welche Kühlflüssigkeit?




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GT 650

welche Kühlflüssigkeit?

Beitragvon Mike-DH » Di 11. Mär 2014, 15:08

Hallo,
ich möchte das Kühlerwasser erneuern. Nun hab ich gelesen das es Silikatfreie und Silikat Flüssigkeit gibt. Und verschiedene Farben.
Hab die Infos hier gelesen.
http://www.gsxr-freaks.info/vb/forum/th ... 3%BCn-Rot-!

Welches Flüssigkeit ist denn bei der Hyosung Gt650r, Bj. 2008 das richtige. Bei der Silikatfreien braucht man nie mehr wechseln?
Wie spült man, mit Leitungswasser?

Wo befindet sich bei der GT die Entlüftungsschraube?

Ist eines von denen zu empfehlen? BASF G30, G40,G48?

http://www.amazon.de/BASF-53115792-Glys ... BChlmittel

Oder lieber das von Louis?
http://www.louis.de/_404837b827066a7a9a ... _id=GT650R
Mike-DH
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 118
Registriert: Di 4. Sep 2012, 12:11
Motorrad: Hyosong GT650iR
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2008

von Anzeige » Di 11. Mär 2014, 15:08

Anzeige
 

Re: welche Kühlflüssigkeit?

Beitragvon lucky cruiser » Di 11. Mär 2014, 17:20

Ein bestimmter Bevölkerungsanteil scheint nicht in der Lage zu sein, sowas wie eine SuFu zu finden oder zu nutzen. Stattdessen werden immer dieselben Fragen gestellt ...

Mit dem Stichwort "Kühlflüssigkeit" spuckt die SuFu 8 (in Worten: Acht) Seiten zu dem Thema aus. Und ich habe noch nicht mal mit der richtigen Suche begonnen. Bei Louise gibt's nicht nur Stoff zum Träumen, sondern auch handliche Tipps, wie man die jeweils am besten verbastelt. Zusammen mit einem hier schon hundertfach eingestellten Link zu einem Teileanbieter und dem Aufrufen dereelben verdichten sich die Infos.

Womit willst du denn den Kühler sonst spülen, wenn nicht mit Wasser? Mit Bier? Und natürlich kannst du Leitungswasser dafür nehmen, ist höchster Luxus, weil Lebensmittelvernichtung. Was du dir anschließend für eine Brühe nimmst, ist völlig humpe. Sie sollte Alu nicht angreifen, Kesselstein verhüten und Frostschutzmittel sein, was auf so ziemlich alle einschlägigen Mittel zutrifft. Drinbleiben kann die Suppe auch eine Ewigkeit. Und immer bei der reinen Lehre bleiben. Keine Mittelchen unterschiedlicher Herkunft miteinander mischen.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 22:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: welche Kühlflüssigkeit?

Beitragvon raceR » Di 11. Mär 2014, 21:06

Da stimme ich mal lucky voll zu bei allem was ich jetz gelesen habe.

Und wenn du es wie bei dem Gixxer-Typ halten willst, oder sogar hast, dann ist eh alles zu spät....

Mach dich vorher schlau, bevor du eine Wartung anfängst von der du keine Ahnung hast.... :wall:


Es gibt soviel zu lesen im Internet was auch wirklich hilfreich ist, da brauch man nicht auf eine Gixxer-Pflaume zu verweisen...sag ich mal...

Und wenn du dich belesen hast, kannst du immernoch spezifische fragen stellen bei denen dir auch geholfen werden kann....

Ist hier ja kein WHB für Dummies alla "Wie mach ich´s mir selbst"

Bischen eigene Vorarbeit ist schon wünschenswert, das man auch weis wovon man redet.


Wenn das Aggregat schon einige Jahre ohne Durchlauf gestanden hat würde ich auch eine Spülung in Betracht ziehen.

Aber nicht einfach so........
Gruß
Peter

On the Road again with Honda :D
Benutzeravatar
raceR
Stamm-Biker
Stamm-Biker
 
Beiträge: 619
Registriert: Mo 24. Nov 2008, 19:45
Motorrad: EX GT 650 R / jetzt VFR 750 RC36 II

Re: welche Kühlflüssigkeit?

Beitragvon redflash » Sa 15. Mär 2014, 18:44

raceR hat geschrieben:Ist hier ja kein WHB für Dummies alla "Wie mach ich´s mir selbst"
Ruhig Peterle, denk an deinen Kreislauf,
und wie Du es dir selber machst, :mrgreen: :bäh: :stupid: möchte bestimmt keiner wissen :resp: :thumbu: :bier: :dance: ,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3197
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 19:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron