Standgas (nach) Synchronisation der Zylinder hoch




Die Kraft der zwei Kerzen - Alles zum Thema Motor, Getriebe, Gemischaufbereitung, ...

Standgas (nach) Synchronisation der Zylinder hoch

Beitragvon RaZor1994 » Di 21. Aug 2018, 23:31

Hallo zusammen,

(ich hoffe ich bin im richtigen Thread) meine GT 650 R (2008 Einspritzer) lief im Stand sehr hoch also habe ich die Schraube direkt unter der Luftfilterbox umgestellt. Sie lief dadurch bei 1200 - 1500 Umdrehungen aber die Zylinder waren nicht mehr Synchron und sie hatte Zündaussetzer. Jetzt habe ich die Zylinder synchronisiert und beide laufen wieder gut. Nun ist das Problem nur noch, dass sie bei ca. 2000 - 2500 Umdrehungen läuft. Nun frage ich mich ganz ehrlich wo ich bei diesem Motorrad denn das Standgas einstelle... Ich habe bis jetzt nur an normalen Vergasern (keine Einspritzer) gearbeitet und dort war das immer recht einfach. Ich habe schon bei Google etc. geschaut habe aber erstaunlicherweise nichts dazu gefunden.

Bedanke mich für jede Hilfe und viele Grüße
Damian
RaZor1994
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 16
Registriert: So 12. Aug 2018, 14:53
Motorrad: GT 650R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

von Anzeige » Di 21. Aug 2018, 23:31

Anzeige
 

Re: Standgas (nach) Synchronisation der Zylinder hoch

Beitragvon flydown » Mi 22. Aug 2018, 04:11

Hallo,
ist zwar über die GV, dürfte aber gleich sein:


Also stimmt da irgendwas nicht. Checken kannst du wohl höchstens, ob du noch etwas Spiel im Gaszug hast.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 757
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Standgas (nach) Synchronisation der Zylinder hoch

Beitragvon RaZor1994 » Mi 22. Aug 2018, 10:55

Das Problem ist, dass der Vorbesitzer die Maschine aufgrund einer kaputten Lambdasonde in die Werkstatt gebracht hat und die dort die Drehzahl nach eigener Aussage hochgestellt haben, damit man sie mit kaputter Lambdasonde erstmal fahren kann (Sonde habe ich natürlich repariert). Es kann also sein, dass die Werkstatt die Drehzahl über die Elektronik angehoben hat, wenn ich den Post richtig verstanden habe?

Danke schon mal für die Antwort :)
RaZor1994
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 16
Registriert: So 12. Aug 2018, 14:53
Motorrad: GT 650R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Standgas (nach) Synchronisation der Zylinder hoch

Beitragvon flydown » Mi 22. Aug 2018, 15:13

Wenn sonst nichts zu finden ist- durchaus möglich.
Hast du mal geguckt, ob der Gasbowdenzug Spiel hat?
Vielleicht wurde darüber das Standgas angehoben.
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 757
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Standgas (nach) Synchronisation der Zylinder hoch

Beitragvon RaZor1994 » Mi 22. Aug 2018, 22:56

So ich habe die Gaszüge gelockert und die ECU reset Aktion (Batterie für 30 min abklemmen) gemacht. Das Bike läuft jetzt bei 1500 bis 2000 Umdrehungen, mal schwankt sie an der Ampel etwas stärker, mal nicht. Bin vorher noch keine Hyo gefahren, ist dieses Verhalten einfach normal bei den Bikes?
RaZor1994
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 16
Registriert: So 12. Aug 2018, 14:53
Motorrad: GT 650R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Motor & Getriebe


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron