Motor startet wegen Startsicherung des Kupplungshebels nicht




Die Kraft der zwei Kerzen - Alles zum Thema Motor, Getriebe, Gemischaufbereitung, ...

Motor startet wegen Startsicherung des Kupplungshebels nicht

Beitragvon kaipflaume » Di 22. Mär 2016, 09:55

Hallo Zusammen,

habe eine gebrauchte GT 650 Naked (Modell 2008) gekauft und Startprobleme. Ich habe den Eindruck, dass diese vom Kupplungshebel herrühren. Dieser muss ja zum Starten gezogen werden und der dort verbaute Stecker gibt das Signal, dass die Kupplung gezogen ist. Soll wohl das Starten bei eingelegtem Gang verhindern. Der am Kupplungshebel verbaute Kupplungsschalter (heißt so in der Ersatzteilliste) lässt sich bei mir ca. 1 cm raus ziehen. Dann startet sie. Ist nur schwierig da man 3 Hände bräuchte (Anlasser drücken, Kupplungshebel ziehen, Stecker raus ziehen. Nun meine Fragen:
Wo liegt die genaue Ursache im Stecker ? Reparatur möglich ?
Wenn ich den Stecker mit dem daran fest montiertem ca. 30 cm langen Kabel neu bestelle (ist nicht so teuer), kann ich den selber einbauen. Wird der nur rein geclipst.
Das Kabel läuft ja in das Lampengehäuse vorne. könnte ich den Stecker auch praktisch tot legen indem ich das Kabel an der Verbindung im Lampengehäuse aus clipse und die 2 dort weiterführenden Leitungen überbrücke ?

Danke für eventuelle Antworten.
kaipflaume
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 08:55
Motorrad: GT 650
EZ (Jahr): 2011

von Anzeige » Di 22. Mär 2016, 09:55

Anzeige
 

Re: Motor startet wegen Startsicherung des Kupplungshebels n

Beitragvon Winterberger » Di 22. Mär 2016, 10:04

Hallo lieber Neuling,

zuerst einmal Herzlich Willkommen im Forum.

Und als nächstes eine Warnung!

Niemals etwas Totlegen was der TÜV bemängeln könnte oder Deiner Sicherheit dient!!!!
Ausnahmen bestättigen die Regel: siehe SLS!

LG
Andreas


PS: Wir haben eine ganz tolle Rubrik, die da heißt; Ich stelle mich vor! ;)
Benutzeravatar
Winterberger
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 723
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 21:07
Wohnort: Winterberg
Motorrad: ST 700i
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: Motor startet wegen Startsicherung des Kupplungshebels n

Beitragvon flydown » Di 22. Mär 2016, 14:17

Hallo,

sehe ich auch so.
Der Austausch ist weder teuer noch schwierig. Also machen.

Auch das Aus- und Einstecken im Lampengehäuse ist nicht wirklich Zauberei.
Du mußt halt um's Lampengehäuse drei Schrauben lösen, wenn ich die richtige Zeichnung angesehen habe, um den Reflektor
rauszukriegen. Wie beim Lampenwechsel, also mal in's Handbuch schauen.

So könntest Du auch probieren, ohne Beschädigung den Schalter zu prüfen.
Nun weiß ich nicht, ob der ein Öffner oder Schließer ist.
Aber entweder der Motor springt bei gezogenen Steckern an, oder eben wenn Du beide Buchsen (am Kabelbaum) brückst.
Dann liegt's am Schalter.

Davor, die Kabel einfach abzuknappsen und zu verdrillen oder nicht, wie eben notwendig wäre, sei auch von mir gewarnt.
Irgendwann kommt der Moment, wo Du gedankenlos bei eingelegtem Gang den Startknopf drückst und das Motorrad einen Satz vorwärts macht.
Ganz sicher. Und dann liegt sie da. Mindestens.
Und auch der HU Prüfer wird das probieren und dann abbrechen mit dem Gedanken "Vielen Dank für's leicht verdiente Geld".
Berechtigt.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Motor startet wegen Startsicherung des Kupplungshebels n

Beitragvon snowman » Di 22. Mär 2016, 21:14

Hi,

was man nicht machen sollte, und warum, haben meine Kollegen ja bereits gesagt. Funktionieren tut es trotzdem, ich hatte mir die Zeit bis zur Fehlerbeseitigung auch mit einer Brücke an den beiden Steckern im / nahe dem Lampengehäuse überbrückt (sorry für's Wortspiel).

ABER nicht dauerhaft, ich hatte zu diesem Zweck ein Stück starres 1,5 mm² Kabel genommen, es zum Startvorgang eingestöpselt, und sobald der Motor lief hab ich's wieder rausgezogen.
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Re: Motor startet wegen Startsicherung des Kupplungshebels n

Beitragvon Haya-Olaf » Do 24. Mär 2016, 01:16

Hi Kaipflaume. Auch von mir ein herzliches Willkommen.

Wie meine Vorposter schon geschrieben haben, ist der Kabeltausch einfach und schnell erledigt. Ausserdem kostet das Kabel mit Schalter nur 4,95€ plus ggf. Porto. Also gibt es keine Notwendigkeit dieses Sicherheitssystem lahm zu legen.

Zur Funktion:

Der Kupplungsschalter schließt bei gezogener Kupplung den Stromkreis zum Starter (siehe Bild).

Bild

D.h. bei gezogener Kupplung wird der Sperrstift, mittels einer Feder, aus dem Schalter gedrückt und schließt den Kontakt. I.d.R. gibt es zwei fast vollständige konische Kupferhalbkreise an denen jeweils ein Kabel hängt. Der Zapfen/Stift hat einen Kupferring, der im gedrückten Zustand (Hebel nicht gezogen) nicht auf den Halbkreisen aufliegt. Dadurch ist der Stromfluss unterbrochen.

Wenn der Schalter nun den Stromkreis, bei gezogener Kupplung nicht schließt, liegt es vermutlich daran, dass....
...die Feder defekt ist und der Kontaktbereich des Stifts nicht gegen die Kupferbleche gedrückt wird (deswegen klappt es vermutlich mit dem Ziehen)
oder
.....die verschiedenen Kontaktflächen oxidiert sind und die Federkraft nicht ausreicht einen vernünftigen Kontakt herzustellen

Als erste Massnahme würde ich mal Kontaktspray in den Stecker einsprühen und ihn mehrfach hin und her schieben. Falls möglich den Zapfen drehen. Oftmals hilft diese Massnahme und der Schalter funktioniert wieder eine geraume Zeit.

Ich mache dieses, bei meiner Dicken, immer im Frühjahr mit dem Kupplungsschalter, den Bremslichtschaltern und dem Seitenständerschalter. Seit dem ist bei mir von dieser Seite Ruhe.

Gruß
Olaf
Der ehemalige Kupferbolzen Bild Ruhe in Frieden, 21.07.2017 :-(
Benutzeravatar
Haya-Olaf
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 322
Registriert: Di 5. Aug 2014, 22:05
Wohnort: bei Hamburg
Motorrad: Ex 2x GT125N Z.Zt. 3.Hayabusa+550 Katana
EZ (Jahr): 1983
Modelljahr: 1983

Re: Motor startet wegen Startsicherung des Kupplungshebels n

Beitragvon kaipflaume » Do 24. Mär 2016, 12:08

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten und schöne Ostertage.
kaipflaume
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 08:55
Motorrad: GT 650
EZ (Jahr): 2011



Ähnliche Beiträge

Motor dreht nicht
Forum: GT 650 - Technische Fragen & Probleme
Autor: speedy380
Antworten: 15
Hyosung GT 650N startet nicht / Batterie lädt nicht
Forum: GT 650 - Technische Fragen & Probleme
Autor: JustusJonas
Antworten: 9
motor läüft nicht richtig
Forum: GD 250 i - Technische Fragen & Probleme
Autor: bummi 20
Antworten: 0
GT 250 startet nicht
Forum: Technische Fragen & Probleme
Autor: GT- Stunter
Antworten: 28
GT 650iR Startet nicht
Forum: Rund um Hyosung
Autor: Kölnkalk
Antworten: 3

TAGS

Zurück zu GT 650 - Motor & Getriebe


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron