Stecker heiß geworden - Verbrannt




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GT 650

Stecker heiß geworden - Verbrannt

Beitragvon RaZor1994 » Mo 25. Feb 2019, 19:09

Hallo zusammen,

ich habe an meiner GT 650 R (2008 Einspritzer), welche vom Vorbesitzer leider nicht so super gepflegt wurde, eine Stelle am Sitz gefunden die wohl sehr heiß geworden ist, Plastik ist von außen weich geworden. Hab mir dann mal den Stecker darunter angeschaut... folgendes habe ich gefunden:

Bild

Bild

Jetzt habe ich mehrere Fragen:

Wofür / Wovon ist dieser Stecker?

Wie kann der so heiß werden, da muss doch ein Kurzschluss gewesen sein oder?

und Wo bekomme ich diesen Stecker jetzt neu?

Bedanke mich schon mal für jede Hilfe und viele Grüße
Damian :)
RaZor1994
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 16
Registriert: So 12. Aug 2018, 14:53
Motorrad: GT 650R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

von Anzeige » Mo 25. Feb 2019, 19:09

Anzeige
 

Re: Stecker heiß geworden - Verbrannt

Beitragvon flydown » Mo 25. Feb 2019, 19:50

Hallo,
das dürfte der Stecker von der Lichtmaschine zum Laderegler sein. Ob es den einzeln gibt, weiß ich nicht, aber mach doch "richtige" Stecker dran. Heißen irgendwas mit seal...
So heiß werden können die z.B. durch schlechten Kontakt und damit hohen Übergangswiderstand.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Stecker heiß geworden - Verbrannt

Beitragvon flydown » Mo 25. Feb 2019, 20:18

AMP superseal, danach such mal.
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Stecker heiß geworden - Verbrannt

Beitragvon RaZor1994 » Mo 25. Feb 2019, 20:22

Erstmal danke für deine Antwort :) Die Superseal hab ich noch hier liegen, wo kann ich denn einen Schaltplan oder etwas ähnliches finden, damit ich weiß welches Kabel wohin muss?

Danke und Viele Grüße
Damian
RaZor1994
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 16
Registriert: So 12. Aug 2018, 14:53
Motorrad: GT 650R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Stecker heiß geworden - Verbrannt

Beitragvon flydown » Mo 25. Feb 2019, 22:18

Wenn die drei von der Lima kommen, sind alle drei gelb.
Verfolge die Kabel mal zurück.
Dann ist egal, welches an welches kommt.
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Stecker heiß geworden - Verbrannt

Beitragvon RaZor1994 » Mi 27. Feb 2019, 18:46

Hallo nochmal, ich hab den anderen Stecker angebaut, läuft soweit gut. Die Kabel werden ein wenig warm aber das ist alles im Rahmen.

Danke dir für deine Hilfe :)

Kannst du mir vlt. sagen welche beiden Komponenten da genau mit den drei Kabeln verbunden waren? Dann kann ich mir mal anlesen was die machen, ich möchte ja auch, wenn möglich, noch etwas lernen :)
RaZor1994
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 16
Registriert: So 12. Aug 2018, 14:53
Motorrad: GT 650R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Stecker heiß geworden - Verbrannt

Beitragvon flydown » Do 28. Feb 2019, 07:11

Hallo,
hab ich doch schon :D
Die drei Kabel kommen von der Lichtmaschine , hinter dem rechten (?) Motorseitendeckel und gehen zum Laderegler , Nr.5.
Die Lichtmaschine induziert aus der Drehung von Permanentmagneten um Spulen eine Dreiphasenwechselspannung.
Diese wird im Laderegler in eine Gleichspannung gleichgerichtet und auf Boardspannung gebracht.

Wie warm werden denn die Stecker bei welchem Betriebszustand? Eigentlich sollten die gar nicht warm werden.
Werden die Kabel auch warm? Danach befrage mal die große Suchmaschine. Das Problem gibt es öfter mal, nicht nur bei Hyosung.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Stecker heiß geworden - Verbrannt

Beitragvon RaZor1994 » Do 28. Feb 2019, 09:36

Hallo,

erst einmal danke für die Links und die Beschreibung :)

Gestern ca. eine Stunde gefahren, dabei wurde der Stecker selbst nicht warm. Im laufenden Betrieb konnte ich eine leichte Wärme der dicken Kabel, welche zum Regler gehen, merken. Aber da die Kabel so dick sind, wird dort bestimmt eine höhere Stromstärke anliegen (oder?) demnach würde ich sagen, dass die Wärme normal ist. Ich kann die Kabel leider nicht ohne weiteres messen, da mein Messgerät nur bis 10A geht und laut dem großen G die Lichtmaschine bis zu 30A erzeugt. Man merkt es nur leicht - ist also nicht heiß und man kann die Kabel problemlos anfassen.

LG
Damian
RaZor1994
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 16
Registriert: So 12. Aug 2018, 14:53
Motorrad: GT 650R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Stecker heiß geworden - Verbrannt

Beitragvon Trendkiller » Do 28. Feb 2019, 18:13

Hallo
Ich genau das gleiche Problem hatte ich auch nachdem ich einen Billigregler verbaut hatte.
Wurde deiner mal gewechselt, oder ist es noch der originale ???
Jeder ist für sein Tun selber verantwortlich
Benutzeravatar
Trendkiller
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 263
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 20:05
Motorrad: GV i 650 Trendkiller
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2007

Re: Stecker heiß geworden - Verbrannt

Beitragvon RaZor1994 » Di 5. Mär 2019, 11:28

Hallo,

hab nochmal nachgeschaut, ist der originale. Macht soweit auch keine Probleme mehr. Ich denke das Problem war Dreck und ein lockerer Stecker.

Danke für eure Hilfe :)
RaZor1994
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 16
Registriert: So 12. Aug 2018, 14:53
Motorrad: GT 650R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron