Seitenständerschalter macht Probleme




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GT 650

Seitenständerschalter macht Probleme

Beitragvon JPPeterson » Do 3. Apr 2014, 19:31

Hallo zusammen,

in die Reihe der kleinen aber nervigen Probleme reiht sich nun der Seitenständerschalter ein.

Zum Background. Alles super,< Motor angemacht, losgefahren, in den 2. Gang geschaltet. Motor aus. Also angehalten, Startknopf gedrückt und keine Reaktion. Also wieder in der Leerlauf geschaltet, schon leuchtete die Fi Lampe wieder auf.
Dann mal getestet wieder in nen Gang einzulegen (Motor war noch aus, hatte aber geklappt in den 2. Gang zurück zu gehen) Startknopf, keine Reaktion. Also einmal auf Verdacht Ständer ausgeklappt und wieder ein geklappt, Gang drin gelassen, Startknopf, brummm Motor läuft.

Heute Abend von der Arbeit nach Hause gefahren, noch ne große Runde gedreht. Bisher keinerlei Probleme. Im 2. Gang durch die Ortschaft (30 kmh Zone) mit sehr holprigen Pflaster, beim Ortsausgang beschleunigt und bamm Motor aus.
Selbes Spiel, Ständer ausgeklappt, wieder eingeklappt, Motor läuft wieder.

Ich glaube es ist schwer bestreitbar das der Schalter nicht richtig funzt. Habe den Bolzen des Schalters zuhause geprüft, dieser ist freigängig, die Feder drückt den Bolzen kräftig raus.

Nun, das dass Problem ja seit gestern nur sporadisch auftritt und die Mopete ja nach knapp 3000 km und 4 Monaten Laufzeit nicht unbedingt lange diesen Schalter schon nutzt mal die Frage ob ich noch weitere "gangbar" bzw. prüfmöglichkeiten habe?
Hatte auch mal hier im Forum ein Foto gefunden, welches jetzt ja mal gerade nicht auffindbar ist, wie ich diesen Schalter nötigenfalls überbrücken kann.

Lt. Explosionszeichnung ist dieser Schalter per kabel und einer Steckverbindung mit dem Kabelbaum verbunden. Auf kurzer Sichtprüfung habe ich jedoch keinen Stecker entdecken können.
Wo verbirgt der sich und wie schließe ich diesen notfalls korrekt kurz?
JPPeterson
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 210
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 21:04
Wohnort: Lübeck
Motorrad: ex GT 650i R
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

von Anzeige » Do 3. Apr 2014, 19:31

Anzeige
 

Re: Seitenständerschalter macht Probleme

Beitragvon Guido.M » Do 3. Apr 2014, 21:08

Verstehe ich das richtig: Die Maschine ist 4 Monate jung und hat erst 3000Km gelaufen ?
Da würde ich nicht eine Minute zögern und sofort in die Werkstatt damit !
Du hast doch Werksgarantie.Warum willst Du dir dann die Arbeit und den Stress machen den Fehler zu beheben ?
Ab in die Werkstatt und einen neuen Seitenständerschalter bestellt und eingebaut und gut ist.
Guido.M
Biker
Biker
 
Beiträge: 353
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 18:12
Motorrad: GT650i-N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012

Re: Seitenständerschalter macht Probleme

Beitragvon JPPeterson » Do 3. Apr 2014, 21:25

Nunja, das ist ja jetzt einer der Punkte, die Werke ist 30 km entfernt. Wie du dir vorstellen kannst ist mein Vertrauen in diesen Schalter nicht das beste ;)

Und bei 100 kmh auf der Landstrasse ausfallender Schalter ist nicht schön...

Ebenso tritt dieses Problem ja nur sporadisch auf. Meine Werke ließ ja schon durchblicken das solange es kein reproduzierbarer Fehler ist, die den Ständerschalter eher nicht tauschen wollen/können.

Irgendwo nachvollziehbar wenn die sich draufsetzen und testen und nichts negatives pasiert. Wie erwähnt, es ist ja nur sporadisch. Bei 200 km Fahrstrecke und etwa 10 Stopps mit ausschalten und auf Ständer stellen kam dieses Problem 2 mal vor. Und beides mal während der Fahrt. Er löst halt im Stand aus wie er es soll, aber auch halt jetzt plötzlich während der Fahrt.

Wenn ich rekapituliere welche Macken die bisher hat, nervt dieses nun immens.

Dagegen ist die am Anfang kaputten Simmerringe, die nacheinander rechts und links gebrochene Verkleidung bzw. die Halter dessen ja Peanuts

P.S.:Guido, richtig verstanden, 4 Monate alt. Kein Vorführer o.ä. direkt von MSA geliefert worden
JPPeterson
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 210
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 21:04
Wohnort: Lübeck
Motorrad: ex GT 650i R
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

Re: Seitenständerschalter macht Probleme

Beitragvon Guido.M » Do 3. Apr 2014, 21:41

Trotzdem kann man das so nicht akzeptieren.Da mußt Du unbedingt mal vorbeifahren und denen das Problem mal in Ruhe erklären.
Stell Dir mal vor das passiert Dir genau beim Überholvorgang.Das kann ja böse enden.Oder in einer Kurve auf einmal Motor aus,stelle ich mir auch nicht gerade lustig vor !
Was kostet denn so ein Schalter ? Wenn alle Stricke reissen würde ich den selber bezahlen und die Werke macht den Einbau also 50:50
So wie Du es beschreibst wäre das für mich absolut unakzeptabel.
Neues Motorrad gekauft und so ein Fehler, geht garnicht !
Guido.M
Biker
Biker
 
Beiträge: 353
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 18:12
Motorrad: GT650i-N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012

Re: Seitenständerschalter macht Probleme

Beitragvon JPPeterson » Do 3. Apr 2014, 21:47

Hab jetzt mal MSA angeschrieben und denen das Problem, zusammenhängend mit dem Haufen an bisherigen Problemen geschildert und um Lösung gebeten.

In der Hoffnung das ich dort eine zufriedenstellende Antwort bekommen.

Aber bis dahin und vorallem für den Sorgenfreien Weg zur Werke, wie bekomme ich diesen Schalter überbrückt? Ich finde da irgendwie auf anhieb diesen Stecker nicht, und das Nachverfolgen des Kabels hat leider im Kabelgewühl unter dem Tank geendet.
Klar, das PRoblem ist schon sehr gravierend. Wie du dir vorstellen kannst ging mir beim Rausbeschleunigen heute aus dem Ort und dem Ausfallen des Motors bei 70 kmh doch ganz schön die Muffe. Glück das niemand hinter mir war und die strasse breit genug um dort rechts mit Warnblinklicht zu halten.
JPPeterson
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 210
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 21:04
Wohnort: Lübeck
Motorrad: ex GT 650i R
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

Re: Seitenständerschalter macht Probleme

Beitragvon lucky cruiser » Do 3. Apr 2014, 21:55

Muss Guido.M beipflichten. Das geht garnicht. Dass die Werke nur das repariert bzw. ersetzt, was tatsächlich kaputt ist, mag ja sein, aber wir haben es hier nicht mit einem sporadisch auftretenden Klappern irgendwo zu tun, oder Rappeln oder sonstigen merkwürdigen Geräuschen, sondern mit einem Bauteil, dass gewisse Gefahrenmomente schafft, die es nicht herzustellen hat. Sollte deine Werke sich diesbezüglich weiter stur stellen, schreib MSA an und schilder denen das Problem. Auch, dass deine Werke sich beharrlich weigert, sich der Sache durch Austausch anzunehmen.

Das Bauteil als solches fällt zwar gerne durch Ausfall auf, aber man kann auch nicht sagen, dass es bei so gut wie allen Hyos ausfällt. Es bleiben, so mein Eindruck, Ausnahmefälle. Macht die Torte für dich nicht schmackhafter, soll nur zur Beruhigung beitragen ;)
Zuletzt geändert von lucky cruiser am Do 3. Apr 2014, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Seitenständerschalter macht Probleme

Beitragvon JPPeterson » Do 3. Apr 2014, 22:00

Nunja, wie erwähnt, passieren muss etwas seitens MSA oder Werke.

Ich fühle mich damit alles andere als Wohl. Nur wie beschrieben der Weg ist mir doch ein wenig zu weit da ich 15 km Autobahn fahren muss und den Rest Bundesstr.
Und bis dahin möchte ich das Teil überrücken damit mir nicht mitten auf der Autobahn oder der Landstrasse der Motor ausfällt.
JPPeterson
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 210
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 21:04
Wohnort: Lübeck
Motorrad: ex GT 650i R
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

Re: Seitenständerschalter macht Probleme

Beitragvon lucky cruiser » Do 3. Apr 2014, 22:09

Das würde ich an deiner Stelle auch so machen. Haben hier einige auch als Dauerlösung, nur für die HU muss die Funktionalität wieder hergestellt werden.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Seitenständerschalter macht Probleme

Beitragvon Guido.M » Do 3. Apr 2014, 22:11

JPPeterson hat geschrieben:Klar, das PRoblem ist schon sehr gravierend. Wie du dir vorstellen kannst ging mir beim Rausbeschleunigen heute aus dem Ort und dem Ausfallen des Motors bei 70 kmh doch ganz schön die Muffe. Glück das niemand hinter mir war und die strasse breit genug um dort rechts mit Warnblinklicht zu halten.

Mir ist mal so eine ähnliche Situation passiert,daher weiss ich sehr wohl daß es gefährlich werden kann !
Ich war letztes Jahr, im Hochsommer,mit der Ninja im Harz unterwegs.Dann startete ich ein Überholmanöver und genau in den Moment,wo ich Spiegel an Spiegel mit dem zu überholenden Auto war,war plötzlich komplett die Leistung weg.Mußte mich gezwungender Weise zurückfallen lassen und hinter dem Auto wieder einscheren und ausrollen.Wäre hinter mir zufällig ein weiterer Verkehrsteilnehmer zu überholen ausgeschert,hätte ich wahrscheinlich in diesem Moment mehr als 6richtige im Lotto gehabt !
Das Problem war:Durch die Hitze hatten sich wohl Bläschen/Luft im Benzinschlauch gebildet.Nicht so dramatisch aber kann einen ganz schön in Bedrängnis bringen.

Spreche in Ruhe mit Deinem Schrauber und ich Denke mal ,da geht noch was.
Guido.M
Biker
Biker
 
Beiträge: 353
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 18:12
Motorrad: GT650i-N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012

Re: Seitenständerschalter macht Probleme

Beitragvon balluna » Do 3. Apr 2014, 23:02

JPPeterson hat geschrieben:Nunja, wie erwähnt, passieren muss etwas seitens MSA oder Werke.

Ich fühle mich damit alles andere als Wohl. Nur wie beschrieben der Weg ist mir doch ein wenig zu weit da ich 15 km Autobahn fahren muss und den Rest Bundesstr.
Und bis dahin möchte ich das Teil überrücken damit mir nicht mitten auf der Autobahn oder der Landstrasse der Motor ausfällt.

Hatte den gleichen Fehler an meiner GV, für die Fahrt zur Werkstatt würde ich den Schalter brücken welches relativ einfach ist.
Du brauchst nur den Stecker zu ziehen und die zwei Steckkontakte mit einem Kabel brücken, welches ich nachdem mein Schalter getauscht worden war immer bei mir führte.
Ich denke das ist vielleicht ein Grund warum mein 2ter Schalter nie Probleme gemacht hat :D
Gruß Jürgen
Bin Ich zu Langsam bist Du zu Schnell !!!
Benutzeravatar
balluna
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 834
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 22:19
Wohnort: Düren
Motorrad: Victory Judge
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron