalten,...
3.3 ...aber z. B. Bremsen kann ich ja selber wechseln?)


Vielen Dank im Voraus!
Gruß aus Friedberg (Hessen)

Eugen
TeCcCa
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 97
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 18:35
Wohnort: Friedberg (Hessen) zwischen Giessen und Frankfurt Main
Motorrad: GT 650i R
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2007

Re: 1000er Inspektion nach knapp 1100 km - ist das sehr schl

Beitragvon redflash » Do 16. Jun 2011, 06:24

TeCcCa hat geschrieben:1. Kann das auch eine Autowerkstatt sein? (z. B. ATU (wenn sie sowas anbieten))
Nein, es muß ne autorisierte Hyo-Werke sein.
Bei Hyosung/MSA auf der HP kannste schon mal grobe Richtung Ausschau nach ner Werke machen. http://www.hyosung-motors.de/index.php?id=32
2. Muss ich dann bei der einen bleiben oder kann ich zwischen einer in Hannover und Friedberg (Hessen) wechseln?
Du kannst jederzeit wechseln, ist aber nicht unbedingt empfehlenswert, lieber einen Schrauber des Vertrauen als viele Schrauber die man nicht kennt.
3. Wie und bei wem habe ich dann Garantiansprüche...
Bei jedem autorisierten Hyo-Schrauber innerhalb Deutschlands, egal ob das Möpp bei Ihm gekauft wurde oder nicht.
3.2 ...und was muss ich dafür erfüllen? (Ölwechsel nur oder? und Inspektionen einhalten,...
Das gesammte vorgeschriebene Inspektionsprogramm, Details findest Du zB im WHB unter http://www.hyosungmotors.hu/download/pdf/letoltesek.htm auf Seite 2-1 PERIODIC MAINTENANCE, alles was dort an Arbeiten erledigt werden muß wird dein Schrauber machen müßen um die Garantie nicht verfallen zu lassen.
3.3 ...aber z. B. Bremsen kann ich ja selber wechseln?)
Ölwechsel, Ventilspielkontrolle/gegebenenfalls einstellen, Zündkerzenwechsel, Ölfilterwechsel und Luftfilter muß dein Schrauber wegen der Garantieansprüche sowieso machen. Wenn sonst Verschleißteile wie Bremsbeläge, Br-Scheiben, Kettensatz oder Gas/Kupplungszug getauscht werden müßten kannste selbst, sofern handwerklich begabt, das spart ne Menge Kohle die man wahrscheinlich besser verwerten kann :thumbu: ,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: 1000er Inspektion nach knapp 1100 km - ist das sehr schl

Beitragvon GT Fan » Do 16. Jun 2011, 13:47

TeCcCa hat geschrieben:1. Kann das auch eine Autowerkstatt sein? (z. B. ATU (wenn sie sowas anbieten))

Ich würde mir zweimal überlegen ob ich mit dem Moped in eine Autowerkstatt fahre. Schließlich gehst du ja auch nicht zum Augenarzt wenn dir ein Zahn schmerzt. ;)
GT Fan
 

Re: 1000er Inspektion nach knapp 1100 km - ist das sehr schl

Beitragvon TeCcCa » Mo 20. Jun 2011, 21:22

Danke redflash!

leider hat das Wetter nicht mitgespielt, aber 600 km habe ich schon runter ;)

Meine persönliche Meinung: GEIL GEIL GEIL :D okay ich fahre in der Regel zwischen 3.000 und 4.500 U/min (einmal ganz kurz aus versehen auf 130 km/h beschleunigt - da hab ich kurz nicht aufgepasst) aber selbst das ist schon cool... ich liebe den V2 Sound ;)

Einzig was mich stört ist der krasse Lastwechsel... werde mal bei der nächsten Gelegenheit das Gasspiel gegen Null minimieren - zu Not beschleunigt meine Maschine in den Kurven von alleine :D Spaß bei Seite, ich hoffe dadurch wird es besser.

Ach ja... geht eure beim Kaltstart (mit Standgas) auch nach paar Sekunden aus? Und ist es nach 2.000 km noch immer so?
Wenn ich sie halbe min (gefühlt) auf 2.000 U/min halte geht es dann...

Was mir am Sonntag aufgefallen ist, als ich wieder Heim kam und in der Tiefgarage noch mal der Maschine hinterhergucken musste ;) fordere Schutzblech... die rechte, obere Schraube fehlt! Jetzt weiß ich warum es zwei sind :)

Freu mich schon auf's bessere Wetter!!! :)
Gruß aus Friedberg (Hessen)

Eugen
TeCcCa
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 97
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 18:35
Wohnort: Friedberg (Hessen) zwischen Giessen und Frankfurt Main
Motorrad: GT 650i R
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2007

Re: 1000er Inspektion nach knapp 1100 km - ist das sehr schl

Beitragvon Björn1981 » So 17. Jul 2011, 17:13

hi,
ich hab meine erste Inspektion nach rund 1500 km machen lassen da ich kein Auto hab und mich nach den Terminen der Werkstatt richten muss. Hatte jetzt auch schon einiges an Defekten dran (Maschine ist EZ 05/2011- ist jetzt nicht das was ich von ner neuen erwarte...) aber keine Probleme mit der Abwicklung von Garantieansprüchen.
Meine geht auch aus, wenn ich sie morgens anlasse läuft sie total unruhig und mit wenig Drehzahl, so etwa 1200. Nach einigen Sekunden geht sie dann von selbst rauf auf knapp unter 2000, dann nimmt sie auch Gas an. Ein paar mal am Griff gedreht und sie stirbt auch nicht ab wenn man die Kupplung kommen lässt ( was direkt nach dem Start sofort passiert. Man merkt dass die Kupplung zu greifen beginnt und sie geht sofort aus...).
Ich werd das mal bei der 6000er Inspektion zur Sprache bringen, mal sehen ob der Mech da was machen kann. Ist ja schon bald :D
MfG
Björn
Björn1981
 

Re: 1000er Inspektion nach knapp 1100 km - ist das sehr schl

Beitragvon Alex81 » So 17. Jul 2011, 18:20

wenn du deine 10tkm auf der uhr hast läuft die viel besser. meine hat auch am anfang etwas rumgezickt und lief hin undwieder mal sehr unruhig. aber so ab 8 -9000 wurde immer besser.
Gruß Alex
Benutzeravatar
Alex81
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 1155
Registriert: Di 30. Sep 2008, 11:22
Wohnort: Menden
Motorrad: GT 650i SE
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu GT 650 - Motor & Getriebe


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron