Ein Ruck geht durch´s Getriebe oder.......




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GT 650

Re: Ein Ruck geht durch´s Getriebe oder.......

Beitragvon Newbee » Sa 21. Jul 2012, 02:05

Hab ne 2004 er und hatte das problem auch...ich hab vorne n 14er Ritzel drauf...nach nem Ölwechsel wars weg... :stupid:
Hatte bis dato nur 1 mal das der Gang rausflog...bei vollgas und schalten ohne Kupplung.. :moped:
ich bremse lieber spät als nie!
Benutzeravatar
Newbee
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 234
Registriert: Sa 8. Nov 2008, 16:01
Wohnort: Rodgau
Motorrad: GT 650 Naked
EZ (Jahr): 2004
Modelljahr: 2004

von Anzeige » Sa 21. Jul 2012, 02:05

Anzeige
 

Re: Ein Ruck geht durch´s Getriebe oder.......

Beitragvon redflash » Sa 21. Jul 2012, 13:31

JonnyC hat geschrieben:Bin ich zu blöd um auf "http://www.hyosung-ersatzteile.com" die Kategorie GT650 zu finden?
Naja,
auf ne konkrete Frage sollte man ne ...............

Ich verkneif es mir :mrgreen: ,
die Seite ist leicht geändert worden,

die großen Mopeten werden jetzt unter http://www.hyosung-ersatzteilshop.de/ betreut,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Ein Ruck geht durch´s Getriebe oder.......

Beitragvon JonnyC » Sa 21. Jul 2012, 18:54

Sprich dich ruhig aus Olli, ich kann dat ab :bäh:


http://www.hyosung-ersatzteilshop.de/Hy ... _6139.html
Also brauch ich hier die 28 (Hülse bei Kupplungskorb) und die 4 (Anlaufscheibe für Kupplung 20x35x3, neue)
Fehlt noch was ?

Ölwechsel hatte bei Übernahme des Fahrzeugs bei etwa 10tkm stattgefunden, keine Veränderung...
Benutzeravatar
JonnyC
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 150
Registriert: Di 10. Jul 2012, 13:32
Motorrad: GT650
EZ (Jahr): 2004
Modelljahr: 2004

Re: Ein Ruck geht durch´s Getriebe oder.......

Beitragvon razer » Di 5. Mär 2013, 15:57

Hallo,

habe eine kurze Frage zum zusammenbau:
Wenn ich den Kupplungskorb wieder einsetze, muss dieser ja mit ein bisschen Kraft nach rechts oder links gedreht werden, damit dieser wieder ganz rein rutscht.

In welche Richtung muss ich drehen/drücken???

Wenn ich an den Zahnrädern gedreht habe (das Zahnrad, das man unten Rechts bei abgenommenen Kupplungskorb sieht), ist das schlecht?

Danke für die Hilfe!!
razer
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 5. Mär 2013, 15:51
Motorrad: GT 650
EZ (Jahr): 2005

Re: Ein Ruck geht durch´s Getriebe oder.......

Beitragvon redflash » Di 5. Mär 2013, 17:25

razer hat geschrieben:In welche Richtung muss ich drehen/drücken???
Egal, Hauptsache der Korb läßt sich ohne Gewalt einsetzen/drehen/reindrücken damit nichts beschädigt wird.
razer hat geschrieben:Wenn ich an den Zahnrädern gedreht habe (das Zahnrad, das man unten Rechts bei abgenommenen Kupplungskorb sieht), ist das schlecht?
Nein, an der Kupplungsseite wird nichts angetrieben das eine definierte Stellung zur Kurbelwelle (Steuerzeiten) haben muß,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Ein Ruck geht durch´s Getriebe oder.......

Beitragvon razer » Di 5. Mär 2013, 18:50

Super, Danke!

Testfahrt hat auch funktioniert ;)

Endlich funktioniert der Leerlauf richtig.... :thumbu:



Die Schrauben von den Kupplungsfedern hab ich mit 11Nm angezogen. Ist das der richtige Wert?
razer
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 5. Mär 2013, 15:51
Motorrad: GT 650
EZ (Jahr): 2005

Re: Ein Ruck geht durch´s Getriebe oder.......

Beitragvon redflash » Di 5. Mär 2013, 20:22

Bin da momentan leicht überfragt, hab die Werte nicht im Kopf.

Aber da ich glaube zu Wissen das da 6 M6-Schrauben sitzen,
und M6 in Alumotorteilen wird Standart (wenn nicht anders vom Hersteller vorgegeben) mit 10Nm bis max 12Nm angezogen.

Ergo haste (mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit) ne Punktlandung gemacht, kannst heute Ruhig schlafen und von ner großen Tour träumen :thumbu: ,
Glückwunsch zur erfolgreichen Operation :bier: ,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Ein Ruck geht durch´s Getriebe oder.......

Beitragvon razer » Di 5. Mär 2013, 20:48

Super :D
Danke!
razer
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 5. Mär 2013, 15:51
Motorrad: GT 650
EZ (Jahr): 2005

Re: Ein Ruck geht durch´s Getriebe oder.......

Beitragvon raceR » Mi 27. Aug 2014, 19:22

razer hat geschrieben:Hallo,

habe eine kurze Frage zum zusammenbau:
Wenn ich den Kupplungskorb wieder einsetze, muss dieser ja mit ein bisschen Kraft nach rechts oder links gedreht werden, damit dieser wieder ganz rein rutscht.

In welche Richtung muss ich drehen/drücken???

Wenn ich an den Zahnrädern gedreht habe (das Zahnrad, das man unten Rechts bei abgenommenen Kupplungskorb sieht), ist das schlecht?

Danke für die Hilfe!!


Muss das mal nachtragen.

Unten Rechts ist die Ölpumpe die es etwas hackelig macht den Kupplungskorb wieder aufzusetzen, also mit Gefühl eindrehen und rutschen lassen :!: :!: :!:
Mein damaliger Schrauber hatte sie abgebrochen, und ich musste die aus dem defekten Motor bringen.
Gruß
Peter

On the Road again with Honda :D
Benutzeravatar
raceR
Stamm-Biker
Stamm-Biker
 
Beiträge: 619
Registriert: Mo 24. Nov 2008, 20:45
Motorrad: EX GT 650 R / jetzt VFR 750 RC36 II

Re: Ein Ruck geht durch´s Getriebe oder.......

Beitragvon kossah » Sa 18. Okt 2014, 12:36

Das tut gut zu lesen, dass andere dieses Problem auch haben aus dem Baujahr 2004.

Ich hab das Problem mit dem Springen oder Haken anscheinend auch, wenn ich das richtig verstanden habe. Beim Gasgeben in den hoeheren Drehzahlen springt der kurz raus aus dem Gang (weniger als 1 sekunde) und springt wieder rein, so als haette man die Kupplung gezogen. Nur bei mir ist das im 3, 4 und 5 Gang :lol:

Probleme mit dem Leerlauf hab ich auch...im Stand oft in keinsterweise reinzukriegen. Manchmal hakt es im Stand komplett.

Im Winter versuche ich mal nach Eurer Anleitung das Ding zu reparieren, auch wenns ich beim ersten lesen nix verstanden hab wie bei einem ikea katalog :gruebel:
bin mal gespannt ob das die Anfang einer grossen Schrauberleidenschaft wird :thumbu: hab die kleine erst seit 3 monaten
Benutzeravatar
kossah
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 06:11
Motorrad: GT 650N
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2004

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron