Ungewollte Fehlzündungen




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GT 650

Ungewollte Fehlzündungen

Beitragvon Affectum » Mi 15. Jun 2016, 09:44

Hey,

mir ist seit einigen Tagen aufgefallen das mein Motorrad ungewollte Fehlzündungen macht.

Im Standgas ist alles okay, aber sobald ich etwas Gas gebe oder wegnehme (Motorbremse) knallt es des öfteren aus dem ESD (BOS).

Aufgefallen ist es mir jetzt nach einem Tankwechsel (alter war am Überlauf Korrodiert und der Überlaufschlauch war abgeklemmt), könnte es damit zusammenhängen?

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Affectum
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 18:22
Motorrad: GT650R
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

von Anzeige » Mi 15. Jun 2016, 09:44

Anzeige
 

Re: Ungewollte Fehlzündungen

Beitragvon SilentDeath » Mo 17. Okt 2016, 12:43

Je nachdem was du für ein Vergaser-Setup hast knallt die GT650 "von Haus aus", vorallem, wenn du bei ca. 5000 U/min das Gas zu machst und sie am besten noch bergab bissl schiebt. Das liegt wohl u.a. am SLS. Durch Veränderungen am Kraftstoff-Luft-Gemisch bzw. dessen Komponenten kann sich das verstärken oder abmildern...
Ich verkaufe meine Hyosung GT650R TTC nach Unfall komplett oder in Teilen - bei konkretem Interesse bitte einfach melden! Danke
Benutzeravatar
SilentDeath
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:53
Motorrad: Yamaha FZ6 Fazer S2 & GT 650R TTC
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Ungewollte Fehlzündungen

Beitragvon redflash » Mo 17. Okt 2016, 16:04

Alle GT650 der Modelljahre 2004/2005/2006 knallen Serienmäßig aus dem Auspuff wenn die Mopete in den Schiebebetrieb übergeht.

Je nach Setup der Düsenbestückung, Luftfilter und ESD müßte die Mopete auf nen Rollenprüfstand und eingestellt werden.

Das ist Aufwändig, Zeitraubend und haut gewaltige Löchen in den Geldbeutel.
Außerdem kann man "Alles" darüber hier im Forum schon nachlesen,
notfalls mal die Faulheit an Seite legen und per "Suchen" (oben in der Kopfleiste, zweiter Eintrag von Links) die Beiträge ausfindig machen,
und keine Panik, da steht wirklich "Alles", weil ich´s selbst hier reingeschrieben habe.

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Ungewollte Fehlzündungen

Beitragvon Trendkiller » Mo 17. Okt 2016, 16:38

HI ich hab das auch bei meiner GV650 i "Trendkiller" ist bei mir nur im Schiebebetrieb auch (Gaswegnahme) liegt wohl auch am Auspuff denke ich :gruebel:
Da du auch einen BOsS drauf hast
Jeder ist für sein Tun selber verantwortlich
Benutzeravatar
Trendkiller
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 263
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 20:05
Motorrad: GV i 650 Trendkiller
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2007

Re: Ungewollte Fehlzündungen

Beitragvon redflash » Mo 17. Okt 2016, 19:28

Trendkiller hat geschrieben:HI ich hab das auch bei meiner GV650 i "Trendkiller" ist bei mir nur im Schiebebetrieb auch (Gaswegnahme) liegt wohl auch am Auspuff denke ich :gruebel:
Da du auch einen BOsS drauf hast
Egal welcher Nachrüstdämpfer, auch ESD genannt, an egal welche Mopete drangebastelt wird,
Theoretisch müssten die Mopeten auf nem Prüfstand neu eingestellt werden.
Bei einer Gaser noch relativ einfach durch Düsen/SLS zu, möglich, aber Einspritzer kann man nur anpassen wenn man Zugriff auf die CDI bzw deren Zündkennfeld hat.

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Ungewollte Fehlzündungen

Beitragvon Trendkiller » Di 18. Okt 2016, 19:46

@ Redflash
Da meine Trendkiller in einer professionellen "custombikeschmiede" umgebaut wurde denke das alle Teile aufeinander abgestimmt wurden :gruebel:
Jeder ist für sein Tun selber verantwortlich
Benutzeravatar
Trendkiller
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 263
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 20:05
Motorrad: GV i 650 Trendkiller
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2007

Re: Ungewollte Fehlzündungen

Beitragvon redflash » Di 18. Okt 2016, 22:32

@ Trendkiller,

das wäre bei einer Einspritzer nur möglich wenn in die Elektronik eingegriffen wird/wurde.
Nur mit nem elektronischen Zusatzteil möglich, und damit wäre dann deine Betriebserlaubnis erloschen, ohne wenn und aber.
Es ist bislang noch keine "Nachrüst-BlackBox" auf dem Markt bei der die Betriebserlaubnis nicht erlöschen würde,
weil dann nämlich die Abgasvorschriften nicht bzw nicht mehr eingehalten werden.

Lediglich Gaser-Mopeten kann man relativ einfach mittels Umbedüsung "entknallen".
Die "Gaser" darf immerhin bis zu 4,5Vol% CO hinten raus blasen, die "Injekt" nur lediglich unter 0,3Vol%CO, das geht da nur über Einspritz/Zündungs-Kennfeld-Veränderung.
Und Bislang haben meines Wissens "alle" Hyo-Injekt lediglich einen "Read-Only" Speicher, da kann nichts geändert werden/worden sein.

Wer es genauer wissen möchte,
https://www.micronsystems.de/dynojet-po ... v-650.html ,
da steht es ziemlich weit unten, das solches nicht zulassungsfähig ist.

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron