Knallte rauchte jetzt geht nichts mehr :(




Die Kraft der zwei Kerzen - Alles zum Thema Motor, Getriebe, Gemischaufbereitung, ...

Knallte rauchte jetzt geht nichts mehr :(

Beitragvon fpoe » Sa 5. Mai 2012, 21:35

Hallo,

ich bin neu hier und hab ein kleines/großes problem mit meiner kleinen :(

fahre seit ca einem jahr eine gt650...
leider habe ich beim letzten ölwechsel zu viel öl (0,5l) eingefüllt und mir hat es die zylinderdeckeldichtung durch den überdruck zerstört (das überdruckventil am motorgehäuse scheint da leider versagt zu haben).
diese hab ich am we gewechselt und sie lief noch ca 20min und 5km ohne probleme, dann fing sie an beim zu starken gas geben stark zu stottern und aus zu gehn.
als ich sie wieder an bekam rauchte sie stark hinten raus und verabschiedete sich mit einem knall und einer ca 30cm langen stichflamme aus dem auspuff.
jetzt geht garnichts mehr... es dreht sich zwar alles beim anlassen aber sie springt nicht mehr an.

was kann das sein? der motor ist dicht und sie lief nach dem dichtungswechsel auch im hof richtig gut

gruß franz
fpoe
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 21:18
Motorrad: GT 650N, FZ750
Modelljahr: 2005

von Anzeige » Sa 5. Mai 2012, 21:35

Anzeige
 

Re: Knallte rauchte jetzt geht nichts mehr :(

Beitragvon harryschma » Sa 5. Mai 2012, 21:50

Schaut nach Motorschaden aus, denke mal das Kühlwasser im Brennraum ist. :shock: Hat sich Motoröl mit Wasser vermischt?
Benutzeravatar
harryschma
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 316
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 09:37
Wohnort: Obertraun in Oberösterreich
Motorrad: Triumph Sprint RS 955i
EZ (Jahr): 2001
Modelljahr: 2000

Re: Knallte rauchte jetzt geht nichts mehr :(

Beitragvon fpoe » Sa 5. Mai 2012, 21:56

nein kein wassen im öl und es fehlt auch keine kühlflüssigkeit im kühler.

na wollen wir das mit dem motorschaden mal nicht hoffen... der motor hat erst 15tkm aufm buckel
fpoe
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 21:18
Motorrad: GT 650N, FZ750
Modelljahr: 2005

Re: Knallte rauchte jetzt geht nichts mehr :(

Beitragvon Alex81 » Sa 5. Mai 2012, 23:55

30cm stichflamme könnte schon mal darauf hindeuten dass es zu einem stau von nicht verbrantem bezin-luftgemisch im auspuff gekommen ist. ist normalerweise nicht soooo tragisch.

-frage ist, wie es dazu gekommen ist?.. wollte die karre nicht anspringen und du musstest orgeln?
-es hat gequalmt... was für eine farbe hatte der rauch? -weiß wie wasserdampf, bläulich oder eher schwarz wie beim diesel?
-hast du jetzt schon die kerzen draußen gehabt?
-beim knall hat sich der vergaserstutzen gelöst?
Gruß Alex
Benutzeravatar
Alex81
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 1155
Registriert: Di 30. Sep 2008, 11:22
Wohnort: Menden
Motorrad: GT 650i SE
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Knallte rauchte jetzt geht nichts mehr :(

Beitragvon fpoe » So 6. Mai 2012, 00:10

hi alex,
danke für deine antwort :)

sie lief wie gesagt super bis ich ein auto zügig überholen wollte und ordentlich am hahn gedreht habe.
dann fing sie bei ca 6000 an rum zu mucken... der drehzahlmesser sauste von 6000 auf 2000 zurück auf 5000...... und dann hab ich die kupplung gezogen und sie ging aus.
nach ein wenig am straßenrand gucken und probieren sprang sie paar versuche später wieder an... dachte sie hat sich nur verschluckt... bin dann noch 500m gekommen wo ich merkte das sie wieder rumzickt... sie ging vor der kreuzung aus und ich ließ sie wieder an und drehte sie im leerlauf hoch wo es wieder das selbe spiel gab mit den drehzahlen und ich glaub der rauch war schwarz... kann mich aber auch täuschen... dann noch ein lauter knall und das nächste war der adac :D

ja hab sie schon mal draußen gehabt... sind schwarz und nass... ich werde morgen mal testen ob überhaupt ein funke ankommt.
kann ich da für die masse einfach an die batterie gehen?

es ist so weit ich es gesehen habe nichts locker oder ab, weder am vergaser noch irgendwelche schläuche.
fpoe
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 21:18
Motorrad: GT 650N, FZ750
Modelljahr: 2005

Re: Knallte rauchte jetzt geht nichts mehr :(

Beitragvon lucky cruiser » So 6. Mai 2012, 07:50

Stichflamme aus dem Auspuff, Zündkerze schwarz und nass: Der Kraftstoff wurde nicht entzündet, sondern unverbrannt in den Auspuff gedrückt. Hat sich dort entzündet. Unruhiger Motorlauf bis zum Ausgehen deutet ebenfalls darauf hin, dass keine Zündung ausgelöst wurde oder die ausgelöste Zündung nicht zur Entzündung des Kraftstoff-/Luftgemischs geführt hat. Bei einem oder bei beiden Zylindern. Spritversorgung scheint i.O., da Zündkerze(n) nass war(en).

Folgende Ursachen sind möglich:
1. keine oder nur unzureichende Verbindung des Zündkabels zur Zündspule und/oder Zündkerzenstecker (falls du's mal auseinander gehabt hast: Das Zündkabel wird in die jeweiligen Anschlüsse geschraubt, nicht einfach nur gesteckt),
2. Zündkerze(n) defekt,
3. Zündspule bekommt keinen Impuls von der Steuereinheit, kann daher keinen Zündfunken generieren,
4. Zündspule defekt,
5. Zylinder ermöglicht keine ausreichende Kompression (worst case).

Wenn du die Zündkerze(n) prüfst, dann achte darauf, dass sie trocken ist/sind. Gibt sonst ein falsches Bild. Und bedenke, du hast es mit Hochspannung zu tun. Dicke Schuhsohle, dito Handschuhe, nicht schwitzen und kein Kontakt zu geerdeten Flächen. Zündkerzengewinde an leitfähige Stelle des Zylinders halten.

Viel Glück!

Greets
Lucky
Zuletzt geändert von lucky cruiser am So 6. Mai 2012, 08:29, insgesamt 1-mal geändert.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Knallte rauchte jetzt geht nichts mehr :(

Beitragvon Alex81 » So 6. Mai 2012, 08:12

super schlußfolgerungen lucky :thumbu: genau in diese richtung hätte ich aus der entfernung auch gedacht.

-und noch was, prüfe den zündkerzenkabel auf risse.
Gruß Alex
Benutzeravatar
Alex81
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 1155
Registriert: Di 30. Sep 2008, 11:22
Wohnort: Menden
Motorrad: GT 650i SE
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Knallte rauchte jetzt geht nichts mehr :(

Beitragvon fpoe » So 6. Mai 2012, 21:29

so ich komme grad aus der garage und konnte schon einiges ausschließen... die zündkerzen sind in ordnung und funktionieren wunderbar an einem anderes bike... bei meiner gt aber weder vorn noch hinten...
die zündspulen habe ich durchgemessen und sind auch io.
morgen werde ich mal die cdi durchmessen, es bleibt ja nur noch die oder die kompression.
oder fällt euch noch was anderes ein??? :(

gruß franz
fpoe
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 21:18
Motorrad: GT 650N, FZ750
Modelljahr: 2005

Re: Knallte rauchte jetzt geht nichts mehr :(

Beitragvon lucky cruiser » So 6. Mai 2012, 22:37

Das Durchmessen ist eine nicht besonders sichere Methode, Schäden an der Zündspule auszuschließen. Die meisten Fehlfunktionen treten auf der Hochspannungsseite auf und die kannst du mit einem haushaltsüblichen Ohmmeter eher nicht prüfen, außer, du bist Starkstromelektriker mit entsprechendem Equipement. Da ich auch keiner bin, hätte ich die Funktionalität am eigenen Mopped geprüft, und zwar unter Nutzung der vorhandenen Baugruppen. Mit den oben beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen - eventuell noch mit einer isolierten Rohrzange, mit der man den Kerzenstecker halten kann - machbar. Parallel hätte ich sämtliche in Betracht kommenden Verbindungen kabelseitig auf festen Sitz, vorhandenen Kontakt und ggfs. Bruch geprüft. Ebenso die Masseverbindung der Zündspulen auf festen Sitz.
Bist du dir sicher, dass bei dir eine CDI (Capacitor Discharge Ignition) vorhanden ist oder meinst du damit die ECU?
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Knallte rauchte jetzt geht nichts mehr :(

Beitragvon fpoe » Mo 7. Mai 2012, 00:06

hi lucky,

ich habe die zündkerzen an einen bandit getestet um zu sehen ob sie überhaupt noch gehen, dann habe ich sie bei meiner nur draufgesteckt und erst das motorgehäuse dann auch den minuspol (masse) der batterie genommen, leider ohne erfolg und dass bei beiden zylindern.

ich habe die spulen auf ohmwerte getestet, da es so in dem hyosung manual stand.

ja eine cdi gibt es auch laut dem manual und auch eine wertetabelle was man wo messen sollte.

http://www.hyosung-treff.de/index.php/t ... naked.html

da steht auch das es eine cdi kontaktlos gibt :)
mal sehen ob ich sie morgen finde.

dank dir für deine mühe
gruß franz

ps: habt nicht so eine riesige angst vor dem zündimpuls... das sind vllt mehr als 5000V aber nur ein paar µA... das grippelt ein wenig und im schlimmsten fall wird einem etwas übel... die feuerzeuge mit piezokristall... die erzeugen bis zu 15kV und das hat nun jeder schon aus spass abbekommen ;)
http://de.wikipedia.org/wiki/Piezofeuerzeug
fpoe
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 21:18
Motorrad: GT 650N, FZ750
Modelljahr: 2005

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Motor & Getriebe


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron