Hinterreifen




Einstellung und Optimierung der Bremsen, des Fahrwerks und die richtige Reifenwahl

Hinterreifen

Beitragvon H3tz3r » Fr 23. Okt 2009, 10:12

Bei mir ist es jetzt soweit. Meine GV geht demnächst in den Winterschlaf und im März muss ich zum TÜV.
Nun mein Problem. Wenn ich mir meinen Hinterreifen anschau weis ich genau dass ich mit diesem durch keinen TÜV mehr kommen werde. Leider haben die ja so ne bescheiden Reifenfabrikatsbindung. Da der original reifen um die 300€ kostet und es auch bessere Reifen gibt die billiger sind wollt ich euch mal fragen ob jemand auch schon vor diesem Probelm stand und evtl nen anderen zugelassenen Reifen gefunden hat.
H3tz3r
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 09:54
Wohnort: München
Motorrad: GV 650 Aquila

von Anzeige » Fr 23. Okt 2009, 10:12

Anzeige
 

Re: Hinterreifen

Beitragvon GT Fan » Fr 23. Okt 2009, 15:27

Hallo Hetzer,

mache dir da mal keine Gedanken um eine Fabrikatsbindung, denn diese existiert für Hyosung derzeit nicht!
Normalerweise sollte in deinen Papieren (Zulassungsbescheinigung Teil I) unter 15.1 kein Reifenhersteller eingetragen sein. Lediglich die Größe und der Tragfähigkeitsindex sind vorgegeben. Du kannst dir deinen Reifen also nach belieben aussuchen!
Sollte bei dir eine Reifenbindung eingetragen sein, dann sollte man diese auch wieder ausgetragen bekommen, denn auf dem COC-Dokument steht davon nix und auch im Handbuch findest du nur die Größe etc.

Benutze doch mal die Suche zum Thema , da findest du auch schon interessante Beiträge zu dem Thema, allerdings vorwiegend zur GT 650.

Hier ein interessanter Artikel zu dem Thema vom ADAC:
GT Fan
 

Re: Hinterreifen

Beitragvon H3tz3r » Do 29. Okt 2009, 10:39

Ich danke sehr.... hab gestern mal mit n paar händlern telefoniert und der hyosung händler in erding kann mir sogar glei nen breiteren eintragen lassen. Auf die Standart felge kann man auch nen 190er reifen aufziehen lassen was optisch ja dann schon wieder n bissl breiter aussieht. Und ansonsten is nur die größe entscheidend und der hersteller sollte halt vorn und hinten der gleiche sein.
Also werd ich mir dann nächstes jahr höhst wahrscheinlich nen Satz Michelin Pilot Power aufziehen lassen.

Oder hat vielleicht jemand noch nen besseren Vorschlag oder gar was gegen diesen Reifen zu sagen? Ich lasse mich da gern eines besseren belehren.
H3tz3r
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 09:54
Wohnort: München
Motorrad: GV 650 Aquila

Re: Hinterreifen

Beitragvon redflash » Do 29. Okt 2009, 16:06

H3tz3r hat geschrieben:Auf die Standart felge kann man auch nen 190er reifen aufziehen lassen was optisch ja dann schon wieder n bissl breiter aussieht.

Es ist lediglich darauf zu achten das "genug Platz" zwischen Reifen und Riemenschutz/Riemen/Schwinge oder sonstigen Teilen verbleibt.

H3tz3r hat geschrieben:Und ansonsten ist nur die Größe entscheidend und der Hersteller sollte halt vorn und hinten der gleiche sein.

Die Größe ist zwingend vorgeschrieben, aber man kann es von Fall zu Fall umtragen lassen, was einen toleranten (erfahrenen) TÜV-Onkel vorraussetzt.
Meistens macht es Sinn Vorn und Hinten vom selben Hersteller/Profiltyp zu fahren, weil diese Kombination eben zusammen entwickelt und getestet worden ist. Eine gesetzliche Grundlage gibt es nicht, man könnte auch von verschiedenen Herstellern zusammen fahren.

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Hinterreifen

Beitragvon Stefans-Mopped » Do 29. Okt 2009, 19:10

genau vorn und hinten muss nicht das gleiche fabrikat sein.
hab zb auch noch vorn die serienbereifung (bt)weil die noch fürn paar km gut ist und hinten nen michelin
Stefans-Mopped
 

Re: Hinterreifen

Beitragvon H3tz3r » Mi 7. Apr 2010, 12:58

Sooo....
ich hab jetzt endlich mein Baby wieder... mit neuem TÜV und neuen Reifen. Ich hab jetzt Metzeler Z6 Interact drauf und hab mir auch hinten gleich nen 190er drauf machen lassen. Geht auf die standard Felge drauf, mann muss es eben nur eintragen lassen.
H3tz3r
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 09:54
Wohnort: München
Motorrad: GV 650 Aquila

Re: Hinterreifen

Beitragvon Mali Mopete » Mo 3. Feb 2014, 21:07

H3tz3r hat geschrieben:Sooo....
ich hab jetzt endlich mein Baby wieder... mit neuem TÜV und neuen Reifen. Ich hab jetzt Metzeler Z6 Interact drauf und hab mir auch hinten gleich nen 190er drauf machen lassen. Geht auf die standard Felge drauf, mann muss es eben nur eintragen lassen.


Hallo H3tz3r,

wie sind denn bis dato deine Erfahrungen mit dem 190er Hinterreifen?
Auch ich würde beim nächsten Wechsel gerne den 190er aufziehen und eintragen lassen.

Wäre nett, wenn du mir ein kurzes Feedback geben könntest.

Gruß Mali
Mali Mopete
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 210
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 21:11
Motorrad: Nix



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GV 650 - Bremsen, Fahrwerk & Reifen


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron