AIS abschalten




Die Kraft der zwei Kerzen - Alles zum Thema Motor, Getriebe, Gemischaufbereitung, ...

AIS abschalten

Beitragvon CafeRacer80 » Di 11. Mär 2014, 13:55

Könnte mir jemand erklären worum es hier geht? Was ist diese AIS? Hat jemand Erfahrungen damit?

Benutzeravatar
CafeRacer80
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 116
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 13:39
Motorrad: GT 650i R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2007

von Anzeige » Di 11. Mär 2014, 13:55

Anzeige
 

Re: AIS abschalten

Beitragvon lucky cruiser » Di 11. Mär 2014, 14:55

“AIS" steht für Air Injection bzw. Induction System, hierzulande besser bekannt unter dem Begriff "Sekundärluftsystem". Der Text beschreibt die Stilllegung desselben.

Denke schon, dass der eine oder andere hier damit Erfahrungen hat ...
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: AIS abschalten

Beitragvon redflash » Di 11. Mär 2014, 15:44

Jaja, :bier:

macht schon Sinn einen solchen Text zu lesen,
sinngemäß zu übersetzen :gruebel: ,
und dann auch noch die Philosophie die dahintersteckt zu verstehen :nixweiss: :!: :bier: .

Aber, wenn ich seit der Schulzeit richtig aufgepasst habe, und alles richtig verstehe, dann erübrigt sich das bei den Einspritzern weitestgehend :verdacht: ,

weil diese Mopeten mittels ihrer Lambda-Sonde und der Einspritzelektronik immer für,

:gruebel: gleichbleibende Qualität der ozonlochschädigenden gasförmigen Motorausscheidungen garantieren :mrgreen: ,

oder hab ich da was falsch verstanden :wall: , bin mit meinem Latein am Ende :wall: :bier: , kann mir einer das näher bringen :thumbu: ,


Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: AIS abschalten

Beitragvon CafeRacer80 » Di 11. Mär 2014, 16:07

okay, AIS = SLS ... dann wird mir einiges klar.

Wenn ich den Eintrag aber durchlese, soll man das auch bei den Einspritzern machen, um eine besseres Ansprechverhalten zu bekommen.
Ist dem so?
Benutzeravatar
CafeRacer80
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 116
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 13:39
Motorrad: GT 650i R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2007

Re: AIS abschalten

Beitragvon lucky cruiser » Di 11. Mär 2014, 16:14

Dem Kollegen ging es nicht so sehr darum, die Luftmassen hinter ihm möglichst schadstofffrei zu halten, sondern um die Reduzierung der von ihm für unerträglich erklärten Knallgeräusche auf Null.

Von verbessertem Ansprechverhalten ist auch die Rede, von dies bestätigenden Messungen dagegen nicht. Hätte mich auch gewundert ...
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: AIS abschalten

Beitragvon CafeRacer80 » Di 11. Mär 2014, 16:22

hm... also guter CO Werte will ich schon haben ... und knallen darf die hyo auch :thumbu:

Ansprechverhalten würde mich interessieren, aber wenn das schlechte CO Werte bedeutet, lass ich lieber die Fummelei am SLS
Benutzeravatar
CafeRacer80
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 116
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 13:39
Motorrad: GT 650i R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2007

Re: AIS abschalten

Beitragvon snowman » So 16. Mär 2014, 16:05

Hi,

also meine irgendwo zwischen 2010 und 2012er GT knallt mittllerweile (6 tkm und 2 Inspektionen) nicht mehr so oft wie mit geringerem Kilometerstand, und in letzter Zeit ging sie auch nicht mehr beim Gas weg nehmen (+ Kupplung ziehen) aus.
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010



Ähnliche Beiträge


Zurück zu GT 650 - Motor & Getriebe


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron