Superbikelenker für GT 650 ?




Wie mach ich was? Wo bekomme ich was?

Superbikelenker für GT 650 ?

Beitragvon snowman » So 4. Aug 2013, 18:39

Hi,

die Aussage "mit Superbike Lenker ist das Handling besser", bezieht sich das nur auf den Vergleich zu den Stummellenkern der S und R Modelle, oder trifft das auch auf den GT Lenker zu? Denn wenn es auch für die GT stimmt, dann werd ich mir wohl den ABM 0239 zulegen, den Alex mal erwähnt hat, weil der ja mit ABE ist und die originalen Züge noch passen.
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

von Anzeige » So 4. Aug 2013, 18:39

Anzeige
 

Re: Superbikelenker für GT 650 ?

Beitragvon Winterberger » So 4. Aug 2013, 20:05

JA es gilt auch für die GT mit "Hörnchenlenker"!
Benutzeravatar
Winterberger
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 723
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 21:07
Wohnort: Winterberg
Motorrad: ST 700i
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: Superbikelenker für GT 650 ?

Beitragvon snowman » Di 6. Aug 2013, 02:54

OK,

dann werd ich mir mal so einen 0239 Lenker von ABM bestellen, Danke Winterberger.

Ob mittels Schwerlastdübel / Bolzenanker die Lenkerenden dann auch am Superbikelenker zu befestigen sind? Vielleicht kaufe ich aber auch andere, wenn ich dann anhand des Lenkers (sobald er da ist) den Innendurchmesser weiß.
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Re: Superbikelenker für GT 650 ?

Beitragvon snowman » Di 13. Aug 2013, 14:07

So,

dann habe ich mal den ABM 0239, fix und günstig geliefert von , eingebaut und ne Probefahrt gemacht. Im ersten Moment ist es etwas ungewohnt, bin ja 4500 km mit dem originalen Lenker gefahren. Durch den "geraderen" Lenker als vorher ist man etwas mehr nach vorne geneigt. Durch die breitere Ausführung ist allerdings die Kontrolle (gerade halten) sowohl im Schritttempo einfacher, als auch bei Geschwindigkeiten > 100 km/h besser (bessere Kontrolle bei Seitenwind).

Ich konnte sogar die originalen Lenkerenden weiter verwenden. Und zwar sind im Alu Lenker 12 mm innen frei, und es gibt ja Dübel für 12 mm, sowohl Kunststoff, als auch Metalldübel. Ich habe einfach ähnliche, nur etwas längere, Schrauben (M8 mit Inbuskopf) verwendet.

Die ABE ist ziemlich dick, ich werde sie wohl nicht immer mitführen, sondern wahrscheinlich nur zum HU / AU Termin. Ich glaube kaum dass ein "Freund und Helfer" sich so gut auskennt und den Lenker als Zubehörteil identifiziert (ehrlich gesagt glaube ich auch nicht dass es bei der Hauptuntersuchung auffällt, aber egal).
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Re: Superbikelenker für GT 650 ?

Beitragvon lucky cruiser » Di 13. Aug 2013, 21:07

snowman hat geschrieben: (...) Die ABE ist ziemlich dick, ich werde sie wohl nicht immer mitführen, sondern wahrscheinlich nur zum HU / AU Termin. Ich glaube kaum dass ein "Freund und Helfer" sich so gut auskennt und den Lenker als Zubehörteil identifiziert (ehrlich gesagt glaube ich auch nicht dass es bei der Hauptuntersuchung auffällt, aber egal).
Keine Sorge, wird's nicht, sofern es wie "war-immer-schon-so" oder "gibt's-nicht-anders" aussieht. Exotenvorteil ;)
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Superbikelenker für GT 650 ?

Beitragvon Guido.M » Mo 23. Sep 2013, 16:28

Der ABM 0239 ist ein wirkliches Highlight an der Naked !
Mittlerweile bin ich sogar soweit zu behaupten daß: nicht nur der Bugspoiler sondern auch ein Superbike Lenker einfach Pflichtprogramm ist an der Naked !!!

Habe den ABM 0239 ebenfalls vor kurzem an der Naked verbaut.
Allerdings ist der ABM Lenker nur (wie die serie) ein 22mm Lenker,das ist sehr schade.
Man hat einfach dieses "Fahrradlenkerdesign",was mich persönlich schon stört.
Würde mir für die Hyosung Naked einen FatBar Lenker wünschen der von 28,5cm mittig nach aussen hin dann zu einem 22mm Lenker wird.
Dann allerdings müßte die Lenkeraufnahme mit ausgetauscht werden und bei beiden-Lenker und Aufnahme gibt es wohl für die Hyosung noch nicht die grosse Auswahl.
Das Handling allerdings ist spitze !
Meine Kaufempfehlung hat er jedenfalls !

Gute Wahl Snowman :thumbu:
Guido.M
Biker
Biker
 
Beiträge: 353
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 18:12
Motorrad: GT650i-N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012

Re: Superbikelenker für GT 650 ?

Beitragvon redflash » Mo 23. Sep 2013, 19:12

Guido.M hat geschrieben:Allerdings ist der ABM Lenker nur (wie die serie) ein 22mm Lenker,das ist sehr schade.
Man hat einfach dieses "Fahrradlenkerdesign",was mich persönlich schon stört.
Ahja, was stört denn daran,
sogar 1,4Liter Mopeten fahren nen 22er Lenker, also völlig ausreichend :bier: .
Guido.M hat geschrieben:Würde mir für die Hyosung Naked einen FatBar Lenker wünschen der von 28,5cm mittig nach aussen hin dann zu einem 22mm Lenker wird :gruebel: .
Was haben konische Lenkstangen für nen Vorteil?
Beim Cross-Bike vielleicht das sie etwas stabiler sind, aber sonst?
Guido.M hat geschrieben:Dann allerdings müßte die Lenkeraufnahme mit ausgetauscht werden und bei beiden-Lenker und Aufnahme gibt es wohl für die Hyosung noch nicht die grosse Auswahl.
Wenns denn unbedingt sein muß, fang doch an zu Schielen :bäh: .
Dafür gibbet doch nen Seitenblick zu den Etablierten Marken :gruebel: , ein Griff ins Zubehörregal von Suzi, Honda, Kawa, Yammi und Co bringen wahre Schätze ans Tageslicht :mrgreen: .
Und da kaum ein Graukittel (TÜV etc) unsere Mopete Original kennt merkt auch keiner den Unterschied :thumbu: .

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Superbikelenker für GT 650 ?

Beitragvon Guido.M » Mo 23. Sep 2013, 19:39

Hallo Olli,

zu1: Ahja, was stört denn daran,
sogar 1,4Liter Mopeten fahren nen 22er Lenker, also völlig ausreichend

Wie ich bereits geschrieben habe stört mich die sogenannte "Fahrradlenkeroptik" oder wie viele es nennen "Fahraddesign"Lenker.Eine Naked mit nem FatBar der von 28,5mm oder mehr auf 22mm zuläuft ,sieht an einem Naked Bike einfach besser und bulliger aus.
Wenn Du ausreichend ansprichst.das ist klar ! Mir ging es hauptsächlich um die Optik ! Denn wenn wir hier ausreichend disskutieren möchten,dann brauchen wir keine Sportauspuffanlagen,Bugspoiler,Lenker,Hebel usw usw....

zu2:Was haben konische Lenkstangen für nen Vorteil?
Beim Cross-Bike vielleicht das sie etwas stabiler sind, aber sonst?

Du hast die Frage schon selbst beantwortet ! Stabil ist nicht einfach nur so ein kleiner Vorteil,wie Du es vielleicht siehst ! ? Mein Serienlenker ist beim harmlosen Umkipper schon verbogen gewesen.Das passiert mit nem konischen nicht so leicht.Aber ich glaube das weist Du sehr gut oder ? ;)
Und bitte nicht vergessen : mir ging es um die Optik im wesentlichen.

zu3:Wenns denn unbedingt sein muß, fang doch an zu Schielen
Hab ich jetzt nicht verstanden,sorry !

Dafür gibbet doch nen Seitenblick zu den Etablierten Marken .. ein Griff ins Zubehörregal von Suzi, Honda, Kawa, Yammi und Co bringen wahre Schätze ans Tageslicht
Wenn dann "ein Griff" dann bitte nur zum zulässigen Zubehör für die Maschine.Soweit ich weiß ist LSL da der beste Anbieter für-nur leider nichts für Hyosung !
Eine Lenkerklemmen /halterung muß zusammen mit einem FatBar Lenker eingetragen werden.Alleine geht weder der Lenker noch die Aufnahme.
Also muß für beides ein Tüv Gutachten dabei sein.
Aber wieso erkläre ich das eigentlich ?
Ich weiß eh daß Du das alles weist oder ?? ;)

Und da kaum ein Graukittel (TÜV etc) unsere Mopete Original kennt merkt auch keiner den Unterschied
Das lieber Olli habe ich jetzt mal überlesen.Kein Kommentar dazu !
Illegale sachen kommen nicht an meine Mopeds :bäh:
Guido.M
Biker
Biker
 
Beiträge: 353
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 18:12
Motorrad: GT650i-N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012

Re: Superbikelenker für GT 650 ?

Beitragvon redflash » Mo 23. Sep 2013, 20:15

Guido.M hat geschrieben:zu3:Wenns denn unbedingt sein muß, fang doch an zu Schielen
Hab ich jetzt nicht verstanden,sorry !
Ins Regal der Etablierten Schielen :mrgreen: .
Guido.M hat geschrieben:Alleine geht weder der Lenker noch die Aufnahme.
Also muß für beides ein Tüv Gutachten dabei sein.
Richtig, und bei den Graukitteln hier vor Ort reicht ein Gutachten das für eine Leistungsmäßig Gleiche oder Stärkere Mopeten-Familie ausgestellt ist, (vorrausgesetzt es passt ohne sonstige Änderungen) dann gibbet nen Eintrag in die Fahrzeugpapiere.
Der Eintrag wird nur abgelehnt wenn das Gutachten für ne Schwächere Mopete/Mopeten-Familie geschrieben ist,
oder besondere Typspezifische Eigenschaften nicht von unserer auf andere Mopeten übertragen werden können
(zB Radialbremspumpen werden abgenommen, ZUbehör-Fußrasten mit selbstgebastelten Adapter-Platten werden prizipiell abgelehnt).
Rede doch mal mit einem Graukittel deines Vertrauens, der kann/wird dir sagen was machbar ist und ab wann mit Kopfschütteln (Neinsagen) zu rechnen ist.
Guido.M hat geschrieben:Illegale Sachen kommen nicht an meine Mopeds
So soll und muß es sein :thumbu: ,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Umbauten, Zubehör- & Ersatzteile


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron