2800 Km und nur Probleme !!




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GT 650

2800 Km und nur Probleme !!

Beitragvon schwarzenegger » Di 8. Okt 2013, 18:20

Meine Freundin kaufte beim :D Hyo Händler eine neue GT 650 I Model 2012, mit 0 KM !!
auf 2 Fahrten ging das Bike nach ca. 100 Km Fahrt einfach aus , und mußte nun 2 mal mit dem ADAC
zum Händler geschleppt werden !! Der Händler hat nun die letzte Möglichkeit es zu regeln.
ER kann keinen Fehler finden !! Nun baut er einen neuen Seitenstenderschalter ein und einen neuen
Lehrlaufsensor. Ob es das bringt sehen wir am 13.10 . 13 dann soll eine 800 km Tour folgen !!
weitere Infos folgen !
Immer schön vorsichtig fahren,sich aber nicht überholen lassen!!!
schwarzenegger
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Jan 2013, 19:56
Wohnort: Kiel
Motorrad: GT 650 Naket( Freundin) /BMW K 1200 R
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012

von Anzeige » Di 8. Okt 2013, 18:20

Anzeige
 

Re: 2800 Km und nur Probleme !!

Beitragvon lucky cruiser » Di 8. Okt 2013, 21:54

Ein Leerlaufsensor erfühlt das Nichts zwischen dem ersten und zweiten Gang, erteilt jedoch weder diesen noch anderen Gängen eine Lehre. Die sollte der :D erfolgreich bestanden haben, will er sein Handwerk können. Der Seitenständer verhilft zu stabilem Stand, wenn auch in der Schrege, äh, Verzeihung, Schräge. Zu sonst nichts.
Frage mich allerdings, was die Story als solche bezwecken soll. Keiner aus der geneigten Leserschaft hier weiß, wie deine Freundin mit dem Mopped umgeht, bzw. was sie für normalen Umgang mit ihr hält. Und ich verstehe nicht, warum dieses Board zum Frustablassen und für Drohgebärden genutzt wird, wenn es in diesem Forum zig Hinweise auf die Fehlerbehebung gibt.

Und warum wurde ihre GT mit 0 km für den sensationellen Preis von 3300 Euros angeboten?? War wohl doch nicht so neu ...
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: 2800 Km und nur Probleme !!

Beitragvon schwarzenegger » Mi 9. Okt 2013, 14:41

Aha Oberlehrer lucky cruiser , mal wieder .. :wall:
Es gibt Menschen die es nicht glauben , das es eine GT 650 mit Händlereintrag und o km für 3300,-€
über den Ladentisch geht , aber so war es nun mal ! Der :D wurde vom Importeur angewiesen
diese Dinge auszuwechseln, denke bei dem Importeur laufen alle Mängelanzeigen zusammen,
und die wissen schon was defekt ist ! mal wieder typisch , zu unterstellen Frauen könnten kein Motorrad fahren.
Denke aber das SIE einigen Männern das Rücklicht zeigen ! Sie fährt 1 - 2 mal im Jahr in den Alpen 3000 - 4000 km !
Noch Fragen ?? Herr Lehrer ??
Immer schön vorsichtig fahren,sich aber nicht überholen lassen!!!
schwarzenegger
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Jan 2013, 19:56
Wohnort: Kiel
Motorrad: GT 650 Naket( Freundin) /BMW K 1200 R
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012

Re: 2800 Km und nur Probleme !!

Beitragvon lucky cruiser » Mi 9. Okt 2013, 15:33

Nun komm' mal wieder runter. Nicht ich unterstellte dir oder ihr etwas, sondern du interpretierst, was nirgendwo steht. Ich habe in keiner Weise die Behauptung aufgestellt, dass deine Freundin nicht fahren kann, sondern mich gefragt, was sie für normal im Umgang mit dem Mopped hält. Nichts ungewöhnliches bei jemandem, den man nicht kennt. 3000 - 4000 km in den Alpen abzureißen ist eine Sache, Technik zu verstehen eine andere. Von der Bereitschaft, sich mit Technik als solcher überhaupt auseinanderzusetzen - was das Lesen des Forums einschließt - mal ganz abgesehen. Ich bezweifelte nicht, dass ein Mopped mit 0 km für 3300 Euros über den Ladentisch geht, aber ich kann mir lebhaft vorstellen, woran das wohl gelegen hat. Erst recht, wenn der :D erklärt, keinen Fehler zu finden, obwohl er da ist.

Aber dein Beitrag und dein Duktus bestärkt meine Meinung über BMW-Fahrer.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: 2800 Km und nur Probleme !!

Beitragvon schwarzenegger » Mi 9. Okt 2013, 18:36

lucky cruiser hat geschrieben:Nun komm' mal wieder runter. Nicht ich unterstellte dir oder ihr etwas, sondern du interpretierst, was nirgendwo steht. Ich habe in keiner Weise die Behauptung aufgestellt, dass deine Freundin nicht fahren kann, sondern mich gefragt, was sie für normal im Umgang mit dem Mopped hält. Nichts ungewöhnliches bei jemandem, den man nicht kennt. 3000 - 4000 km in den Alpen abzureißen ist eine Sache, Technik zu verstehen eine andere. Von der Bereitschaft, sich mit Technik als solcher überhaupt auseinanderzusetzen - was das Lesen des Forums einschließt - mal ganz abgesehen. Ich bezweifelte nicht, dass ein Mopped mit 0 km für 3300 Euros über den Ladentisch geht, aber ich kann mir lebhaft vorstellen, woran das wohl gelegen hat. Erst recht, wenn der :D erklärt, keinen Fehler zu finden, obwohl er da ist.

Aber dein Beitrag und dein Duktus bestärkt meine Meinung über BMW-Fahrer.


Oh Lucky , dein Schreibstil ermüdet mich sehr , entweder pickst du nix , oder bist ein gelangeweiler Beamter ?
Auch werde ich keinen Kommentar über MZ Fahrer abgeben , wo diese Firma im Moment steht weiß wohl jeder.
Wer sich solch Mopped kauft , hat wohl eine Stasi Vergangenheit !!
Bei BMW als Marktführer , und den Fahrern bist du mit deinen Worten echt alleinstehend !
diese Belächeln deine Aussagen !!
Du als so schlauer MZ und Hyo Besitzer , weiß doch genau , das sich kein Fehlercode bei der Hyo ablesen lässt,
(bei einer BMW geht das !) Was willst du mit deinem irren Gefasel über den Händler nun benennen ? Das der
nix drauf hat ?? Aber du bist wohl der Allwissende , denn bie jedem lädst du deinen Senf ab . Der Ausfall tritt
nach min. 100 km Fahrt auf , und ist auch mit Prüfstandlauf nicht zu orten.
also :fresse:
Immer schön vorsichtig fahren,sich aber nicht überholen lassen!!!
schwarzenegger
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Jan 2013, 19:56
Wohnort: Kiel
Motorrad: GT 650 Naket( Freundin) /BMW K 1200 R
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012

Re: 2800 Km und nur Probleme !!

Beitragvon snowman » Mi 9. Okt 2013, 18:47

Bei BMW als Marktführer , und den Fahrern bist du mit deinen Worten echt alleinstehend !

Und woher kommt dann der Spruch "Hast Du noch Sex, oder fährst Du schon BMW ?" ?

...das sich kein Fehlercode bei der Hyo ablesen lässt...

Wozu ist dann der DIAGNOSE Stecker unter der hinteren, linken Heckverkleidung (gegenüber der Seite mit den Relais)? Zumindest meine 2010er, für die 2012 4300,- über den Ladentisch gewandert waren, hat so etwas nämlich. Kann aber auch sein dass der Stecker die 1000,- Aufpreis bedeuten ?
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Re: 2800 Km und nur Probleme !!

Beitragvon lucky cruiser » Mi 9. Okt 2013, 18:48

Siehste, genau das meine ich. Ohne Prüfinstrumentarium kann sich ein BMW-Fahrer weder die Welt erklären, noch glaubt er an das, was ihm jemand einfach nur sagt. Wie auch. Die verstehen selbst ja nichts. Schön dressiert seid ihr.
Irgendwo in diesem Forum habe ich die Geschichte des BMW-Treibers erzählt, der dreimal seinen 5er zu zwei verschiedenen Niederlassungen fuhr, dem dreimal das achsoschlaue Prüfgerät angeschlossen wurde, das einfach nicht erklären wollte, warum die Karre unwillkürlich abbremst. Ein Krauter, völlig ohne Prüfgerät und einfach nur mit Grips ausgestattet, fand den Fehler in verdreckten ABS-Sensoren.

Im Unterschied zu einem BMW-Fahrer kenne ich an meinen Moppeds mit der Zeit jede Schraube. Nicht, weil sie kaputtgingen, sondern weil ich mich für das interessiere, was mich bewegen soll. Dass es deutlich mehr Poser als Schrauber gibt, ist mir mehr als klar. Aber ich hab mich noch nie bei Leuten wohlgefühlt, die über Dinge reden, von den sie keine Ahnung haben, aber glauben machen wollen, sie hätten sie.

Dass es MZ heute nicht mehr gibt, dafür hat übrigens so gut wie ausschließlich die Firma BMW gesorgt. Aber nicht etwa deswegen, weil deren Produkte so viel besser sind. Und soll ich dir noch etwas sagen? Ich habe vor einem 15-Jährigen, der sich am Straßenrand hinsetzt um sein marodes Mofa wieder flott zu kriegen und nicht aufgibt, bis er es schafft, mehr Respekt als vor jedem, der wegen kleinster Lappalien den ADAC verständigt. Mit I-Phone, versteht sich.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: 2800 Km und nur Probleme !!

Beitragvon snowman » Mi 9. Okt 2013, 19:13

Nachtrag, habe noch was vergessen:

Marktführer wird man nie und nicht durch gute Qualität, sondern nur durch gutes Marketing! Beispiele? Bitte:
Amiga und Atari sind tot, IBM PC hatte sich durch gesetzt
Windows (ohne weitere Worte)
Video2000 und BetaMax tot, VHS hat gewonnen
DAT und DCC tot, MiniDisc hatte gewonnen
Heckantrieb (genauer gesagt StandardAntrieb) bei den Dosen kommt kaum noch vor, fast nur noch Frontantrieb; bzw. manche 4 buchstabigen Hersteller schrauben so lange am vermurksten Vorderradantrieb herum bis ein Allradler draus wird.

Der geht zur Zeit wohl leider nicht, wenn man kein Abonnent ist, Schade.
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Re: 2800 Km und nur Probleme !!

Beitragvon snowman » Mi 9. Okt 2013, 19:26

Ha,

geht wohl doch, is nur mittlerweile in "classic" abgerutscht:
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Re: 2800 Km und nur Probleme !!

Beitragvon schwarzenegger » Mi 9. Okt 2013, 19:34

snowman hat geschrieben:
Bei BMW als Marktführer , und den Fahrern bist du mit deinen Worten echt alleinstehend !

Und woher kommt dann der Spruch "Hast Du noch Sex, oder fährst Du schon BMW ?" ?

...das sich kein Fehlercode bei der Hyo ablesen lässt...

Wozu ist dann der DIAGNOSE Stecker unter der hinteren, linken Heckverkleidung (gegenüber der Seite mit den Relais)? Zumindest meine 2010er, für die 2012 4300,- über den Ladentisch gewandert waren, hat so etwas nämlich. Kann aber auch sein dass der Stecker die 1000,- Aufpreis bedeuten ?



Bei einer Hyo gibt es keinen Fehlerspeicher wie bei einer BMW !!
Der Diagnosestecker hat nix mit einem auslesbaren Fehlercode zu tun !!
Einen Diag.stecker hat auch die O km 650 GT !!
Er speichert sich nicht ab !! F 1 leuchtet und gut mehr nicht.
wenn der Fehler sich beim :D nicht direkt zeigt ?? Arschkarte !!

Denke es gibt auch viele Aussagen über Hyo Fahrer , aber die verkneife ich mir !!
Immer schön vorsichtig fahren,sich aber nicht überholen lassen!!!
schwarzenegger
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Jan 2013, 19:56
Wohnort: Kiel
Motorrad: GT 650 Naket( Freundin) /BMW K 1200 R
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron