Probleme mit dem Regler




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GT 650

Probleme mit dem Regler

Beitragvon Olle » Mo 16. Aug 2010, 21:41

MMhh ich hab ein Problem mit meinen Reglern

Der den ich ausgebaut hatte hat einen widerstand von 32kOhm Pin 4 gegen 5 was laut handbuch ja ok ist
Das er defekt ist hab ich a) aus dem nicht vorhandenen spannungsoutput von 4 und 5 und b) undendlicher Widerstand von 1 gegen 4 & 5

Jetzt hab ich nen neuen Regler und beim Durchmessen hat er unendlichen Widerstand von Pin 4 gegen 5 und Pin 1, 2 &3 gegen 5 was laut Handbuch nicht in Ordnung ist.

hat einer gleich erfahrungen mit seinem Regler? oder Sollte ich ihn gleich eintüten und zurückschicken?
Olle
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 4. Feb 2010, 11:18
Wohnort: PB
Motorrad: GT 650R
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2005

von Anzeige » Mo 16. Aug 2010, 21:41

Anzeige
 

Re: Probleme mit dem Regler

Beitragvon GT Fan » Mo 16. Aug 2010, 23:02

Ich würde mich mal auf die Suche nach einem vergleichbaren Regler eines anderen Mopeds machen. Vielleicht passt da ja was aus dem japanischen Mopeds wie z. B. Suzuki?
Der Regler der Suzuki SV 650 oder SV 1000 könnte passen und sind wahrscheinlich noch günstiger weil es mehr Gebrauchtteile gibt. Bei der SV 650 am Besten die zweite Modellreihe, also ab Baujahr 2003, die Knubbel-SV hatte ebenfalls Probleme mit dem Regler!
Wahrscheinlich musst du dann aber auch den Stecker zur Lichtmaschine und Leitung zu den Ladeanschlüssen umbauen. Wäre auf jeden Fall einen Versuch wert und wenn es passt wie immer schön Bilder machen und hier posten! ;)
GT Fan
 

Re: Probleme mit dem Regler

Beitragvon redflash » Di 17. Aug 2010, 15:04

Ergänzend zu Christians Beitrag,

Seit neuestem (seit Irgendwann, vermutlich 2te Baureihe) hat Suzuki für die SV neue Regler.
Die haben zwei Strippen mehr , einen Masseanschluß und einen (heißen) Stromanschluß.

Das hat den Hintergrund das die Kabel für Plus und Masse (Batt bzw Rahmen) doppelt aus dem Regler geführt sind weil in der Vergangenheit einige SV-Biker mit verschmorten Kabeln und/oder Steckverbinder gekämpft haben. Zuviel Amperé haben aus dem Kabelbaum nen Heizdraht gemacht.
Das, der neuere Regler, ist der "Bessere" Regler, auch für unser Möpp.
Die Anpassung der Kabelverbindung ist relativ einfach. Die zusätzlichen +/-Kabel können direkt auf Masse (das Massekabel) bzw zum Sicherungskasten (das +Kabel) geführt werden. Da trifft das zusätzliche Pluskabel auf das vorhandene Serienmäßige, wird also vor der Sicherung mit dem Originalen zusammengeführt. Eventuell kann ein Bastelfreudiger ne seperate Sicherung (gleicher Wert wie Original - 30A) für dieses zusätzliche Pluskabel ins Möpp implantieren und dann direkt zur Batterie auf den Pluspol legen, es muß nicht unbedingt zur vorhandenen Sicherung und dort mit dem Ori+Kabel verheiratet werden
Es braucht nicht über den sogenannten Impulsgeber da es nichts anderes ist als ein parallel geführtes zweites Plus-Kabel, das lediglich den Hohen Strom vom Ersten (originalen) Pluskabel etwa halbiert. Dadurch wird ein verschmoren der Kabel bzw Steckverbinder verhindert. Außerdem bleibt der neuere Regler bei seiner Arbeit etwas kühler, das erhöht die Lebensdauer erheblich.

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Probleme mit dem Regler

Beitragvon Outlaw » Di 17. Aug 2010, 15:15

Hab mal gerade bei Ebay geschaut der SC Regler kostet im schnitt 100€
Der Hyosung Regler (hier Gkeichrichter genannt) 87€ ich weiß nur jetzt gerade nicht welches Baujahr usw:)
Aber vlt helfen die Infos!

Outlaw
:moped:
GT 125 R - 41 000 km ohne probleme! Dann hat sich der Tacho verabschiedet...

Der Unterschied zwischen Gut und Großartig, besteht in einem kleinen bisschen mehr Einsatz
Benutzeravatar
Outlaw
Biker
Biker
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 13:30
Wohnort: Mahlow (Nähe Berlin)
Motorrad: Honda CBR 600 F
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012



Ähnliche Beiträge


Zurück zu GT 650 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron