Ventilspiel = 0 bei den Einlaßventilen hinterer Zylinder




Die Kraft der zwei Kerzen - Alles zum Thema Motor, Getriebe, Gemischaufbereitung, ...

Ventilspiel = 0 bei den Einlaßventilen hinterer Zylinder

Beitragvon HessenCruiser » Mi 4. Apr 2012, 06:36

Hallo,
ich habe gestern bei knapp 12000 km das Ventilspiel meiner 2004er GT650 kontrolliert.
Die Einlaßventile des hinteren Zylinders hatten dabei kein meßbares Vetilspiel.
Selbst die kleinste Lehre mit 0,05 mm ging nicht durch.
Wie kriege ich nun raus welche Shims ich nehmen muß, um das Vetilspiel richtig einzustellen?

Grüße aus dem Hinterland.
HessenCruiser
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 9. Aug 2011, 14:30
Motorrad: GT 650 N
EZ (Jahr): 2004
Modelljahr: 2004

von Anzeige » Mi 4. Apr 2012, 06:36

Anzeige
 

Re: Ventilspiel = 0 bei den Einlaßventilen hinterer Zylinder

Beitragvon Winterberger » Mi 4. Apr 2012, 17:29

Schau mal im Werkstatthandbuch nach,
da stehen alle Werte drin! Einschl. Spaltmasse und Shimgrößen.

LG Andreas :moped:
Zuletzt geändert von Winterberger am Mi 4. Apr 2012, 20:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Winterberger
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 723
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 21:07
Wohnort: Winterberg
Motorrad: ST 700i
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: Ventilspiel = 0 bei den Einlaßventilen hinterer Zylinder

Beitragvon lucky cruiser » Mi 4. Apr 2012, 20:15

Äh, Exzellenz gestatten kleine Korrekturvornahme. Es handelt sich um die Spaltmaße.
Eine Spaltmasse ist was anderes :lol:

Greets
Lucky
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Ventilspiel = 0 bei den Einlaßventilen hinterer Zylinder

Beitragvon Winterberger » Mi 4. Apr 2012, 20:27

Sorry Herr Oppenheimer, :thumbu:

wie konnte ich nur, :bier:

LG Andreas :moped:
Benutzeravatar
Winterberger
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 723
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 21:07
Wohnort: Winterberg
Motorrad: ST 700i
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: Ventilspiel = 0 bei den Einlaßventilen hinterer Zylinder

Beitragvon Winterberger » Mi 4. Apr 2012, 21:35

Schaust Du hier:

http://www.scribd.com/doc/4579205/Hyosu ... hop-Manual

unter 2.4 findest Du alle MAßE! :mrgreen:

LG Andreas :moped:
Benutzeravatar
Winterberger
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 723
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 21:07
Wohnort: Winterberg
Motorrad: ST 700i
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: Ventilspiel = 0 bei den Einlaßventilen hinterer Zylinder

Beitragvon lucky cruiser » Mi 4. Apr 2012, 21:58

Äh, Exzellenz gestatten einen klitzekleinen Hinweis: Bei GROSSBUCHSTABEN gibbet kein ß ... :oops:
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Ventilspiel = 0 bei den Einlaßventilen hinterer Zylinder

Beitragvon HessenCruiser » Do 5. Apr 2012, 06:55

...alles klar, ich glaube ich kann so die richtigen Maße ermitteln. Mir war nicht klar, daß ich dafür zunächst die verbauten Shims ausbaue und nachmessen muß - ist aber eigentlich ja logisch :wall:
Bisher hatte ich ausschließlich Motorräder mit Kipphebeln...

Grüße aus dem Hinterland...
HessenCruiser
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 9. Aug 2011, 14:30
Motorrad: GT 650 N
EZ (Jahr): 2004
Modelljahr: 2004

Re: Ventilspiel = 0 bei den Einlaßventilen hinterer Zylinder

Beitragvon sven » Fr 6. Apr 2012, 11:32

...und deswegen gleich noch einen Tip, die Größen jeweils immer aufschreiben und den Zettel gut aufheben, bei Wechsel wieder aktualisieren. So ersparst Du Dir auf jeden Fall ein paar Tage Stillstand. Im Übrigen sind Shims des gleichen Außendurchmessers noch bei anderen Zweirädern verbaut und außerdem in noch kleineren Abstufungen. Die liegen meist in der Mechanikerkiste beim Mopedoperateur rum und man bekommt sie machmal für ein paar Euro in die Kaffekasse. Nur bei Yamaha hab ich bis jetzt schlechte Erfahrugen gemacht. Die wollten pro Shim doch tatsächlich mit Steuer 18,00 € und zerquetschte, worauf ich dankend abgelehnt habe.

Gruß Sven
sven
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 132
Registriert: So 21. Jun 2009, 00:44
Wohnort: Borna
Motorrad: GT 650 N
EZ (Jahr): 2005
Modelljahr: 2005



Ähnliche Beiträge


Zurück zu GT 650 - Motor & Getriebe


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron