Ölwechsel (Welches Öl GT 650 iR) ?




Die Kraft der zwei Kerzen - Alles zum Thema Motor, Getriebe, Gemischaufbereitung, ...

Re: Ölwechsel (Welches Öl GT 650 iR) ?

Beitragvon Mike-DH » So 8. Jun 2014, 20:43

Update: Das Öl ist jetzt 600km drin, keiner Verbesserung der Schaltbarkeit.
Mein Nachbar baut mir demnächst neue Kupplungslamellen ein.
Nun weiß ich nicht welches Öl ich nehmen soll, mein Nachbar sagt das normale vorgeschriebene mineralische 10W40.
Bei meiner vorherigen mit der ich mich letztes Jahr hingelegt hatte, da war von der Werkstatt Motul 10W40 mineralisches drin, damit hatte ich bei meiner alten keine Schaltprobleme.
Ich denke ich werde dann das von mineralische von Motul nehmen

Mineralisch: https://www.motul.com/de/de/products/oi ... ange%5D=21

Oder soll ich ein anderes Öl nehmen, z.B. Motul teilsyhntetisch, oder Castrol Power Racing 1

Motul Teilsyhntetisch: https://www.motul.com/de/de/products/oi ... ange%5D=21

Castrol Power Racing 1: http://www.amazon.de/Liter-Castrol-Raci ... roduct_top
Mike-DH
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 118
Registriert: Di 4. Sep 2012, 13:11
Motorrad: Hyosong GT650iR
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2008

von Anzeige » So 8. Jun 2014, 20:43

Anzeige
 

Re: Ölwechsel (Welches Öl GT 650 iR) ?

Beitragvon redflash » Mo 9. Jun 2014, 09:26

Warum willst Du anderes als ein mineralisches 10W-40 auf deine Mopete kippen?

Nicht nur das Teil oder Vollsynthetische Hochleistungsöle je nach Hersteller und angepriesenen Eigenschaften oftmals Preislich in einer anderen Liga spielen,
es ist nicht Notwendig.

Zudem können sogenannten Hochleistungsöle für unsere Motoren negative Eigenschaften besitzen,
die bis hin zu schleichender Zerstörung wirken können,


Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Ölwechsel (Welches Öl GT 650 iR) ?

Beitragvon Mike-DH » Mo 9. Jun 2014, 10:01

@redflash: Danke für deine Rückmeldung, dann werde ich das 10W40 Mineralöl von Motul nehmen.
http://goo.gl/3gHoJX
Oder hast Du eine andere Mineralöl Empfehlung?
Mike-DH
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 118
Registriert: Di 4. Sep 2012, 13:11
Motorrad: Hyosong GT650iR
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2008

Re: Ölwechsel (Welches Öl GT 650 iR) ?

Beitragvon lucky cruiser » Mo 9. Jun 2014, 11:28

Kleine, flankierende Ergänzung ohne Empfehlungscharakter:

Mit dem Motulöl machst du sicher nichts verkehrt. Bzw. alles richtig. Dass viele hier trotzdem eine andere Marke wählen, liegt daran, dass es 10W-40 Öle kaum noch in mineralischer, sondern häufig nur noch in teilsynthetischer Ausführung gibt. Und dass das Motulöl nicht gerade zu den preiswerten Ölen zählt. Ist schon ein Unterschied, ob man für den Liter fünf bis sechs oder 10 Euros hinlegen darf. Letzteres entscheidet jeder für sich.

Viele hier sind, wenn ich mir die einschlägigen Beiträge hier in Erinnerung rufe, von Tante Louises Schmierstoff entsprechender Viskosität angetan. Für den Liter ruft man bei ihr aber auch an die neun Euros auf. Günstiger macht's der wiederbelebte HG, der sein 10W-40 für 4 Euro fuffzig abgibt. Bei Polo habe ich jetzt nicht nachgeschaut, dürfte aber irgendwo dazwischen liegen. Eigenartigerweise verdrehte so mancher Freundliche die Augen, wenn's um Castrol geht, warum auch immer. LiquiMoly gibt's auch noch, Ravenol, Addinol und soweiterundsofort.

Der Hyo-Motor ist bezüglich seiner Ölanforderungen anspruchslos und bescheidet sich mit einer Qualität, die am unteren Ende der derzeitigen Angebotspalette liegt. Gefordert wird lediglich API größer gleich der Stufe SG. Das ist nicht gut gut fürs Pottjuché, das bieten alle heutigen (Motorrad-)Öle. Unter diesen Voraussetzungen kann man ruhig zu einem preiswerten Produkt greifen, ohne - normale Nutzung vorausgesetzt - Gefahr zu laufen, dass der Motor damit kaputtläuft. So mache ich es jedenfalls, bzw. lasse es einfüllen. Mein Freundlicher ist, genau wie ich, kein Markenfetischist (was ihn sehr sympathisch macht ;) ). 6000 Kilometer halten auch die preiswerten Öle durch. Wer jedoch erst dann ruhig schlafen kann, wenn er weiß, dass ein Öl einer ihm vertrauten Marke im Motor schwimmt, muss es halt dann nehmen. Und fürs beruhigende Gefühl eben tiefer in die Tasche greifen.
Zuletzt geändert von lucky cruiser am Mo 9. Jun 2014, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Ölwechsel (Welches Öl GT 650 iR) ?

Beitragvon Mike-DH » Mo 9. Jun 2014, 11:34

@LuckyCruiser: Danke für die Infos. Ich hab jetzt das Motul im 4 Liter Kanister bei eBay für 31 Euro inkl. Verand gekauft, denke der Preis geht in Ordnung.
Mike-DH
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 118
Registriert: Di 4. Sep 2012, 13:11
Motorrad: Hyosong GT650iR
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2008

Re: Ölwechsel (Welches Öl GT 650 iR) ?

Beitragvon lucky cruiser » Mo 9. Jun 2014, 11:43

Einen knappen Achter für den Liter ist ein guter Kurs. Hoffe jetzt nur für dich, dass du das Altöl bei dir kostenfrei entsorgen kannst. Wenn du, wie ich bei mir, fürs Entsorgen dieses Materials beim zuständigen Entsorger pauschal und mengenunabhängig einen Zwanziger hinlegen darfst, ist das günstige Angebot keines mehr ...
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Ölwechsel (Welches Öl GT 650 iR) ?

Beitragvon Mike-DH » Sa 9. Mai 2015, 13:04

Kupplung habe ich nun in der Motorrad Werkstatt machen lassen müssen, es wurde immer schlimmer mit dem Schalten.
Es wurden die Lamellen gewechselt, die letzten 2 Lamellen waren schwarz. Nun schaltet es sich wieder weich, beim einlegen des ersten Ganges knallt es zwar, aber ich denke das muss sich erstmal einlaufen. Und beim Öl mache ich auch keine Experimente mehr, sondern nehme mineralisches Motul 10W 40.
Mike-DH
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 118
Registriert: Di 4. Sep 2012, 13:11
Motorrad: Hyosong GT650iR
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2008

Re: Ölwechsel (Welches Öl GT 650 iR) ?

Beitragvon Mike-DH » So 10. Mai 2015, 19:26

Zu früh gefreut, heute erste ausgiebige Testfahrt mit den neuen Kupplungslamellen gemacht, und in jeden Gang rutscht die Kupplung.
Also ich gebe Gas, die Drehzahl steigt, aber die Geschwindigkeit/Vortrieb nicht. Ist das Kupplungsrutschen?
Bei welcher Drehzahl das auftritt hab ich jetzt nicht drauf geachtet.
Beim Überholen vorhin war das nicht lustig gebe Vollgas, die Drehzahl steigt aber die Geschwindigkeit nicht, der Motor war voll am röhren aber ich kam nicht vorwärts, schön peinlich.
Ich könnte kotzen, diese scheiß Karre macht nur Probleme. Öl ist das empfohlene 10w40 mineralisch drin! Oder braucht es etwas Zeit das sich die Teile erst einfahren müssen? Es wurden nur die Lamellen gewechselt.
Mike-DH
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 118
Registriert: Di 4. Sep 2012, 13:11
Motorrad: Hyosong GT650iR
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2008

Re: Ölwechsel (Welches Öl GT 650 iR) ?

Beitragvon AGFA » Mo 11. Mai 2015, 13:46

wieso sch.... Karre?!

Würde das Motorrad direkt wieder zur Werkstatt bringen (was Du noch selber nachsehen köntest ist ob der Kpl-Zug genug Spiel hat), dort hat man entweder den Fehler noch nicht gefunden oder es ist ein neuer Montagefehler.

Grüße
AGFA
AGFA
Hyosung Händler
Hyosung Händler
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 23. Aug 2012, 17:41
Motorrad: GT650

Re: Ölwechsel (Welches Öl GT 650 iR) ?

Beitragvon Mike-DH » Mi 13. Mai 2015, 12:47

Kupplungseil wurde nochmal verstellt. Jetzt ist kuoplungsrutschen weg. Nutzt aber nichts da Maschine Totalschaden. Mich hat gestern auf Landstraße eine Frau die vorfahrt genommen. Bin schwer verletzt. Muss noch 2 mal operiert werden. Foto geht mit Handy nicht hochzuladen
Mike-DH
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 118
Registriert: Di 4. Sep 2012, 13:11
Motorrad: Hyosong GT650iR
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2008

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Motor & Getriebe


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron