Hyosung 650 Naked - Kupllungskorb / Torsionsfedern




Die Kraft der zwei Kerzen - Alles zum Thema Motor, Getriebe, Gemischaufbereitung, ...

Hyosung 650 Naked - Kupllungskorb / Torsionsfedern

Beitragvon Shadowbird » Mi 22. Feb 2012, 18:21

Hi,
ich fahre eine Hyosung GT 650 Naked, Bj. 2005
ich habe seit geraumer Zeit ein hässlich lautes scheppern/knallen im Lerrlauf. Betätige ich den Kupplungshebel, verschwindet das Geräusch nahezu komplett.

Auf Verdacht habe ich die Kupplung ausgebaut. Dabei ist mir nichts verdächtiges aufgefallen. Primärrad, Ölpumpe, Wasserpumpe, etc. sieht alles einwandfrei aus. Nur eine Sache hat mich etwas verunsichert --> Wenn ich den Kupplungskorb in die Hand nehme, haben die Torsionsfedern im Korb ein deutliches Spiel, was sich durch ein klappern/klimpern bemerkbar macht.

Deshalb meine Frage: Ist ein solches Spiel der Torsionsfedern des Kupllungskorbes normal ? Ich hab leider keinen neuen kupplungskorb parat, ansonsten könnte ich das einfach vergleichen....)-:

Ich bin für jeden Ratschlag dankbar - Vielen Dank und Grüße
Shadowbird
Shadowbird
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 18. Mär 2011, 23:29
Motorrad: Hyosung 650 GT Comet
EZ (Jahr): 2005
Modelljahr: 2004

von Anzeige » Mi 22. Feb 2012, 18:21

Anzeige
 

Re: Hyosung 650 Naked - Kupllungskorb / Torsionsfedern

Beitragvon Alex81 » Mi 22. Feb 2012, 19:50

ich habe mal den korb einer 2004er in der hand gehabt. war auch das probl. dass es geklappert hat... also die federn waren nicht stramm drin, zumindest nicht alle. es sind welche aus dicken und aus dünem draht. irgendeine sorte war aufjeden fall locker.

das klappern haben wir wegbekommen in dem wir alles wie es war eingebaut haben und die stellschraube (die beim zerlegen hand fest saß) vernünftig angezogen haben. auch die die anderen längeren schrauben auch mal etwas mehr angezogen. -alles weg :-)

die überlegung war auch eventuell neue tors.federn (die bekommst du ohne weiteres nicht raus), nuen korb... auf gut glück dann doch zusammen gebaut und seit dem schon mehr als 1000 km drauf. -nichts zu hören
Gruß Alex
Benutzeravatar
Alex81
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 1155
Registriert: Di 30. Sep 2008, 11:22
Wohnort: Menden
Motorrad: GT 650i SE
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Hyosung 650 Naked - Kupllungskorb / Torsionsfedern

Beitragvon Shadowbird » Mi 22. Feb 2012, 21:52

Danke Alex für deine Antwort.
Ich hab die Kupplung vorhin wieder eingebaut. Zuvor hab ich die Torsionsfedern durch ein paar "dezente" :-) Schläge mit dem Schraubenzieher und nem Hammer wieder etwas langgeklopft. Danach gabs kein Geklimper mehr im Kupplungskorb.

Alles wieder zusammengebaut, ordentlich festgeschraubt und siehe da, kein hässliches Scheppern mehr - nur noch das V2 gejammer^^

Jetzt weiß ich wenigstens, wie meine Hyo unter der Kupplung aussieht....Hoffentlich muss ich nicht irgendwann das Getriebe zerlegen, denn dann kenn ich wirklich jeden Winkel meiner Maschine :shock:

Grüße
Shadowbird
Shadowbird
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 18. Mär 2011, 23:29
Motorrad: Hyosung 650 GT Comet
EZ (Jahr): 2005
Modelljahr: 2004

Re: Hyosung 650 Naked - Kupllungskorb / Torsionsfedern

Beitragvon t.h.p.g. » Do 23. Feb 2012, 18:09

Hallo

ich habe ein Ähnliches Problem.
Meine Kupplung rasselt im Leerlauf ( Kein Scheppern oder Poltern). Kupplungshebel ziehen und alles ist ruhig.
Nach einem Ölwechsel ist erstmal ca. 1000- 2000 KM Ruhe.
Lohnt es sich dafür das Möppel aufzumachen und alle Schrauben nachziehen ( bin leider technisch nicht so begabt, um das selber machen zu können)?
Ist auch nie schlimmer geworden und fängt auch erst bei Betriebstemperatur an.
Freue mich auf Eure tollen Tips.

Schöne Grüsse aus Hessen
Tom

P.S. Hab mich und meine Frau bereits für unser Treffen im Juli angemeldet.
Freu mich drauf!
t.h.p.g.
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 90
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 15:58
Wohnort: Homberg /Efze
Motorrad: Honda CBF 1000
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Hyosung 650 Naked - Kupllungskorb / Torsionsfedern

Beitragvon Alex81 » Do 23. Feb 2012, 20:43

also eigentlich kannst du die besagten schrauben von außen alle anzeihen ohne das du den korb abmontieren bzw. alles komplett zerlegen muss.

es muss dir aber bewußt sein dass du das komplette öl ablasen muss und wenn du pech hast, braucht du ne neue (15-20€) gummidichtung für den deckel. diese ist nähmlich richtig sch..ße, die reißt sofort wenn man die schon schief anguckt. da hilft das "über kreuz anziehen" der schrauben nicht viel.

aufpassen die schraube in der mitte ist die stellschraube für den schleifpunkt der kupplung (früh oder spät am hand hebel). also nicht einfach schrauben bis nichts mehr geht. könnte sein dass deine kupplung nicht trennt oder die packt kaum und rutscht durch. den schleif punkt kannst ja aber im trockenem (alles noch offen lassen) kontrollieren. einer zieht die kupplung und lässt langsam loß, der andere versucht im gang das hinterrad zu drehen. ist zwar nicht die beste lösung aber man kann schon mal davon ausgehen das die kupplung trennt und schließt wenn das rad sich zuert drehen lässt und irgendwann blockiert. sonst eventuell mal googeln wie man bei einer nasskupplung den schleifpunkt einstellt.

solltest du kaum technisches verständniß besitzen lass dir von einem schrauber über die schulter gucken. die kupplung ist eine allerwelts nasskupplung, also nichts was es noch nicht gegeben hat.
Gruß Alex
Benutzeravatar
Alex81
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 1155
Registriert: Di 30. Sep 2008, 11:22
Wohnort: Menden
Motorrad: GT 650i SE
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Hyosung 650 Naked - Kupllungskorb / Torsionsfedern

Beitragvon kahuwi » Do 7. Jun 2012, 19:00

Hallo Leute!

Zum Thema Kupplung einstellen hätte ich noch ein paar Fragen:
Aufgrund des Aufbaus, den man aus der ableiten kann, müsste es ja die Schraube Nr 12 sein, richtig?

Was genau wird mit der Stellschraube am Kupplungskorb eingestellt?
Eigentlich doch nichts anderes, als ich mit den Schrauben am Kupplungszug einstelle: Den Abstand zwischen den Reibbelägen und Scheiben.. Nicht über den Zug und das Nadellager, sondern direkt über den Korb direkt, richtig?

Haltet ihr es für wahrscheinlich, dass durch eine falsch eingestellte Kupplung die Beläge innerhalb von etwa 5.000-10.000 km verglasen?

Hat irgendwer schonmal Scheiben und Beläge gewechselt?
Mich würde hauptsächlich interessieren, was die Teile kosten und ob evtl auch die Teile von einer SV passen könnten..

MfG,
Karsten
MfG,
Karsten
Benutzeravatar
kahuwi
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 19:34
Wohnort: Bitburg
Motorrad: GT 650N
EZ (Jahr): 2005
Modelljahr: 2005

Re: Hyosung 650 Naked - Kupllungskorb / Torsionsfedern

Beitragvon Alex81 » Do 7. Jun 2012, 21:59

die stellschraube im kup-korb ist dann wichtig wenn dein schleifpunkt von außen nicht mehr einstellen lässt. oder wenn der neue kupplungszug zu lang oder zu kurz ist, -selten aber passiert schon mal dass dieser bei + - 5mm liegt. je nach voreinstellung kann es etwas ungünstig sein.

oder du kannst auch den schleifpunkt am hebel verlagern. fallst du kurze finger hast ;) dann ist der hebel auch in der hinteren stellung immer noch vorgespannt aber die maschine kommt schon der mitte des hebel weges und nicht auf dem letzten millimeter. ist aber vorsicht geboten denn wenn man's übertreibt, dann trennt die kupplung nicht sauber und du bekommst nur mühsam die gänge rein oder die scheiben wie bei dir schnell hin sind.

verglaste scheiben kommen:

1. wenn die kupplung nicht sauberschließt und die scheiben ständig durchrutschen. so können die zu heiß laufen und in verbindung mit wenig bis garkein öl, kann es herforunfen

2. wenn man falsches öl rein kippt. ZB. autoöl. da sind additive drin die nicht für eine nasskuplung geignet sind. so greifen diese den belag auf den kupplungscheiben an

sonst fällt mir spontan nichts mehr ein -gibbt aber bestimmt noch ein paar gründe.


habe gehört dass die SV650 (BJ irgendwas um 2002 herum) scheiben passen sollten, aber ich würde jetzt nicht die hand dafür ins feuer legen, -weißt ja selber die leute reden gern... ob das stimmt :gruebel: keine ahnung
Gruß Alex
Benutzeravatar
Alex81
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 1155
Registriert: Di 30. Sep 2008, 11:22
Wohnort: Menden
Motorrad: GT 650i SE
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Hyosung 650 Naked - Kupllungskorb / Torsionsfedern

Beitragvon kahuwi » Do 7. Jun 2012, 22:25

Dank für die Erklärungen, habe ich mir so auch schon gedacht! ;)

Joa, da hat einer der beiden Vorbesitzer auch noch Mist gebaut!!
4. Gang Vollgas wenn sie warm ist, rutscht die Kupplung bei 7k - 8k und dann ist die Kupplung schon so eingestellt, dass sie nicht 100% trennt, wenn der Hebel gezogen ist.
Ergebnis: Im 1. Gang bei gezogener Kupplung den Motor anmachen ist grausam..
Aber wenn die Beläge sowieso hin ist, ist es egal..
Hab letzten Monat schon genug rein gesteckt.. ;)

mhh, ja, ich weiß was du meinst...
Wenn ich die Beläge wechsle, werd ich die originalen zur Hand nehmen und die für die SV, dann teste ichs und wir haben Gewissheit!!

So eine Kompatibilitäts-Liste ist hier im Forum verloren gegangen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, oder?
Wäre ja dann wieder ein Anfang..

mfg,
Karsten
MfG,
Karsten
Benutzeravatar
kahuwi
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 19:34
Wohnort: Bitburg
Motorrad: GT 650N
EZ (Jahr): 2005
Modelljahr: 2005

Re: Hyosung 650 Naked - Kupllungskorb / Torsionsfedern

Beitragvon Alex81 » Do 7. Jun 2012, 22:44

eine kompatibilitäts liste oder so ähnl. gibt es schon in Teileportal.
leider wird die nur selten aktualisiert, da selten einer ne möglichkeit hat mal eben was auszuprobieren, da es ins geld geht wenns nicht passt.
Gruß Alex
Benutzeravatar
Alex81
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 1155
Registriert: Di 30. Sep 2008, 11:22
Wohnort: Menden
Motorrad: GT 650i SE
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Hyosung 650 Naked - Kupllungskorb / Torsionsfedern

Beitragvon kahuwi » Do 7. Jun 2012, 23:33

Ah ok, dann muss ich da mal rein schauen, was schon drin ist...

Hab btw noch eine Explosionszeichnung der Kupplung einer 99er SV 650 gefunden.
Die Kupplung scheint zum größten Teil identisch!
Also ich werde das Testen, aber die Chancen stehen gut denke ich..

MfG,
Karsten
Benutzeravatar
kahuwi
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 19:34
Wohnort: Bitburg
Motorrad: GT 650N
EZ (Jahr): 2005
Modelljahr: 2005



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Motor & Getriebe


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron