Gt 650 N bj 2006 springt nicht mehr an !




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GT 650

Gt 650 N bj 2006 springt nicht mehr an !

Beitragvon Sam115 » Di 6. Jun 2017, 23:15

Moin Männer,

Habe ein Problem, unzwar habe ich mir eine gebrauchte hyosung gt 650 N bj 2006 gekauft vor 3 Wochen sie lief relativ gut und der Zustand ebenfalls, sie stand allerdings 2 Jahre in der Garage beim Vorbesitzer mit dem selben Tank Inhalt, habe mich also dafür entschieden den Tank ab zu montieren und komplett zu entleeren und neuen Kraftstoff einzufüllen. Danach sprang sie allerdings nicht mehr an !

Bei der Demontage ist etwas Benzin verschüttet, hatte die Vermutung das die zündkerze nass geworden ist, außer dreck war da aber nichts. Magnetschalter summt zwar aber Anlasser rührt sich nicht. Habe versucht sie anzuschieben da ich die Vermutung hatte dass die Batterie schuld war, außer geblubber passierte aber nichts, einmal hat sie jedoch geballert aus dem Auspuff.

Brauche dringend Hilfe !

Danke im Voraus.

Lg aus Hamburg
Sam115
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 30. Mai 2017, 15:52
Wohnort: Hamburg
Motorrad: Gt 650 N
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

von Anzeige » Di 6. Jun 2017, 23:15

Anzeige
 

Re: Gt 650 N bj 2006 springt nicht mehr an !

Beitragvon flydown » Mi 7. Jun 2017, 07:51

Hallo,

ähm, die Infos sind ein wenig wirr und dürftig. Nicht böse sein.
Das Motorrad stand die zwei Jahre, auch mit dem gleichen Vergaserinhalt?
Hast du sie vor drei Wochen gefahren oder nur im Stand laufen lassen? Eventuell mit Choke und Gasgeben?

Nach zwei Jahren mit dem gleichen Sprit in den Vergasern würde ich eine Reinigung empfehlen,
je nach dem, wies in denen aussieht, neue Haupt- und Standgasdüsen.
Nicht anspringen mit "Fehlzündung" deutet schonmal auf verdreckte Vergaser.

Auch die Batterie dürfte nach der Zeit, wenn sie keine Pflege erhalten hat, reif für den Altenteil sein.

Was für Dreck war denn an der Zündkerze? Hast du beide Kerzen nachgesehen?

Also meine Empfehlung wäre wie gesagt die Vergaser auszubauen und zu reinigen.
Du kannst ja vorab auch erstmal die Schwimmerkammerdeckel abschrauben und reinschauen.
Das dürfte gruselig aussehen.
Wenn du schon dabei bist, sieh dir die Gummis zwischen Luffikasten/ Vergaser und Vergaser Zylinderkopf an, ob die noch dicht sind.
Und wenn's in den Vergasern nicht mehr glänzt, denk dran, auch in der Benzinpumpe war das alte Benzin.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 778
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Gt 650 N bj 2006 springt nicht mehr an !

Beitragvon redflash » Mi 7. Jun 2017, 14:01

Sam115 hat geschrieben:Sie stand allerdings 2 Jahre in der Garage beim Vorbesitzer mit dem selben Tankinhalt,
habe mich also dafür entschieden den Tank ab zu montieren und komplett zu entleeren und neuen Kraftstoff einzufüllen.
Danach sprang sie allerdings nicht mehr an !

Unterdruck-Schlauch am Benzinhahn auch Richtig drauf ? ? (ist mir mal passiert :wall: )
Sam115 hat geschrieben:Magnetschalter summt zwar aber Anlasser rührt sich nicht.

Ein absolut todsicheres Indiz das die Batterie zu wenig Spannung hat.
Entweder ist die Batterie aus Gründen des Alters Platt,
oder sie ist nicht ausreichend aufgeladen worden,
oder es gibt ein Problem mit dem Ladestrom.
Sam115 hat geschrieben:Habe versucht sie anzuschieben da ich die Vermutung hatte dass die Batterie schuld war, außer geblubber passierte aber nichts, einmal hat sie jedoch geballert aus dem Auspuff.

Oha, Du willst wirklich nen V2-Motor anschieben :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :bier: ,
Hut ab, aber das wird eher nicht funzen :gruebel: ,
weil der Motor beim Anschieben zu wenig Umdrehungen macht,
weil ein kalter Motor (nicht betriebswarm) eher unwillig anspringen mag,
das Knallen kommt vom unverbrannten Kraftstoff der sich an kalten Metallwänden (Zylinder/Kolben/Krümmer/Auspuff) sbsetzt,
und springt dann mal eher zufällig der Funke über dann verbrennt der Kraftstoff zB im Auspuff mit etwas ungewöhnlichem Geräusch :thumbu: :bier: , dem Knall.

Sam115 hat geschrieben:Brauche dringend Hilfe !

Nöh, brauchst Du (zumindest vorerst aus meiner Sicht) nicht wirklich.
Entweder Du besorgst Dir ein Batterieladegerät und hängst das mal für 4-5 Stunden an die Batterie,
oder Du besorgst irgendjemanden der dir Starthilfe per Überbrückungskabel gibt,
ob mit Mopped oder Auto ist erstmal egal, Hauptsache ausreichend Strom damit deine Mopete zum Leben erweckt.


Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Gt 650 N bj 2006 springt nicht mehr an !

Beitragvon HeriSung1 » Mi 7. Jun 2017, 17:48

Problem gefunden?
Für den Fall, dass nicht, hier eine Erfahrung, die ich neulich gemacht habe.
War auf Tour und stellte die Maschine ab.
Wollte später wieder starten,
Zündung an, Einspritzpumpe summt, Instrumente reagieren, Motor springt an und geht sofort wieder aus.
Neuer Startversuch: Zündung an, Einspritzpumpe summt, Instrumente reagieren, keine Reaktion vom Anlasser. Unverständlich!
Neuer Versuch - gleiche Prozedur - keine Reaktion vom Anlasser - Totenstille -
Moment der Ratlosigkeit.
Dann fiel mir ein, dass ich mit einer anderen Maschine so ein plötzliches Motoraus schon einmal erlebt hatte und die (kleine) Ursache von damals war nun tatsächlich die Lösung in diesem Fall.
Der Killschalter war (aus welchem Versehen auch immer) leicht in Richtung AUS gekippt (aber an der Stellung kaum zu erkennen).
Dieser Moment der Erinnerung an das damalige Erlebniss (mitten im Verkehr bei einem Stopp an einer Kreiseleinfahrt) war die Lösung.
Killschalter ordentlich auf EIN gedrückt und die Maschine sprang an, als wäre nichts gewesen.
Kleine (versteckte) Ursache - große Wirkung.
Einfach mal prüfen....
Ansonsten viel Erfolg bei der Ursachensuche
Schöne Grüße aus der
Saar-Mosel-Ecke
Bild
von Heribert alias HeriSung1
mit seiner Hyosung GT 650 iR
Benutzeravatar
HeriSung1
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 181
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 00:33
Wohnort: Konz
Motorrad: Hyo GT 650iR, Yamaha XVS 950 & XJ6
EZ (Jahr): 2016

Re: Gt 650 N bj 2006 springt nicht mehr an !

Beitragvon Haya-Olaf » Do 8. Jun 2017, 17:04

Hi.

Bei allen aktuellen Mopeten ist es immer wichtig die Unterbrecher zu checken. Als da wären Killschalter und Seitenständerschalter.

Wenn der Anlasser dreht, das sollte er zumindest, wenn die Batterie genug Saft hat, mal eine Zündkerze demontieren, in den Kerzenstecker stecken, das Ganze auf den Zylinder legen und sehen, ob ein Zündfunke da ist.
Ist dieser vorhanden muss geprüft werden, ob ein explosionsfähiges Gemisch den Motor zum Laufen bringt. Dazu das gute alte Startpilot in den Luffi und den E-Starter drücken. Ggf. ruhig mal SP nachsprayen.

Läuft der Motor so, hast Du irgendwo ein Problem in der Spritzufuhr. Das wäre danach zu checken. Aber dazu kannst Du dich ja noch mal melden.

Viel Erfolg
Olaf (aus Seevetal) :dance:

Aus welcher Ecke in Hamburg kommst Du? Ggf. könnte ich Dir bei der Fehlersuche helfen.
Der ehemalige Kupferbolzen Bild Ruhe in Frieden, 21.07.2017 :-(
Benutzeravatar
Haya-Olaf
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 322
Registriert: Di 5. Aug 2014, 22:05
Wohnort: bei Hamburg
Motorrad: Ex 2x GT125N Z.Zt. 3.Hayabusa+550 Katana
EZ (Jahr): 1983
Modelljahr: 1983

Re: Gt 650 N bj 2006 springt nicht mehr an !

Beitragvon redflash » Do 8. Jun 2017, 22:32

Oh man, gibbet hier nur leseresistente Tippgeber,
da steht doch ganz klar und deutlich:

Magnetschalter summt zwar aber Anlasser rührt sich nicht.

Wenn der Magnetschalter anzieht, oder anziehen will, und dann gleich wieder abfällt, dann ist das wie ein schnelles Klackern bzw ähnlich einem Summen zu vernehmen.
Und das ist dann mit aller Wahrscheinlichkeit Strommangel.

Um Strommangel auszuschließen reicht ein Überbrückungsversuch, entweder der Anlasser läuft dann an, dann war es Strommangel (weshalb auch immer),
oder er läuft eben nicht an, dann ist entweder der Magnetschalter oder der Anlasser der Übeltäter.


Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Gt 650 N bj 2006 springt nicht mehr an !

Beitragvon Kartracer » Fr 9. Jun 2017, 10:59

Hallo,
hier wird immer vom Magnetschalter gesprochen. Diese Anlasser haben doch gar keinen Magnetschalter, oder liege ich da falsch? So wie ich das weiß befindet sich auf dem Anlasser ein festes Ritzel das bei betätigen über den Anlasserfreilauf den Motor an treibt. Ich lasse mich jedoch gern eines besseren belehren.
Gruß
Manfred
Kartracer
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 94
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 10:14
Motorrad: ST700i
EZ (Jahr): 2014

Re: Gt 650 N bj 2006 springt nicht mehr an !

Beitragvon redflash » Fr 9. Jun 2017, 16:39

Wir haben beide Recht :thumbu: :bier:

Du hast Recht mit dem festen Ritzel,
Klugscheißermodus an :mrgreen:
genauer wäre aber das die Welle des Anlasserrotor´s durch mechanische Bearbeitung Zähne ähnlich eines Ritzel aufweist, siehe folgendes Bild
http://www.hyosung-ersatzteilshop.de/Hy ... _6367.html
Klugscheißermodus aus :mrgreen: :bier:

Damit dein StarterKnopf rechts in der Lenkerarmatur nicht bei jedem Startversuch Rauchzeichen von sich gibt und verschmort,
haben alle mir bekannten Fahrzeuge (auch zu Luft/zu Wasser) ein (oder mehrere) Hochstromfähige Relais, ein Anlasserrelais oder auch eben Magnetschalter genannt.

In folgendem Bild die Nr.1
http://www.hyosung-ersatzteilshop.de/Hy ... _6370.html

Dieses sitzt bei der GT rechts am Rahmen (in Nähe der Batt) und bei der GV/ST vermute ich es auch dort, weil solch hohe Ströme ungern über lange Leitungen (Umwege) geleitet werden.


Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Gt 650 N bj 2006 springt nicht mehr an !

Beitragvon Kartracer » Fr 9. Jun 2017, 19:11

Hallo,
das ist rein ein Anlasser Relais, das auch in jedem Fz. zusätzlich zum Magnetschalter sitzt. Ein Magnetschalter bewirkt beim Fz. das das Ritzel das auf dem Anlasser sitzt auf die Schwungscheibe gedrückt wird zwecks Antrieb des Motors und sobald man den Zündschlüssel dann von dem Start Modus trennt der Magnetschalter das Anlasserritzel wieder zurück zieht. Und nichts mit Klugscheißer Modus.
Gruß
Manfred
Kartracer
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 94
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 10:14
Motorrad: ST700i
EZ (Jahr): 2014

Re: Gt 650 N bj 2006 springt nicht mehr an !

Beitragvon Haya-Olaf » Fr 9. Jun 2017, 19:13

Hi.

Lasst uns doch mal abwarten, ob vom Beitragsersteller noch was kommt. Er hat jetzt einen Haufen Tips zur Fehlerkontrolle und -prüfung. ;)
Sonst reden wir uns hier wieder theoretisch die Köpfe heiss und der Kollege fährt schon lange wieder mit seiner Mopete, nachdem er eine neue Batze eingebaut hat.

Gruß
Olaf
Der ehemalige Kupferbolzen Bild Ruhe in Frieden, 21.07.2017 :-(
Benutzeravatar
Haya-Olaf
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 322
Registriert: Di 5. Aug 2014, 22:05
Wohnort: bei Hamburg
Motorrad: Ex 2x GT125N Z.Zt. 3.Hayabusa+550 Katana
EZ (Jahr): 1983
Modelljahr: 1983

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron