Gasgriff wechseln.Hilfe benötigt.




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GT 650

Gasgriff wechseln.Hilfe benötigt.

Beitragvon Guido.M » Mi 31. Okt 2012, 07:11

Hallo,
Ich habe mir Hadgriffe von Rizoma gekauft und wollte sie nun anbauen.
Erstmal alte Handgriffe entfernt,kein Problem-5min sache !
Dann die originale Gasgriffhülse entfernt,kein Problem.
Neuen Griff mit neuen Lenkergewicht auf Kupplungsseite montiert,kein Problem.
So,nun den beiliegenden Adapter für den Gasgriff auf den Griff gesetzt,passt wunderbar !
Jetzt bekomme ich aber nur einen von den 2 Gaszügen eingefädelt.Die arbeiten gegeneinander bzw sind auf Spannung.
Ich bekomme immer nur einen eingefädelt in den Adapter aber der zweite ist einfach zu kurz und ich bekomme ihn auch nicht mit einer Zange weiter rausgezogen.Dabei ging mir auch noch der Adapter kaputt ,es brach ein Stück heraus.
Habe ihn als Ersatzteil neu bestellt aber möchte den neuen nicht auch gleich zerstören.
Hat jemand einen Tipp für mich ?
Vielen Dank im voraus.
Guido.M
Biker
Biker
 
Beiträge: 353
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 18:12
Motorrad: GT650i-N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012

von Anzeige » Mi 31. Okt 2012, 07:11

Anzeige
 

Re: Gasgriff wechseln.Hilfe benötigt.

Beitragvon redflash » Mi 31. Okt 2012, 08:26

Oh, Man,

benutz doch einfach mal deine Pupillen,
dann kann man am vorderen Vergaser auf der rechten Seite die Züge und deren Halterung sehen.
Bei genauer Betrachtung stellt man fest das die Züge justierbar sind, also beide Züge mittels der Muttern auf den Hülsen soweit es geht entspannen, gegebenenfalls sogar aushängen damit genügend Lose in die Züge kommen kann.
Erst nachdem beide Züge am Handgriff eingehangen sind kann/sollte unten am Vergaser das Spiel der Züge soweit reduziert werden das am Gasgriff ein Spiel von etwa 1mm verbleibt. Dieses (geringe) Spiel muß im Zug verbleiben damit zB beim Lenker einschlagen sich nicht ein Zug stramm zieht und dadurch das Standgas leicht auf und ab geht, das wär zB bei langsamer Kurvenfahrt sehr fatal.

Notfalls mal in ner Betriebsanleitung/Werkstatthandbuch nachlesen, da sind auch Bilder drin,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Gasgriff wechseln.Hilfe benötigt.

Beitragvon Guido.M » Fr 16. Nov 2012, 18:09

Auch wenn ein wenig verspätet,möchte ich es natürlich nicht versäumen mich beim Olli hier für seine Antwort und Unterstützung zu bedanken !
Letztendlich habe ich es nach gut 2 Std zu 95% selbst hinbekommen :mrgreen:
Aber gleich vorweg : So eine wiederliche Fummellei tue ich mir kein zweites mal an :lol:
Habe diesmal meine Pupillen weit geöffnet und dann die Züge unten am Einspritzer gelöst.OK,dann waren sie oben am Gasgriff zwar locker bzw.hatten viel spiel zum einfädeln aber dafür mußte ich mich dann später unten beim einfädeln wieder rumärgern :mrgreen: Dort läuft der Zug nämlich über ein ähnlichen Adapter/Plättchen als oben .
Naja ich habs geschafft und hatte dann nur noch 2 Probleme.
1.Lenkergewichte von Rizoma passten nicht (Kleineres Gewinde/Schraube als im Lenker)
2.Beim totalen einschlagen des Lenkers verblieb der Gasgriff in Vollgasstellung und schnappte nicht mehr zurück :wall:

Schrauber angerufen,vorbeigefahren,einen 20iger in die Kaffeetasse und nach 30min bin ich ohne Probleme und bester Laune wieder nach Hause gefahren :thumbu:
Allerdings bekam ich kurz vor der Heimfahrt noch schön eins auf die Mütze vom Schrauber weil ich den Gaszug vorher mit der Zange so richtig schön vergriesgnaddelt hatte :oops:
Guido.M
Biker
Biker
 
Beiträge: 353
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 18:12
Motorrad: GT650i-N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012

Re: Gasgriff wechseln.Hilfe benötigt.

Beitragvon redflash » Fr 16. Nov 2012, 18:40

Guido.M hat geschrieben:Aber gleich vorweg : So eine wiederliche Fummellei tue ich mir kein zweites mal an :lol:
Schön zu lesen das Du Erfolg auf ganzer Linie hattest, ich durfte mal auf ner Ausfahrt nur mit Bordwerkzeug nen Zug wechseln und einstellen.
Fazit; Es geht, aber man sollte Vorher ne Umschulung zum Gynäkologen absolvieren, das hilft :thumbu: .
Guido.M hat geschrieben:Allerdings bekam ich kurz vor der Heimfahrt noch schön eins auf die Mütze vom Schrauber weil ich den Gaszug vorher mit der Zange so richtig schön vergriesgnaddelt hatte :oops:
Das mußt Du auch noch Üben, wenn schon vergnaddeln, dann bitte so das der Schrauber es nicht merkt :thumbu: ,

Aber schön das Du es (wenn auch nur 95%) wenigstens versucht und schlußendlich Vollbracht hast,
meist kommen kleinste Prob´s wärend ner Ausfahrt/Reise, und da ist es schon hilfreich wenn man sein Möpp auch in versteckten Winkeln etwas kennt und nicht gleich nach ADAC/AvD oder ähnlichem rufen muß.

Willkommen im Schrauberparadies :thumbu: ,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Gasgriff wechseln.Hilfe benötigt.

Beitragvon SilentDeath » Di 4. Nov 2014, 15:37

Hallo zusammen. Ich möchte dieses Thema gerne nochmal aufgreifen. Ich möchte über den Winter auch meine Griffgummis tauschen, sind nicht mehr so schön... Dazu muss ja das Lankerendgewicht beidseitig ab. Wie geht das denn? Ist das aufgeschraubt? Nur der mit der Hand bekomm ich das nicht bewegt, eine Schraube oder so kann ich aber nicht sehen. Oder bin ich nur zu blind? Danke!
Ich verkaufe meine Hyosung GT650R TTC nach Unfall komplett oder in Teilen - bei konkretem Interesse bitte einfach melden! Danke
Benutzeravatar
SilentDeath
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:53
Motorrad: Yamaha FZ6 Fazer S2 & GT 650R TTC
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Gasgriff wechseln.Hilfe benötigt.

Beitragvon redflash » Di 4. Nov 2014, 16:55

SilentDeath hat geschrieben: Ich möchte über den Winter auch meine Griffgummis tauschen, eine Schraube oder so kann ich aber nicht sehen.
Oder bin ich nur zu blind? Danke!
Also, je nachdem,
da muß eine Schraube sitzen, wenns ein Hochlenker wie bei der "Naked" oder ein "Superbikelenker" oder ein anderes Nachrüsttteil vom Zubehör ist,
da muß keine Schraube sitzen wenns der originale Stummellenker ist, weil der ist aus einem Stück gearbeitet, also die Lenkerenden sind angeformt,
schau mal http://www.hyosung-ersatzteilshop.de/Hy ... _7675.html :mrgreen: :fluch: :bier: ,
und jetzt beantwortest du dir die obige (rote) Frage selbst :thumbu: ,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Gasgriff wechseln.Hilfe benötigt.

Beitragvon SilentDeath » Di 4. Nov 2014, 17:10

Ist der originale Stummellenker der R... Also kann ich die Griffe einfach da drüber hinweg abziehen und die Gewichte bleiben dran weil sie fix sind?
Ich verkaufe meine Hyosung GT650R TTC nach Unfall komplett oder in Teilen - bei konkretem Interesse bitte einfach melden! Danke
Benutzeravatar
SilentDeath
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:53
Motorrad: Yamaha FZ6 Fazer S2 & GT 650R TTC
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Gasgriff wechseln.Hilfe benötigt.

Beitragvon Potato » Di 4. Nov 2014, 18:52

Wie Redflash schon sagte hat dein Mopped keine Endgewichte, das was da heraus guckt ist der Lenker bzw. die Enden der Stummel selbst.

Kleiner Tipp wenn erwünscht:

Alte Griffgummis mit einem Teppichmesser vorsichtig aufschneiden und abnehmen, neue Griffgummis innen satt mit Bremsenreiniger einsprühen und sofort überstülpen, fertig.

Der Bremsenreiniger zieht komplett ab, so das die Griffgummis nach ein paar Minuten fest sitzen. Bloß keine Seife oder Spüli nehmen, das Zeug bleibt immer unter den Griffen sitzen, und sorgt bei Feuchtigkeit für verdrehbare Griffe, sehr unangenehm.
Potato
 



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron