Problem, Endtopf schleift an Schwinge!




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GT 650

Problem, Endtopf schleift an Schwinge!

Beitragvon Hydros » Fr 25. Jun 2010, 23:43

Hallo,

ich weiß nicht warum immer ich so ein Pech mit der Hyosung habe. Nach meinen geplatzen Krümmer, wurde dieser jetzt ersetzt.
Leider musste ich jetzt feststellen, dass mein Pott an der Schwinge schleift! Wie ist sowas denn möglich?
Ich weiß nicht, ob es schon vor dem Umbau am Pott geschleift hat, aber so wie es mir scheint ist es erst nach dem Umbau entstanden.
Kann ich da jetzt ne neue Schwinge geltend machen, da es ja die Werkstatt verzapft hat? Klingt etwas hart, aber jetzt ist schonmal der Lack ab.

Bild:

http://img64.imageshack.us/img64/8264/p1010040xz.jpg
Hydros
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 192
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 16:23
Motorrad: GT 650 S
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

von Anzeige » Fr 25. Jun 2010, 23:43

Anzeige
 

Re: Problem, Endtopf schleift an Schwinge!

Beitragvon Outlaw » Sa 26. Jun 2010, 10:06

habe genau das selbe problem, ich habe dann meinem dad gesagt er möchte die Maschine kurz halten und hab den ganzen ENdtopf ein stück nach rechts von der Schwinge weg gezogen!


Outlaw
GT 125 R - 41 000 km ohne probleme! Dann hat sich der Tacho verabschiedet...

Der Unterschied zwischen Gut und Großartig, besteht in einem kleinen bisschen mehr Einsatz
Benutzeravatar
Outlaw
Biker
Biker
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 13:30
Wohnort: Mahlow (Nähe Berlin)
Motorrad: Honda CBR 600 F
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012

Re: Problem, Endtopf schleift an Schwinge!

Beitragvon redflash » Sa 26. Jun 2010, 10:28

Hydros hat geschrieben:Hallo,
Kann ich da jetzt ne neue Schwinge geltend machen, da es ja die Werkstatt verzapft hat?

Nein,
aber du kannst verlangen daß das Fachmännisch und Kostenlos beseitigt wird, und das der Auspuff so verlegt wird das die Schwinge unter allen Umständen freigängig ist und bleibt.
Bevor da jetzt aber nur drübergelackt wird, was dann wieder irgendwann zu ner Gammelstelle führen wird, mal mit dem Schrauber reden wie es mit ner Pulverbeschichtung aussieht. Die ist auch nicht viel Teurer wie ein guter Lacker, aber hält fast Ewig. Einziger Nachteil, das Dauert meist etwas länger als beim Lacker, weshalb ich sowas dann in Absprache mit dem Schrauber auf die kalte Jahreszeit verschieben würde.

Zur schnellen Fehlerbeseitigung würd ich sagen mal Alle Schrauben am ESD, an der Halteschelle vom ESD die Klemmung vom Übergang Krümmer/Sammler vorn und hinten sowie die Schraube an der ehemals abgerissenen Halterung leicht lösen. Dann den (wackeligen) ESD von der Schwinge wegziehen und von hinten nach vorn sämtliche Schrauben wieder anziehen. Da kommen schon 1,5-2 Zentimeter Spiel zusammen die dann für den nötigen Freigang der Schwinge sorgen.

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Problem, Endtopf schleift an Schwinge!

Beitragvon Hydros » Sa 26. Jun 2010, 17:26

Hallo,

genau es sind wirklich nur 2cm die da jetzt ärger machen. War heute beim Händler, er ist jetzt der Meinung dass meine Moppete nen Unfallfahrzeug ist und der Rahmen verzogen ist. Ich kann mir das nicht so vorstellen, da ich das Mopped von nem anderen händler als Unfallfrei gekauft habe und auch sonst finde ich keine Kratzer die auf einen Unfall hinzudeuten haben. Es sind feine Schirfwunden am ESd, aber mehr auch nicht.

Vor dem Umbau hat es wie gesagt nicht an der Schwinge geschliffen. Jedoch haben die mir gesagt, dass an der alten Halteschelle am Krümmer dahinter eine kleine Mutter angeschweißt wurde, die die Komplette Auspuffanlage wieter von der Schwinge weggedruckt hat. Ob dadurch nun auch der Bruch der Haltenase mit verantwortlich ist, stelle ich mal in Frage.

Schrauber hat nun erstmal nen paar unterlegscheiben an die ESD Halterung dran gebastelt, jetzt wird der Pott etwas weg gedrückt.
Ich werde jetzt einfach nen neuenm ESD kaufen, so nen ovalen von BOS, dann müsste das Problem auch vom Tisch sein, da ja dann auch mehr pPlatz zur Schwinge vorhanden ist.
Hydros
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 192
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 16:23
Motorrad: GT 650 S
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Problem, Endtopf schleift an Schwinge!

Beitragvon redflash » Sa 26. Jun 2010, 18:30

Es sind feine Schirfwunden am ESd, aber mehr auch nicht.
Vor dem Umbau hat es wie gesagt nicht an der Schwinge geschliffen. Jedoch haben die mir gesagt, dass an der alten Halteschelle am Krümmer dahinter eine kleine Mutter angeschweißt wurde, die die Komplette Auspuffanlage wieter von der Schwinge weggedruckt hat.

Ich verwette meinen Hintern drauf daß das Möpp mal arg bös auf Seite gelegen hat.
Eventuell ist der rechte Fußrasten/ESD-Halter auch leicht verbogen und zieht den ESD Richtung Hinterrad.
Meß doch mal den Abstand zwischen den beiden hinteren Fußrastenhaltern, bei mir sind dort genau 365 Millimeter.

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Problem, Endtopf schleift an Schwinge!

Beitragvon Hydros » So 27. Jun 2010, 13:59

@redflash
Ich habe nachgemessen und es sind ziemlich genau 365mm. Zudem ist an dem Bike nichts weiteres, was auf einen Sturz hindeutet. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das Bike schonmal umgeflogen ist.
Ich bin fast der Meinung meine Werstatt ist zu doof richtig die Auspuffanlage auszurichten.
Ich würde gerne nochmal alle Schrauben lösen und Versuchen das Ding auszurichten.
Kann mir jemand sagen, was ich beachten muss und welche Schrauben gelöst werden müssen?

Im übrigen wurde der Topf ja mit Unterlegscheiben von der Schwinge weggedrückt, es schleift jedoch immer noch! :wall:
Hydros
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 192
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 16:23
Motorrad: GT 650 S
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Problem, Endtopf schleift an Schwinge!

Beitragvon redflash » So 27. Jun 2010, 14:45

Hi Hydros,

schau mal da:
http://www.hyosung-ersatzteile.com/shop ... 1_5_35_358

die Schellen Nr6 , die Schraube No16 , die drei Schrauben No15 und die No12-14.
Alle leicht lösen, dann sollte etwas Spiel im Sammler/ESD sein.
Dann versuchen durch verdrehen des Sammlers den Flansch vom Sammler/Eingang ESD leicht von der Schwinge weg zu bekommen.
Da sollten schon einige Millimeter, günstigstenfalls 15 bis 20Millimeter, erreichbar sein.
Eventuell vor dem festziehen der Schrauben vorrübergehend zwischen Schwinge und Ausspuff irgendetwas dazwischenklemmen damit zum Verschrauben beide Hände frei sind und der Auspuff nicht sofort wieder gegen die Schwinge fällt.
Wenn dann an einer Halterung Spiel entsteht muß eventuell ne Distanze (U-Scheibe, Rohrstück etc) eingesetzt werden.
So in etwa würde ich das Problem angehen.
Wichtig ist das der gesammte Auspufftrakt möglichst ohne Verspannungen aufgehangen ist, sonst reißt irgendwas.

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Problem, Endtopf schleift an Schwinge!

Beitragvon Hydros » Di 29. Jun 2010, 22:12

Hallo,

habe die Auspuffanlage gelöst und Siehe da, ich habe jetzt wieder 1cm Platz zur Schwinge!

Da sieht man mal wieder wie Unfähig doch Werkstätten sind und sich bei Ihren Aufgaben auch keinen Kopf machen.

Könnte ich jetzt Schadensersatz für meine Schwinge verlangen? Ist ja ein Montagefehler von denen gewesen!
Hydros
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 192
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 16:23
Motorrad: GT 650 S
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Problem, Endtopf schleift an Schwinge!

Beitragvon redflash » Mi 30. Jun 2010, 20:53

Hydros hat geschrieben:Hallo,

habe die Auspuffanlage gelöst und Siehe da, ich habe jetzt wieder 1cm Platz zur Schwinge!

Da sieht man mal wieder wie Unfähig doch Werkstätten sind und sich bei Ihren Aufgaben auch keinen Kopf machen.

Könnte ich jetzt Schadensersatz für meine Schwinge verlangen? Ist ja ein Montagefehler von denen gewesen!

Oh man, welche Weicheisenschrauber :wall: ,

ich würd mal mit dem Schrauber reden, das muß er einfach merken wenn der Auspuff verspannt/verdreht angebaut ist.
Prinzipiell ist er für jeden Schaden den seine Arbeit verursacht haftbar, er muß ja auch ne Betriebs-Haftpflicht-Versicherung haben, aber ob er ein einsehen hat, oder ob da erst ein Rechtsverdreher in der Tür stehen muß, das kann ich dir nicht sagen.
Versuchen würde ich es erst im Guten mit ihm, vielleicht braucht man den ja noch mal :gruebel: ,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Problem, Endtopf schleift an Schwinge!

Beitragvon Hydros » Do 1. Jul 2010, 19:46

So ein Mist, bin jetzt etwa 150 km damit gefahren, jetzt schleift es schon wieder!
Bin ich jetzt auch schon ein Schrauberdepp?? Ich habe keine Ahnung warum das jetzt schon wieder schleift.
Hydros
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 192
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 16:23
Motorrad: GT 650 S
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron