Wie wird die Wasserpumpe zum Motorgehäuse hin abgedichtet?




Die Kraft der zwei Kerzen - Alles zum Thema Motor, Getriebe, Gemischaufbereitung, ...

Wie wird die Wasserpumpe zum Motorgehäuse hin abgedichtet?

Beitragvon HessenCruiser » So 17. Jun 2012, 09:06

Hallo,
meine GT 650N verliert zwischen Wasserpumpe und Motorgehäuse Motoröl.
Wie ist die Wasserpumpe zum Motorgehäuse hin abgedichtet?
Im Ersatzteilkatalog kann ich da nichts finden.
Vielleicht kann mir da ja jemand weiterhelfen.

Grüße aus dem Hinterland

A.Kramer
HessenCruiser
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 9. Aug 2011, 14:30
Motorrad: GT 650 N
EZ (Jahr): 2004
Modelljahr: 2004

von Anzeige » So 17. Jun 2012, 09:06

Anzeige
 

Re: Wie wird die Wasserpumpe zum Motorgehäuse hin abgedichte

Beitragvon Alex81 » So 17. Jun 2012, 10:26

die WaPu hat eine art welle mit dem o-ring in der mitte, diese wird dann in den gehäusedeckel eingeführt. so dichtet der ohring nach außen, also nicht wie eine flach- oder papierdichtung. öfters ist es aber der kupplungdeckel, der schon mal einen tropfen durgehen lässt und nicht die wapu.
der kupplungsdeckel hat auch eine o-ring dichtung, nur da wird die als "flachdichtung" genutzt. kostet um die 15€.
Gruß Alex
Benutzeravatar
Alex81
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 1155
Registriert: Di 30. Sep 2008, 11:22
Wohnort: Menden
Motorrad: GT 650i SE
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Wie wird die Wasserpumpe zum Motorgehäuse hin abgedichte

Beitragvon sven » Mo 18. Jun 2012, 01:12

Hi,

also, die Wapu hat zum Motor 2 Abdichtungen, wie schon beschrieben einen Nullring und einen Simmerring. Du musst Dir die Geschichte mal genauer anschauen. Ist der Nullring defekt (hatte ich bisher noch nicht trotz mehrerer grundinstandgesetzter Wapu), dann läuft das Öl aus der Trennfuge zwischen Kupplungsdeckel und Wapugehäuse raus. Wenn der Simmerring tot ist, dann läuft das Öl unten aus einer Entlüftungsbohrung (einfach mal Spiegel unter die Trennfuge zwischen Motor und Wapu halten dann siehst Du auch die genannte Bohrung. Ist das der Fall, hilft nur eine Grundinstandsetzung der Wapu. Es gibt im Wesentlichen nur eine Ausnahme, erweist sich beim Zerlegen der Pumpe, dass sich das Wellenlager im Gehäuse mitgedreht hat und der Lagersitz ist dadurch ausgelaufen, dann musst Du Dir was Neues besorgen. Einzelteile für die Wapu gibt es nicht, nur Standartteile wie Simmerringe, Lager und Gleitringdichtungen.

Gruß Sven
sven
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 132
Registriert: So 21. Jun 2009, 00:44
Wohnort: Borna
Motorrad: GT 650 N
EZ (Jahr): 2005
Modelljahr: 2005

Re: Wie wird die Wasserpumpe zum Motorgehäuse hin abgedichte

Beitragvon HessenCruiser » Mi 20. Jun 2012, 06:52

Hallo,
nach einigen Kilometern Fahrt (Kupplungsdeckel wurde kurz demontiert) ist die Wasserpumpe nun wieder dicht.
Sie schwitzt nur noch leicht - das hat sie aber schon fast von Anfang an gemacht...quasi schon im Neuzustand...

Grüße aus dem Hinterland
HessenCruiser
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 9. Aug 2011, 14:30
Motorrad: GT 650 N
EZ (Jahr): 2004
Modelljahr: 2004

Re: Wie wird die Wasserpumpe zum Motorgehäuse hin abgedichte

Beitragvon Klausimann » Mo 25. Jun 2012, 23:10

Servus,

frach maa den Racer, is mein Kumpel, und hat da auch ständig rumgebaut.
Wenn ders ned weiß dann weiß ich aach ned.

Gruß Klausimann

:sbier:
Natürlich aus Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Klausimann
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 335
Registriert: Mo 25. Apr 2011, 01:49
Wohnort: Frankfurt am Main
Motorrad: Suzuki GSX 650 F
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Wie wird die Wasserpumpe zum Motorgehäuse hin abgedichte

Beitragvon raceR » Mi 27. Jun 2012, 17:41

Ja meine hatte auch ständig geschwitzt bis sie getropft hatte, an Beiden Motoren.
Hatte ne neue (neues Model mit Plaste Zahnrad) aus Korea bestellt von http://www.hyosungsource.com , spart viel Geld wenn man 2 Wochen warten kann.
Auch die neue hatte Anfangs etwas geschwitzt, aber sie hat sich selbst gedichtet nach ner Einlaufphase.
Der Kupplungsdeckel hat damit nun rein garnichts zutun und sie wird früher oder später richtig tropfen.

Bestell jetzt schonmal die Neue und behalte den Kühlwasserstand im Kühler und Öl-Stand im Auge, "Kühlwasser nicht im Ausgleichsbehälter kontrollieren" .
Gruß
Peter

On the Road again with Honda :D
Benutzeravatar
raceR
Stamm-Biker
Stamm-Biker
 
Beiträge: 619
Registriert: Mo 24. Nov 2008, 20:45
Motorrad: EX GT 650 R / jetzt VFR 750 RC36 II

Re: Wie wird die Wasserpumpe zum Motorgehäuse hin abgedichte

Beitragvon HessenCruiser » Fr 29. Jun 2012, 06:18

...klar hat der komplette Kupplungsdeckel was damit zu zun - um den wieder zu montieren habe ich die Wasserumpe gelöst, da das Zahnrad ja korreckt stehen muß, um den Deckel wieder montieren zu können...
...aber Danke für den Tipp mit den Teilen aus Korea...
... ist die neue Ausführung nun dicht und hast du das Plastikzahnrad mitbestellt?

Güße aus dem Hinterland...
HessenCruiser
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 9. Aug 2011, 14:30
Motorrad: GT 650 N
EZ (Jahr): 2004
Modelljahr: 2004



Ähnliche Beiträge

Wasserpumpe GT 650 N 2004
Forum: Basar --> Suche Teile
Autor: Güllepumpe
Antworten: 4
Wasserpumpe/Gehäuse GT 650 N
Forum: Basar --> Suche Teile
Autor: coco73
Antworten: 0
Unterschiede Wasserpumpe
Forum: GT 650 - Technische Fragen & Probleme
Autor: sven
Antworten: 2
Loch im Motorgehäuse
Forum: GD 250 i - Motor & Getriebe
Autor: Anonymous
Antworten: 5
GT 650 N Batterie wird nicht geladen
Forum: GT 650 - Technische Fragen & Probleme
Autor: Shadow190791
Antworten: 2

TAGS

Zurück zu GT 650 - Motor & Getriebe


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron