Gänge lassen sich nicht mehr schalten




Die Kraft der zwei Kerzen - Alles zum Thema Motor, Getriebe, Gemischaufbereitung, ...

Gänge lassen sich nicht mehr schalten

Beitragvon SilentDeath » Di 28. Mär 2017, 20:20

Hallo zusammen!

Nun konnte ich heute die erste Tour des Jahres drehen und hätte beinahe den ADAC gebraucht... Auf dem Rückweg war plötzlich der Schalthebel viel zu tief, so dass ich mit dem Fuß nicht mehr dran gekommen bin. Also rechts ran und festgestellt, dass der a) viel zu tief hängt, sich b) mit der Welle auch nicht so weit hoch drehen lässt wie ich es gewohnt bin und c) die Gänge kaum bis gar nicht zu schalten sind. Ich hab mir den Hebel so gut es eben ging durch die Gewindewelle hoch gedreht und bin dann im zwoten Gang nach hause gefahren. Neutral hab ich dann erst zuhause nach dem abstellen mit sehr viel Gefühl rein bekommen. Beim hochschalten geht es idR bis zum dritten und dann höre ich beim weiteren hochschalten nur, dass irgendwo Metall auf Metall schläft, ziemlich dumpf. Manchmal geht auch bis zum vierten, auch runter geht schlecht. Manchmal bleibt der Hebel unten "hängen", machmal kommt er wieder hoch.

Jemand eine Idee, was das sein könnte und was ich dagegen tun kann?? Danke!

dLzG
Ich verkaufe meine Hyosung GT650R TTC nach Unfall komplett oder in Teilen - bei konkretem Interesse bitte einfach melden! Danke
Benutzeravatar
SilentDeath
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:53
Motorrad: Yamaha FZ6 Fazer S2 & GT 650R TTC
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

von Anzeige » Di 28. Mär 2017, 20:20

Anzeige
 

Re: Gänge lassen sich nicht mehr schalten

Beitragvon SilentDeath » So 2. Apr 2017, 20:39

Hat denn keiner eine Idee, was das sein könnte oder wo ich mit "Tiefergraben" ansetzen könnte? Danke!
Ich verkaufe meine Hyosung GT650R TTC nach Unfall komplett oder in Teilen - bei konkretem Interesse bitte einfach melden! Danke
Benutzeravatar
SilentDeath
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:53
Motorrad: Yamaha FZ6 Fazer S2 & GT 650R TTC
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Gänge lassen sich nicht mehr schalten

Beitragvon SilentDeath » So 2. Apr 2017, 21:16

Wäre es denkbar, dass im Bauteil Nr. 35 von hier:
http://www.hyosung-ersatzteilshop.de/Hy ... _6366.html
Sich das Teil Nr. 33 trotz der Verzahnung "frei" bewegt hat und nun die Zähne einen oder zwei Sähne weiter sitzen als sie sollten? Wenn dem so ist, wie kann ich das kontrollieren, wie beheben?
Ich verkaufe meine Hyosung GT650R TTC nach Unfall komplett oder in Teilen - bei konkretem Interesse bitte einfach melden! Danke
Benutzeravatar
SilentDeath
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:53
Motorrad: Yamaha FZ6 Fazer S2 & GT 650R TTC
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Gänge lassen sich nicht mehr schalten

Beitragvon flydown » Mo 3. Apr 2017, 12:35

Hallo,
Teil 35 sollte stramm auf der Welle 28 sitzen. Dafür kannst du ja mal probieren, ob die Schraube 36 fest ist.
Teil 33 ist ein Seegering und sollte in einer Nut auf der Welle 28 sitzen, ich denke mal, um die Welle axial zu fixieren.
Das zu prüfen müßte eigentlich gehen, indem du versuchst, die Welle hin- und herzubewegen. Das sollte minimal bis nicht möglich sein.
Ich vermute eher, dein Problem rührt von einer defekten Schaltgabel, aber ich möchte mal nicht zu schwarz malen.
Wenn du den Aufwand nicht scheust, laß das Öl raus und mach den rechten Motordeckel ab. Dahinter solltest du die Teile 27 und 28 sehen, die in eine Verzahnung (7?) greifen. Bewegst du nun den Schalthebel, muß die Verzahnung eben mitgehen.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Gänge lassen sich nicht mehr schalten

Beitragvon redflash » Mi 5. Apr 2017, 18:58

flydown hat geschrieben:Wenn du den Aufwand nicht scheust, laß das Öl raus und mach den rechten Motordeckel ab.
Wenn die Mopete auf dem Seitenständer steht braucht bei niedrigem Ölstand kein Öl abgelassen werden,
hab es selbst mal ausprobiert.
Da komm nur eine sehr geringe Menge die mit nem Lappen aufgefangen werden kann bevor das Auspuffrohr eingesaut wird.
Hab seinerzeit die Wasserpumpe inklusive Antriebs-Zahnrad gewechselt.

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Gänge lassen sich nicht mehr schalten

Beitragvon SilentDeath » Sa 15. Apr 2017, 08:06

So, hab jetzt alle Flüssigkeiten raus und die Kiste aufgemacht. In den beiden Videos seht ihr das Problem:

https://youtu.be/6o0FYjf8adk
https://youtu.be/MSJxeX5Gpf0

Was muss ich tun, um an die Schalteralte mit den Klauen ranzukommen? Muss dazu der Motor raus??

Danke und frohe Ostern!
Ich verkaufe meine Hyosung GT650R TTC nach Unfall komplett oder in Teilen - bei konkretem Interesse bitte einfach melden! Danke
Benutzeravatar
SilentDeath
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:53
Motorrad: Yamaha FZ6 Fazer S2 & GT 650R TTC
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Gänge lassen sich nicht mehr schalten

Beitragvon flydown » Sa 15. Apr 2017, 18:53

Hi,


und hmmmm.
Die Position, in welcher die linke kleine Rolle im 2. Video bei 14s sitzt, ist der Leerlauf, denk ich mal.
Die ganze Mimik ist auf der linken Motorseite?
Jedenfalls solltest du dann von dort nicht so oft runterschalten können, sondern nur ein Mal.
Oder hab ich jetzt nen Dreher im Kopf?

Kann sich dieser Stern mit den Stiften verdreht haben?
Kannst du von irgendwo, zur Not mit ner Lampe und Zahnarztspiegel, ins Getriebe gucken, bevor du's zerrupfst?
Weil, dafür muß nicht nur der Motor ausgebaut, sondern auch komplett zerlegt werden.


Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Gänge lassen sich nicht mehr schalten

Beitragvon flydown » Sa 15. Apr 2017, 19:01

So, grad geguckt, die Mimik ist rechts.
Natürlich.
Muß ich nochmal grübeln.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Gänge lassen sich nicht mehr schalten

Beitragvon SilentDeath » Sa 15. Apr 2017, 23:13

Ja, ist alles rechte Seite...
Ich verkaufe meine Hyosung GT650R TTC nach Unfall komplett oder in Teilen - bei konkretem Interesse bitte einfach melden! Danke
Benutzeravatar
SilentDeath
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:53
Motorrad: Yamaha FZ6 Fazer S2 & GT 650R TTC
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Gänge lassen sich nicht mehr schalten

Beitragvon flydown » Mo 17. Apr 2017, 08:50

Hallo,

also, beim Schalten wird ja die Schaltwalze 5 auf dem Bild deines ersten Links verdreht, wodurch die Schaltgabeln 1, 2, 6 in den Rillen der Schaltwalze
verschoben werden, welche wiederum mit der Gabel ein Zahnrad des Getriebes 3 (?), 5, 21 verschieben
.
Die an den Zahnrädern angebrachten (wie heißen denn die?) Vierecke greifen dann je nach Stellung formschlüssig ins Nachbarzahnrad, womit dieses mitgenommen wird,
z.B. Zahnrad 3 in Zahnrad 16 oder 18. Ansonsten läuft das Eine einfach frei mit.
Was ich sagen will, so trocken Schalten ist etwas unfähr, ohne das sich im Getriebe etwas dreht, da vielleicht das Viereck nicht ins Gegenstück des Nachbarzahnrades greifen kann,
sondern "Zahn auf Zahn" steht.
Du müßtest also beim Schalten das Hinterrad drehen, dabei die Kupplung gezogen fixieren.
Manchmal, wenn man irgendwo steht und er erste Gang geht nicht rein, läßt man auch die Kupplung etwas kommen, damit sich die Getriebewellen etwas verdrehen.
Oder schiebt bei stehendem Motor das Motorrad hin und her.
Wenn du dann durch die Löcher links und rechts oberhalb der Schaltwelle, oder vieleicht sind noch andere da?, funzelst, kannst du vielleicht sehen oder hören, wo's hakt.


Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Motor & Getriebe


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron