Beleuchtung/ Scheinwerfer




Wie mach ich was? Wo bekomme ich was?

Beleuchtung/ Scheinwerfer

Beitragvon Winterberger » So 7. Aug 2011, 15:40

Hallo Forum,

ich frage mcih seit einiger Zeit, warum wohl bei KFZ/PKW LED Tagfahrlicht erlaubt ist,
aber bei Motorrädern nicht?

Wer hat hier Infos oder Erfahrungen mit dem TÜV/ DEKRA...?

Hat jemand schonmal einen original Hauptscheinwerfer auf LED Tagfahrlicht umgebaut?
Meine Intention ist, die Batterie zu entlasten (90% weniger Last!) und besseres Outfit.

LG ANdreas :moped:
Benutzeravatar
Winterberger
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 723
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 21:07
Wohnort: Winterberg
Motorrad: ST 700i
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

von Anzeige » So 7. Aug 2011, 15:40

Anzeige
 

Re: Beleuchtung/ Scheinwerfer

Beitragvon Tosch » So 7. Aug 2011, 16:52

Tagfahrlichter sind bislang nur an Pkw´s und Lkw´s zugelassen. Für motorisierte Zweiräder sieht der Gesetzgeber keine Genehmigungsmöglichkeit vor.
Benutzeravatar
Tosch
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 23:22
Wohnort: Kiel
Motorrad: Gt 650i r
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: Beleuchtung/ Scheinwerfer

Beitragvon GT Fan » Mi 31. Aug 2011, 22:31

Ich meine mich erinnern zu können das Touratech mal eine ausgestattet hat. Ob das allerdings legal war weiß ich leider nicht und steht auch nicht auf der Seite.

Allerdings sind auch einige andere Motorräder in Planung, bzw. werden schon mit LED-Beleuchtung verkauft. Als Beispiel fällt mir derzeit allerdings nur die Honda CB 1000 R ein, gibt aber noch andere!
GT Fan
 

Re: Beleuchtung/ Scheinwerfer

Beitragvon SilentDeath » Fr 8. Aug 2014, 10:23

Gibt es hier zufällig was neues? Man sieht z.T. immer mehr Motorräder (vor allem Cruiser/Chopper), die links und rechts, vermutlich an der Gabel, senkrechte LED-Leisten zusätzlich haben, als eine Art "Tagfahrlicht". Die fallen damit noch mehr auf und schlecht sieht es auch nicht aus. Ich würde mir sowas probeweise auch an meine GT650 machen. Zum einen um besser gesehen zu werden (fahre viel Stadt und hier wurden in den letzten Wochen für meinen Geschmack zu viele Mopped-Treiber von ihren Bikes geholt, weil sie von abbiegenden PKWs übersehen wurden) und zum anderen, weil ich im Soziusbetrieb direkt vor dem Bike nahezu keine Ausleuchtung habe. Was sagt ihr? Erlaubt? Machbar? Danke
Ich verkaufe meine Hyosung GT650R TTC nach Unfall komplett oder in Teilen - bei konkretem Interesse bitte einfach melden! Danke
Benutzeravatar
SilentDeath
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:53
Motorrad: Yamaha FZ6 Fazer S2 & GT 650R TTC
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Beleuchtung/ Scheinwerfer

Beitragvon lucky cruiser » Fr 8. Aug 2014, 11:20

TFL ist auch an Moppeds erlaubt, sofern die Latüchte a) als TFL ausgelegt ist, b) das berühmte E-Zeichen besitzt und c) so mit dem Bordnetz verknüpft wurde, dass es bei Abblendlicht abdunkelt. Letzteres machen die wenigsten, weil etwas kompliziert und ob das bei der HU oder der Rennleitung bemängelt wird, kann ich nicht sagen.

In der Bucht wirst du unter "Zusatz Scheinwerfer Motorrad" vielleicht nicht fündig, aber angeregt, spezieller zu suchen.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Beleuchtung/ Scheinwerfer

Beitragvon redflash » Fr 8. Aug 2014, 15:59

SilentDeath hat geschrieben:weil ich im Soziusbetrieb direkt vor dem Bike nahezu keine Ausleuchtung habe.
Dann würd ich mal die Scheinwerfereinstellung korrigieren,
weil wenn unten nichts ankommt wahrscheinlich der Gegenverkehr geblendet wird.
Man kann auch in Erwägung ziehen die Federvorspannung am Hinterrad der Belastung anzupassen,
Beides wird ein verantwortungsvoller Biker sowieso machen, das brauche ich ihm nicht erst sagen :bier: :thumbu: ,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Beleuchtung/ Scheinwerfer

Beitragvon SilentDeath » Fr 8. Aug 2014, 16:41

Das mit der Federvorspannung ist so eine Sache - in mehreren Anläufen ist es mir (selbst mit Hilfe bekannter Motorradfahrer) nicht gelungen, diese zu verstellen. Ich befürchte, dass da was festgerostet ist oder so... Tip,s wie ich den "Ring" wieder gangbar machen kann?
Ich verkaufe meine Hyosung GT650R TTC nach Unfall komplett oder in Teilen - bei konkretem Interesse bitte einfach melden! Danke
Benutzeravatar
SilentDeath
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:53
Motorrad: Yamaha FZ6 Fazer S2 & GT 650R TTC
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Beleuchtung/ Scheinwerfer

Beitragvon muto » Fr 8. Aug 2014, 19:17

Sehr interessant! Würde ich mir auch gerne montieren, mehr Sichtbarkeit schadet sicher nicht.

Melde dich bitte wenn du etwas passendes gefunden hast.
Benutzeravatar
muto
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 171
Registriert: Di 8. Jan 2013, 23:38
Motorrad: GT 650iR
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Beleuchtung/ Scheinwerfer

Beitragvon lucky cruiser » Fr 8. Aug 2014, 19:36

Festrosten tut da normalerweise nichts, aber wenn sich die Federvorspannung partout nicht verstellen lässt, gibt's nur zwei Möglichkeiten: Erstens, ausbauen und ein neues Federbein einbauen, zweitens, das vorhandene ausbauen und zerlegen. Letzteres setzt aber eine gewisse Schrauberroutine und vorhandenes Equipement voraus. Ganz besonders elementar: Der Federspanner. Ohne den kriegst du das Federbein nicht zerlegt bzw. haut's dir die oberen Teile einschließlich Feder beim Auseinanderschrauben aufgrund der entfesselten Federkraft um die Ohren, dass es nur so staubt. Mit Hilfe des Federspanners kann man die Feder soweit runterdrücken, dass die obere Federbeinverschraubung entlastet wird und damit auch die Federvorspannung (wobei ich jetzt davon ausgehe, dass die sich bei der Hyo oben befindet. Ist sie unten, muss das Federbein komplett zerlegt werden).

Hier mal ein Beispielclip
[youtube]www.youtube.com/watch?v=th3_oo8Q_U0[/youtube] (Verlinkung funzt mal wieder nicht, also Link in die Browserleiste kopieren)

Und hier Elementarwissen zum Federbein als solchem:
http://www.motorradonline.de/fahrwerk/f ... ung/400272

Wenn du die Kosten für einen Federspanner verständlicherweise nicht stemmen willst - schließlich braucht man dieses Teil nicht besonders häufig - empfehle ich, das Federbein zumindest auszubauen und zu einer Werke zum Testen zu bringen. Kostet auch weniger als ein Federspanner kosten wird ;)

By the way: Hier der Einstieg ins fulminante TFL-Glück (wenn's denn hinhaut ...) http://www.ebay.de/sch/i.html?_trksid=p ... &_from=R40
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Beleuchtung/ Scheinwerfer

Beitragvon muto » Mo 1. Sep 2014, 10:39

Möchte das Thema gerne nochmals aufgreifen.

Bei Ebay findet man haufenweise TFL (auch für Motorräder) mit E-Zulassung. Es steht aber immer dabei, dass das Standlicht deaktiviert werden muss. Haben wir soetwas überhaupt? Wir haben doch nur ein Abblendlicht, dass man auch nicht abschalten kann oder?

Habe mir bisher die schwarzen Lufteinlässe als Anbringunsort ausgeguckt. Hat jemand eine bessere Idee?
Benutzeravatar
muto
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 171
Registriert: Di 8. Jan 2013, 23:38
Motorrad: GT 650iR
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Umbauten, Zubehör- & Ersatzteile


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron