Hinterrad stark versetzt in Schwinge




Einstellung und Optimierung der Bremsen, des Fahrwerks und die richtige Reifenwahl

Re: Hinterrad stark versetzt in Schwinge

Beitragvon Outlaw650 » Mo 11. Apr 2016, 12:45

Hallo - ja, richtig - das Heck komplett mit Schutzblech, Rahmen etc. passt genau zum Rest der Maschine - nur der Hinterreifen ist versetzt...

@ Olaf: wäre es denn theoretisch möglich, dass der Reifen verkehrt aufgezogen wurde - und die Felge quasi falsch herum eingebaut wurde?
das würde die 3 cm erklären.. ich habe auf der einen Felgenseite (Bremse) ein Minus-Maß von 2cm und auf der anderen Seite (Riemenrad) ein Plus von 2 cm.
das wäre - wenn man die Felge verkehrt montieren würde ingesamt 4 cm - dann kann ich mir vorstellen, dass da sicher noch 1 cm Spiel ist bei der Reifenmontage - und so wäre dann auch der ca. 3cm - Versatz zu erklären... ?
Mitglied Biker Union e.V :moped:
Outlaw650
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 20:13
Motorrad: GV 650i Pro
EZ (Jahr): 2016
Modelljahr: 2016

von Anzeige » Mo 11. Apr 2016, 12:45

Anzeige
 

Re: Hinterrad stark versetzt in Schwinge

Beitragvon flydown » Mo 11. Apr 2016, 15:06

Hallo,

ein falschherumes :D Einbauen des Rades ist eigentlich nicht möglich.

Auf der einen Seite sind die Gewinde für die Bremsscheibe, auf der anderen Seite Platz für die Ruckdämpfer.

Bild

Bild

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 762
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Hinterrad stark versetzt in Schwinge

Beitragvon Outlaw650 » Mo 11. Apr 2016, 16:13

Hallo Uwe,

besten Dank für die Info.. :))
Ich weiss - mein Händler wird das schon alles in Erfahrung bringen und auch klären.. trotzdem bin ich natürlich ungeduldig und auch neugierig.. möchte einfach herausfinden was da los sein könnte.. :)..

gut, wenn man die Felge nicht verkehrt herum einbauen kann - dann grenzen wir die Ursache schon weiter ein - was im Moment bleibt, ist ein Fehler bei der Herstellung der Felge - oder eben eine "konstruktive Optimierung" der Bremsanlage hinten oder des Riemenantriebs - ohne dass der Konstrukteur darauf geachtet hat wo der Reifen dann überhaupt sitzt :/
Mitglied Biker Union e.V :moped:
Outlaw650
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 20:13
Motorrad: GV 650i Pro
EZ (Jahr): 2016
Modelljahr: 2016

Re: Hinterrad stark versetzt in Schwinge

Beitragvon AGFA » Di 12. Apr 2016, 17:55

Die GV650 hat ein geschaubtes Heck (zumindest bisher), hier gibt es also auch noch versatz möglichkeiten.
Für die Position des Hinterrades ist aber die Spur ausschlaggebend und nicht die Optik.
AGFA
Hyosung Händler
Hyosung Händler
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 23. Aug 2012, 17:41
Motorrad: GT650

Re: Hinterrad stark versetzt in Schwinge

Beitragvon Outlaw650 » Mi 13. Apr 2016, 12:44

Hallo - ja sicher - es kommt auf die Spur an - nur wenn das ganze Motorrad von vorne angefangen symetrisch aufgebaut ist, dann kann die Spur ja auch nicht passen - passt die Spur - muss die Optik automatisch passen :)

Geschraubtes Heck - ist da dann auch das hintere Schutzbleck dabei ?

Info aus Korea: "wir prüfen derzeit noch - und melden uns mit der Lösung des Problems wieder". Also diese Aussage verstehe ich so, dass der Versatz wohl doch nicht normal oder gewollt ist :gruebel: bin ja gespannt mit welcher Lösung die sich wieder melden dann :)
Mitglied Biker Union e.V :moped:
Outlaw650
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 20:13
Motorrad: GV 650i Pro
EZ (Jahr): 2016
Modelljahr: 2016

Re: Hinterrad stark versetzt in Schwinge

Beitragvon punish » Mi 13. Apr 2016, 21:29

Ich finde es eher interessant, dass der Händler dafür eine Email nach Korea schickt statt erstmal rauszufinden wieso und weshalb. Hat er sich das Moped überhaupt mal angeschaut?
punish
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 191
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 16:05
Motorrad: GV 650I LE
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2009

Re: Hinterrad stark versetzt in Schwinge

Beitragvon Outlaw650 » Mi 13. Apr 2016, 21:56

ja - ich bin natürlich gleich mit dem Bike zum Händler gefahren als ich den Versatz gemerkt habe (gleich am nächsten Tag nach Abholung).

der Techniker meinte noch: "hm, ja.. haben wir auch schon vor Übergabe an Dich gesehen dass des so versetzt ist.." Seine "Idee" war dann: vielleicht können wir beim ersten Kundendienst des Heck - was jetzt gerade ist - noch etwas schräg machen, damit der Versatz des Reifens nicht so auffällt."

Ich lass die Aussage jetzt mal so stehen... von dem Techniker... und sag nix dazu.... mein Verkäufer weiss warum
Mitglied Biker Union e.V :moped:
Outlaw650
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 20:13
Motorrad: GV 650i Pro
EZ (Jahr): 2016
Modelljahr: 2016

Re: Hinterrad stark versetzt in Schwinge

Beitragvon Winterberger » Do 14. Apr 2016, 10:10

Was ist das denn für ein Idiot.
Der soll mal schnell seinen Gesellenbrief, so denn er überhaupt einen hat, zurück geben!
So eine unqualifizierte, gequirlte Schei..... habe ich ja noch nie gehört!

Er hat also zugegeben das das Motorrad schon bei der Auslieferung defekt war und somit
ein nicht verkehrstaugliches Fahrzeug übergeben!

Das schreit ja nach Wandlung und Schadenersatz.
Benutzeravatar
Winterberger
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 723
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 21:07
Wohnort: Winterberg
Motorrad: ST 700i
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: Hinterrad stark versetzt in Schwinge

Beitragvon Outlaw650 » Do 14. Apr 2016, 22:04

Naja... jetzt bin ich erst einmal auf die "Lösung des Problems" aus Korea gespannt - dann sehen wir weiter ;)

Werde weiter berichten sobald es Neuigkeiten gibt.

Gruß Jürgen
Mitglied Biker Union e.V :moped:
Outlaw650
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 20:13
Motorrad: GV 650i Pro
EZ (Jahr): 2016
Modelljahr: 2016

Re: Hinterrad stark versetzt in Schwinge

Beitragvon Gesiima » Mi 20. Apr 2016, 19:57

Hier mal 2 schnelle Bilder von meiner. Also so einen Versatz kann ich bei mir nicht feststellen, habe sie jetzt aber auch nicht aus die Garage geschoben.
Wobei so extrem wie bei dir fällt das ja direkt auf,...
Eventuell erkennst du eine Differenz zu deiner auf den Bilder.
Bild

Bild
Gesiima
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 80
Registriert: Sa 29. Dez 2012, 09:55
Motorrad: Gv650i Pro Aquila
EZ (Jahr): 2013
Modelljahr: 2013

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GV 650 - Bremsen, Fahrwerk & Reifen


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron