Batterie wird nicht aufgeladen durchs fahren




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GT 650

Batterie wird nicht aufgeladen durchs fahren

Beitragvon dracusly » Do 12. Mai 2016, 19:50

Hat jemand schon ähnliche Probleme gehabt und eine Lösung für das Problem gefunden?
dracusly
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 30
Registriert: So 4. Mai 2014, 01:17
Wohnort: lübeck
Motorrad: hyosung gt 650 r
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2007

von Anzeige » Do 12. Mai 2016, 19:50

Anzeige
 

Re: Batterie lädt nicht - hyosung gt 650 r

Beitragvon dracusly » Mi 18. Mai 2016, 21:05

Super support hier .

Habt ihr denn mehr als 3 Kabel an der Batterie angeschlossen?

Könntet ihr bitte mal antworten?
dracusly
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 30
Registriert: So 4. Mai 2014, 01:17
Wohnort: lübeck
Motorrad: hyosung gt 650 r
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2007

Re: Batterie wird nicht aufgeladen durchs fahren

Beitragvon Hardy » Mi 18. Mai 2016, 22:01

Hallo dracusly,
so aus der Ferne würde ich an deiner Stelle den Regler prüfen.
Ist meiner Meinung die häufigste Ursache. Natürlich kann es auch etwas anderes sein.
Voltmeter an die Batterie und schauen wie die Spannung sich verändert wenn die Maschine läuft.
Musst mal die Suche bemühen, es gibt einige Beiträge darüber.
Gruß Hardy
Als Freundlichkeit bezeichnen Umgangssprache und Sozialpsychologie das anerkennende und liebenswürdige Verhalten eines Menschen, aber auch die innere wohlwollende Geneigtheit gegenüber seiner sozialen Umgebung.
Benutzeravatar
Hardy
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 150
Registriert: So 2. Mär 2014, 18:26
Wohnort: Deutschland
Motorrad: Honda NT 700 VA Deauville
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Batterie lädt nicht - hyosung gt 650 r

Beitragvon Malefitz » Do 19. Mai 2016, 07:13

dracusly hat geschrieben:Super support hier .

Habt ihr denn mehr als 3 Kabel an der Batterie angeschlossen?

Könntet ihr bitte mal antworten?


Definiere mal mehr als 3 Kabel. Du hast an der Batterie einen Minus und einen Plus-Pol. Am Plus-Pol kann es sein das an der Klemme mehrere Kabel weg gehen. Das ist normal. Auch beim Minus gehen manchmal mehr als 1 weg. Ist aber selten. Meist geht das direkt auf den Rahmen.

Ein 3. "Kabel" könnte die Batterieentlüftung sein. Das ist aber kein Kabel sondern ein Schlauch. Aber die meisten, wenn nicht sogar alle, Batterien im Kfz-Bereich sind Wartungsfrei und haben somit keinen Entlüftungsschlauch mehr.
Malefitz
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 41
Registriert: Di 28. Aug 2012, 10:34
Motorrad: Kawasaki Vulcan S
EZ (Jahr): 2015
Modelljahr: 2015

Re: Batterie wird nicht aufgeladen durchs fahren

Beitragvon flydown » Do 19. Mai 2016, 12:16

Hallo,

dieses dritte Kabel geht sicher über die Sicherung zum
Zündschloß.
Das dicke schwarze Kabel geht, wie gesagt, idR an den Rahmen, das dicke rote Kabel zum Magnetschalter von Anlasser.

Schön wäre natürlich ein Schaltplan...

In den Tiefen des Forums ist ja schon ein paar mal behandelt, wie man vorgehen kann, um die Ladeanlage zu prüfen.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 777
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Batterie wird nicht aufgeladen durchs fahren

Beitragvon redflash » Do 19. Mai 2016, 18:09

Jetzt zum allerletzten Mal für alle Lernresistenten und Legastheniker,

Es gehen in der Tat von der Batterie ,

1. ein fettes schwarzes Massekabel an eine Schraube am Motorgehäuse (Kupplungsdeckel) und
2. ein schwarz/weisses etwas dünneres Massekabel das zu fast allen Komponenten geführt wird/ist,

3. ein dickes Pluskabel das zum Startrelais läuft und
4. ein etwas dünneres rotes Pluskabel das zur 30Ampere Sicherung läuft.

Aber Kein Massekabel direkt zum Rahmen, und auch kein Pluskabel direkt zum Zündschloss.

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Batterie wird nicht aufgeladen durchs fahren

Beitragvon flydown » Do 19. Mai 2016, 19:03

Moin,

also kurz Schaltplan gewühlt. "Nur" den der VergaserComet, sollte allerdings, was die Kabel an der Batterie angeht, nicht großartig anders sein.
Es sind tatsächlich vier Kabel.

Ein (dickes) schwarzes an Masse (wohin genau steht da nu nich)
ein schwarz/ weißes, welches wie gesagt zu den Komponenten geführt wird
ein (dickes) rotes zum Anlasserrelais
ein (dünnes) rotes zur 30A Sicherung, von dort zur 15A Sicherung, zum Regler/ Gleichrichter und zum Zündschloß

Zunächst mal, du bist sicher, daß die Batterie in Ordnung ist? Die 30A Sicherung ist auch heile?
Weil eine z.B. tiefentladene Batterie, was recht schnell geht, einfach durch's Stehen z.B., kannste laden was du willst, da geht nix mehr.
Ist die Batterie sicher heile, miß doch mal die Ladespannung. Also Motorrad starten, Spannungsmesser an Batterie+ und -
Mit etwas Gasgeben sollten um die 14V angezeigt werden.

Wenn nicht, geht's weiter.

Bei Fehlern oder Irrtümern bitte ich höflichst um Korrektur.


Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 777
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Großes dankeschön an Redlfash und Flydown

Beitragvon dracusly » Di 24. Mai 2016, 22:51

Diese Beschreibung hilft mir äußerst genau weiter, allerdings muss ich zu meinen ungunsten feststellen, dass es kein Kabel gibt welches dies beschreibt :

- ein schwarz/weisses etwas dünneres Massekabel das zu fast allen Komponenten geführt wird/ist,

- ein etwas dünneres rotes Pluskabel das zur 30Ampere Sicherung läuft.

Ich habe mal ein Foto von meinem Gehäuse gemacht um es bildlich zu veranschaulichen :

Bild
1. Dickes schwarzes Kabel
2. Dickes Rotes Kabel
3. Dünnes schwarz/weißes Kabel
4. dünnes rotes Kabel zu den 30A und 15A anschlüssen O_O ???

( Als ich dieses Motorrad kaufte, sagte mir der Vorbesitzer/Verkäufer, ich bräuchte eine neue Batterie da die vorhandene "kaputt" sei und ich eine neue bräuchte, diese hat er dann von mein Geld gekauft und am abholtag frisch eingebaut. ) ... :(

Anscheinend muss ich mir dann mal einen neuen Kabelbaum kaufen um wieder das momentan fehlende Kabel wieder zu besitzen, um die Batterie überhaupt laden zu können, interessant :wall: ..
dracusly
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 30
Registriert: So 4. Mai 2014, 01:17
Wohnort: lübeck
Motorrad: hyosung gt 650 r
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2007

Re: Batterie wird nicht aufgeladen durchs fahren

Beitragvon flydown » Mi 25. Mai 2016, 04:40

Hallo,

das dicke rote Kabel sollte sich zum Starterrelais ganz gut nachverfolgen lassen.
Guck doch mal unter den Rücksitz (ist das bei der 650 auch so?) dort sollte der Sicherungshalter sein. Miß, ob Du von der 30A Sicherung Durchgang zum Pluspol hast. Dann von (dem anderen Stecker) dieser Sicherung Durchgang zum roten Kabel am Laderegler/ Gleichrichter.

Ich hab leider leider :oops: keine 650, kann mich also nur auf den Stromlaufplan beziehen.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 777
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Batterie wird nicht aufgeladen durchs fahren

Beitragvon eik » Mi 25. Mai 2016, 17:49

Moin .

Ich habe eine GT 650 S BJ 2008.

Es gibt nur Dickes + Kabel und Dickes _ Kabel sowie das dünnere Schwarz-Weiße Kabel!

Wenn du eine neue Batterie hast ,ist entweder der Regler defekt ,und oder die Lima hat einen Masseschluß!

Dies ist wahrscheinlich, wenn das dünne Schwarz/Weiße Kabel bei laufendem Motor sehr heiß wird!

Läßt sich alles mit einem Multimeter testen! Anleitung im angehängtem Tread.



Beitragvon eik » Sa 6. Jun 2015, 17:35

Moin!

Lies dir mal diesen Fred durch.

38587830nx23690/gt-650-technische-fragen--und-amp-probleme-f14/ladestrom--lima-problem--batterie-leer-t2192-s10.html

Batterie prüfen, Regler prüfen, Lima/Stator prüfen!

Wenn die Kabel anfangen zu schmoren ,hat der Stator wahrscheinlich einen Masseschluß .

Die Prüfwerte solltest du im Fred finden,bei den frühen Hyos bis Bj 2008 sind Lima -Regler-Batterie Probleme nicht selten!
Hatte bei meiner ersten Hyo 650 2x Regler defekt 1x Batterie defekt 1x Lima/stator defekt, verbunden mit heißem Massekabel
der Batterie.

Gutes Gelingen !

Berichte mal, was bei Dir die Ursache war!
eik
Fahrschüler
Fahrschüler

Beiträge: 57
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 17:17
Motorrad: GT 650 S yamaha fzs 1000 suzuki gs 500
EZ (Jahr): 2008
eik
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 71
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 17:17
Motorrad: GT 650 S Honda NTV 650
EZ (Jahr): 2008

Nächste


Ähnliche Beiträge

Tour durchs Bergische
Forum: Touren & Treffen
Autor: ela71
Antworten: 21
Es wird immer besser
Forum: ST 700 - Motor & Getriebe
Autor: Hardy
Antworten: 31
HILFE! Neue Batterie - Motorrad springt nicht an
Forum: Rund um die "kleinen" Hyosung
Autor: hasgoeshh
Antworten: 6

Zurück zu GT 650 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron