GT 650 N Batterie wird nicht geladen




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GT 650

GT 650 N Batterie wird nicht geladen

Beitragvon Shadow190791 » Do 8. Sep 2016, 15:49

Hallo meine Lieben,

erstmal Hallo und schön ein Teil dieser Gemeinschaft sein zu dürfen.

Mein Problem:

Ich habe eine 2009 GT 650N, diese fuhr auch immer super. Als ich dann an einen super Tag unterwegs war, ging Sie mir irgendwann an der Ampel aus.

Ergebnis: Batterie total leer.

Nun dachte ich mir, halb so wild, läuft auch nur mit Lima. Tat Sie nicht. Lima kaputt?
Im Internet habe ich infos gefunden, dass man die gelben Kabel an der Lima messen sollte. Egal was ich mache, immer komme 0,0 Volt raus. Also habe ich ne neue eingebaut die ich rumliegen hatte. Auch diese zeigt 0,0 V an.

Was kann es denn jetzt sein?

Momentan läuft Sie nur solange, wie die Batterie Spannung hat.

Erst dachte ich an den Regler, aber ist der Regler nicht nur dafür da, um die Spannung Batteriegerecht zu machen?

Müsste die Lima nicht fähig sein, das Motorrad beim Laufen zu halten?

Ein Kollege von mir hat eine aus dem Jahr 2006, dort läuft sie auch ohne Batterie.


Kann es nur am Regler liegen? Gemessen habe ich an der Batterie. Spannung in Ruhe: 12,3, wenn ich Zündung an mache: 11,9.

Jetzt ändert sich nichts beim starten, Batterie wird nicht geladen.

Ist der Regler hin?


Genug geschrieben!



Hat jemand eine Idee was es sein kann und warum bekomme ich bei den Limas immer nur 0,0V?


Liebe Grüße,

Nico
Shadow190791
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 8. Sep 2016, 15:40
Motorrad: GT 650 IN
EZ (Jahr): 2009

von Anzeige » Do 8. Sep 2016, 15:49

Anzeige
 

Re: GT 650 N Batterie wird nicht geladen

Beitragvon redflash » Do 8. Sep 2016, 19:59

Was, und Wie hast Du gemessen?

So wird´s richtig gemacht:
-Regler von der Lima trennen um sauber an die Kontakte der gelben Strippen zu kommen.
-Meßgerät auf Wechselspannung schalten.
-Meßbereich mindestens 100Volt.
-Eine Meßstrippe an einen Kontakt der gelben Limastrippen.
-Eine zweite Meßstrippe an einen anderen Kontakt der gelben Limastrippen.
-Mopete mit relativ voller Batterie starten.
-Dann sollten bei ca 5000Upm in etwa 70Volt angezeigt werden.

das ganze Drei mal gemacht, damit jeder Kontakt mit jedem Anderen gemessen wird/worden ist.


Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: GT 650 N Batterie wird nicht geladen

Beitragvon Haya-Olaf » Do 8. Sep 2016, 22:01

Shadow190791 hat geschrieben:............
Ergebnis: Batterie total leer.

Nun dachte ich mir, halb so wild, läuft auch nur mit Lima. Tat Sie nicht. Lima kaputt?
Hi.
Die meisten Mopeds brauchen heute zwingend eine Batterie. Nur mit Lichtmaschine mag u.U. der Motor laufen, aber bescheiden.
Wenn die Batterie leer ist (keine Spannung anzeigt), ist entweder
- die Batterie tot (z.B. Plattenschluss) oder
- der Regler im Eimer (dadurch Batterie leer gelutscht) oder
- die Lima defekt (dadurch Batterie leer gelutscht)
Natürlich gibt es dazwischen auch noch so was wie defekte Kabel und lose Stecker, aber das schließen wir erstmal aus

Shadow190791 hat geschrieben:Im Internet habe ich infos gefunden, dass man die gelben Kabel an der Lima messen sollte. Egal was ich mache, immer komme 0,0 Volt raus. Also habe ich ne neue eingebaut die ich rumliegen hatte. Auch diese zeigt 0,0 V an.
Was hast Du jetzt eingebaut? Eine komplette neue Lima?

Shadow190791 hat geschrieben:Was kann es denn jetzt sein?
Momentan läuft Sie nur solange, wie die Batterie Spannung hat.
Erst dachte ich an den Regler, aber ist der Regler nicht nur dafür da, um die Spannung Batteriegerecht zu machen?
Das ist doch erstmal super, dass sie mit voller Batterie läuft. Der Regler sorgt dafür, dass die Spannung, die aus der Lichtmaschine kommt, in vernünftige Bahnen gelenkt wird. Schau mal in diesen

Shadow190791 hat geschrieben:Müsste die Lima nicht fähig sein, das Motorrad beim Laufen zu halten?
Ein Kollege von mir hat eine aus dem Jahr 2006, dort läuft sie auch ohne Batterie.
siehe oben

Shadow190791 hat geschrieben:Kann es nur am Regler liegen? Gemessen habe ich an der Batterie. Spannung in Ruhe: 12,3, wenn ich Zündung an mache: 11,9.
Jetzt ändert sich nichts beim starten, Batterie wird nicht geladen.
Ist der Regler hin?
Ich würde immer zuerst den Regler als Missetäter vermuten, wenn die Kiste mit Batterie gut läuft und Startet.

Es gibt Werte, die ein Regeler bei bestimmten Drehzahlen abgeben soll. Dazu nimmt man ein einfaches Voltmeter und klemmt beide Messkabel an die Batterie.
Ich kenne die genauen Werte für Deine GT650 nicht, aber i.d.R. sollte die Spannung bei 5000 U/min zwischen 13,5 und 14V liegen. Wenn du deutlich weniger hast, ist vermutlich der Regler hin. Die Funktion des Reglers kann man dann noch mal prüfen, indem man die Widerstände zwischen den 5 Anschlüssen prüft. Dabei sollte folgendes heraus kommen:

Bild

Grudsätzlich gebe ich Dir mal den Tip das WHB für Deine Mopete zu kaufen (oder du gibst bei Google dein Moped gefolgt von Service Manual PDF ein)

Da stehen alle wichtigen Daten und wie man die elektrischen Bauteile prüft.

Viel Erfolg
Olaf
Der ehemalige Kupferbolzen Bild Ruhe in Frieden, 21.07.2017 :-(
Benutzeravatar
Haya-Olaf
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 322
Registriert: Di 5. Aug 2014, 22:05
Wohnort: bei Hamburg
Motorrad: Ex 2x GT125N Z.Zt. 3.Hayabusa+550 Katana
EZ (Jahr): 1983
Modelljahr: 1983

Re: GT 650 N Batterie wird nicht geladen

Beitragvon Shadow190791 » Fr 16. Sep 2016, 14:36

Hallo meine Lieben,

sorry das ich erst jetzt Antworte, ich war im Urlaub auf Kreta und da war das Internet mehr schlecht als Recht.


Sooo...

Eingebaut habe ich eine neue Lima, habe dann kurz vor Antritt des Urlaubes bemerkt, dass ich mit Gleich, statt Wechselstrom gemessen habe. Beide Limas okay.

Jetzt habe ich einen neuen Gleichrichter geholt, den werde ich heute Abend einbauen und dann hoffe ich einfach, dass die Kiste wieder läuft.

Ich werde mich natürlich melden.


Gruss Nico
Shadow190791
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 8. Sep 2016, 15:40
Motorrad: GT 650 IN
EZ (Jahr): 2009

Re: GT 650 N Batterie wird nicht geladen

Beitragvon Shadow190791 » So 2. Okt 2016, 00:27

Hallo meine Lieben,

nun nachdem ich den Regler eingebaut habe, lief kurze Zeit alles super.

Jetzt vor einigen Tagen wieder angehalten und schwupps, Motor aus. Nun konnten wir das Motorrad überbrücken und es lief auch, was noch mit den alten
Regler nicht ging. Doch wieso war die Batterie schon wieder leer?

Neue Batterie habe ich heute eingebaut, jedoch ändert sich beim laufen des Motors fast nichts an der Spannung.

Ist der Regler schon wieder kaputt und das nach nur 500 km?

Mich nervt es langsam sehr.


Gruss Nico
Shadow190791
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 8. Sep 2016, 15:40
Motorrad: GT 650 IN
EZ (Jahr): 2009

Re: GT 650 N Batterie wird nicht geladen

Beitragvon flydown » So 2. Okt 2016, 00:50

Hallo,

wie hoch ist denn die Spannung der Batterie?
Bei welcher Drehzahl hast du gemessen?
Hast du dich an die Empfehlungen von Olaf und Olli oben gehalten?
Hast du die Limas ein- oder ausgebaut gemessen?

Ich weiß jetzt nicht genau, wie's bei deiner Maschine ist, aber am Regler/ Gleichrichter kommen drei gelbe Kabel an. Die stecke mal aus und miß jeweils den Widerstand zwischen zwei der drei Drähte. Alle drei Werte sollten annähernd gleich sein.
Dann miß jedes gelbe Kabel den Widerstand gegen Masse. Der Wert muß unendlich sein.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 778
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: GT 650 N Batterie wird nicht geladen

Beitragvon Shadow190791 » So 2. Okt 2016, 15:36

Moin Moin,

natürlich alle Tipps soweit möglich befolgt.

Habe heute die Lima beim laufen gemessen: Immer um die 21,2 V ohne Gas. Mit steigender Drehzahl, steigende Volt.

Batterie hat eine Spannung von ca 12,4. Läuft das Motorrad, so ist die V bei etwa 12,31. Trotz steigender Drehzahl, kaum eine Veränderung.

Alles spricht für einen Kaputten Regler, kann das so sein? Dann wäre die Frage, warum?

Es treibt mich in den Wahnsinn.


Liebe Grüße,

Nico
Shadow190791
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 8. Sep 2016, 15:40
Motorrad: GT 650 IN
EZ (Jahr): 2009

Re: GT 650 N Batterie wird nicht geladen

Beitragvon flydown » So 2. Okt 2016, 16:11

Hi,

du mußt bei 5000 U/min messen.
Dann sollten zwischen zwei gelben Drähten ca. 70-90V ~ rauskommen. Vom Regler ausgesteckt.
Das dreimal.

Batteriespannung selbiges.
Bei 5000 U/min messen. So sollten 14-15V = angezeigt werden.
Lima natürlich wieder eingesteckt.
Mal ganz profan: Batterieminus hat auch Durchgang zu Masse bzw. Batterieplus hat Durchgang zum Regler?


Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 778
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron