Choke drehzahl zu hoch




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GT 650

Choke drehzahl zu hoch

Beitragvon Cosmin » Sa 16. Feb 2019, 22:43

Da ich letztens meinen Vergaser gereinigt, und die Düsen gewechselt habe hoffte ich auch das mein altes Problem mit zu hoher Choke drehzal, drehte teilweise auf 4000 bis 5000 touren hoch , sich gleich damit erledigen würde :roll:
Leider war dem nicht so :(
Nach genauerem hinschauen und lösen der Ansaugkrümmerschelle zeigte sich der Fehler.
Beide Ansaugkrümmer vorne und hinten angerissen vorne schon komplett durch :cry:
Wahrscheinlich hat ihm das ausbauen der Vergaser den letzten Stich versetzt.
Hilft alles nichts. Saisonbeginn steht vor der Tür die Mühle muss laufen. 190€ geopfert :fluch: und Teile bestellt. Bild

Bild
Cosmin
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 23:10
Motorrad: Gt 650 R
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2007

von Anzeige » Sa 16. Feb 2019, 22:43

Anzeige
 

Re: Choke drehzahl zu hoch

Beitragvon Cosmin » So 17. Feb 2019, 12:01

Jetzt stelle ich mir doch die Frage ist es möglich dass so ein Schadensbild durch Druck aus dem Brennraum ensteht? Sollten die Ventile falsch eingestellt sein? Oder doch nur altersbediengte Materialschwäche? Die Ansaugkrümmer Schellen zu fest gezogen und dadurch die Beschädigungen? Gefahren ist Sie ja nur leerlauf war immer ein problem durch die Falschluft die angesogen wurde. :gruebel: Möchte nich noch mal den gleichen Fehler einbauen.

Bild
Cosmin
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 23:10
Motorrad: Gt 650 R
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2007

Re: Choke drehzahl zu hoch

Beitragvon snowman » So 17. Feb 2019, 20:42

Hi,

mit den Ventilen kenn ich mich nicht aus, aber andere Frage, können solche Risse im Gummi nicht auch durch "Sikaflex" (oder ähnliches) repariert werden? Oder zählt sowas dann eher als "Pfusch" :?:
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Re: Choke drehzahl zu hoch

Beitragvon Cosmin » So 17. Feb 2019, 21:29

Hinten ist er nur äußerlich gerissen innen NOCH nicht aber der vordere Krümmer ist komplett durchBild

Ich sage jetzt mal es müssen neue her auch wenn nicht unbedingt Originale Hyosung, wenn mann ersatz bekommt. Aber alles andere ist Pfusch. Würde wahrscheinlich durch die Vibrationen und der Hitzeentwicklung wieder auseinanderfallen und in den Motor gesaugt. Der Preis ist Heftig ich habe mir jetzt aber nicht anders zu helfen gewusst. Lieber einmal ordentlich machen als pfuschen und wieder zerlegen müssen. :moped:
Cosmin
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 23:10
Motorrad: Gt 650 R
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2007

Re: Choke drehzahl zu hoch

Beitragvon flydown » So 17. Feb 2019, 22:40

Ach, Sikaflex ginge da auch ganz wunderbar ;)
Im Selbstversuch probiert.
Damit lassen sich auch mit etwas Geschick Vergasermembranen flicken und ähnliches.
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 778
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Choke drehzahl zu hoch

Beitragvon Cosmin » So 17. Feb 2019, 23:19

Naa wenn ihr so überzeugt seid von dem Zeug werde ich das nächste mal das Silkaflex ausprobieren :mrgreen:
Irgendwie hab ich das Gefühl es wird nicht lange auf sich warten lassen :roll:
Cosmin
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 23:10
Motorrad: Gt 650 R
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2007



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron