3. Gang klemmt ab und zu




Die Power des Sportcruisers - Alles zum Thema Motor, Getriebe, Gemischaufbereitung, ...

3. Gang klemmt ab und zu

Beitragvon punish » Do 1. Okt 2015, 22:07

Hallo.
Ich hoffe jemand kann mir einen Tipp geben.
Und zwar ist der Motor und das Getriebe ca. 250 km alt, bj 2008.
Bin auch Problemlos 300km gefahren, allerdings habe ich ab und zu das Problem, dass der 3. Gang (vom 2en aus) nicht reingeht. Also das Kupplung Pedal nicht hoch drücken kann.
Es ist egal ob der Motor kalt oder warm ist. Ich werde jetzt am Wochenende mal das Öl wechseln und hoffe dass es dann weg ist, aber vielleicht hat jemand noch einen Tipp für mich was es noch sein könnte.
punish
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 191
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 16:05
Motorrad: GV 650I LE
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2009

von Anzeige » Do 1. Okt 2015, 22:07

Anzeige
 

Re: 3. Gang klemmt ab und zu

Beitragvon lucky cruiser » Do 1. Okt 2015, 23:10

punish hat geschrieben:(...) allerdings habe ich ab und zu das Problem, dass der 3. Gang (vom 2en aus) nicht reingeht. Also das Kupplung Pedal nicht hoch drücken kann (...)
Also wenn du etwas nicht als Ursache in Erwägung zu ziehen brauchst, dann das Kupplungspedal. Fällt an Motorrädern allgemein aus wegen ist nicht. Das, was du da mit dem linken Ausläufer deiner beiden unteren Extremitäten im Bedarfsfall hoch und runter drückst, ist der Schalthebel. Hoffentlich ...

Bei welcher Geschwindigkeit gelingt es dir denn nicht zu schalten? Und was ist mit den Gängen 4 und 5? Ein Ölwechsel wird keine nennenswerte Verbesserung bringen, es sei denn, es schwappt eine ziemlich alte (mehr als drei Jahre) oder völlig ungeeignete (definitiv eine voll-, u.U. aber auch teilsynthetische) Schmiersuppe im Gedärm deiner GV. Ist weder das eine noch das andere der Fall, dann spar dir die Kosten.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: 3. Gang klemmt ab und zu

Beitragvon punish » Fr 2. Okt 2015, 07:47

Ok, Schaltpedal;-) Habe schon bei verschiedenen Geschwindigkeiten versucht zu schalten, leider ohne Erfolg, irgendwann geht's dann wieder. Manchmal geht es auch gleich ohne Probleme. Ich fahre die Hänge nicht so aus, also schalte ich ziemlich früh. Gang 4 und 5 gehen Problemlos. Das Öl ist vor ca. 500km gewechselt worden, da der Motor noch ziemlich neu ist, dachte ich aber an Metallspäne. Das Getriebe würde ich gerne untersuchen, dachte aber ich kann mir die Arbeit vorerst sparen.
punish
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 191
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 16:05
Motorrad: GV 650I LE
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2009

Re: 3. Gang klemmt ab und zu

Beitragvon punish » Fr 2. Okt 2015, 10:43

Das meiste was ich im Internet gefunden hatte, passt nicht zu meinem Problem, weil entweder hängen alle Gänge oder geht gar nichts mehr.
Es wurde von Schaltgabeln gesprochen und auch von einer festgefressenen Hülse, aber ob der Tausch dieser Sachen bei mir wirklich was bringen würde?
punish
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 191
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 16:05
Motorrad: GV 650I LE
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2009

Re: 3. Gang klemmt ab und zu

Beitragvon lucky cruiser » Fr 2. Okt 2015, 15:20

Wenn dir an Hilfe gelegen ist, ist es ratsam, eingeführte und eindeutige Begriffe zu benutzen. Verhindert unnötige Nachfragen, was du darunter im Einzelfall verstehst. Pedale gibt's bei Fahrrädern, Mopeds, Autos und am Klavier, aber nicht an Motorrädern. Auch kein Schaltpedal. Das Ding heißt Schalthebel und jeder Moppedfahrer weiß, was gemeint ist.

Dann wäre es nett, wenn du Fragen auch beantwortest, anstatt um sie herum zu reden. Was unter "verschiedenen Geschwindigkeiten" zu verstehen ist, muss man schon wieder raten und welches Öl drin ist, hast du auch nicht beantwortet. Das ist nicht hilfreich, wenn man Lösungen finden soll.

Genauso wenig ist mit klar, ob es sich bei deinem Motor um einen tatsächlich neuen oder nur um einen handelt, der neu in deiner GV steckt, aber doch schon woanders lief. Nur im ersten Fall sind Einfahrvorschriften zu beachten, die einen Öl- und Filterwechsel nach präzise 1000 km vorschreiben, im zweiten nur unter den von mir oben beschriebenen Umständen. Und nur im ersten Fall ist es wichtig, die Gänge nicht auszudrehen, aber untertouriges Fahren ist auch zu vermeiden. Leider verfügt die GV nicht über einen DZM und die Angaben im BHB sind ziemlich vage, trotzdem kann man auch mit halb geöffnetem Gasgriff beschleunigen. Das soll zudem zügig erfolgen.

Wie und vor allem wann die Gänge zu wechseln sind, kann man sich im I-net anschauen.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: 3. Gang klemmt ab und zu

Beitragvon punish » Fr 2. Okt 2015, 16:13

Ok. Werde versuchen die spezifischen Begriffe mal zu benutzen. Kenne mich leider bei Autos und bei Rollern aus, Motorräder sind neu für mich und leider fällt mir nicht immer der richtige Begriff ein, also entschuldigt bitte.

Wie schon im anderem Forum geschrieben, der "neue" Motor war gebraucht und wurde mit 2000 km bei meiner Maschine eingesetzt. Also vor etwa 500kilometern, die ich jetzt gefahren habe. Beim Umbau wurde das Öl gewechselt. Ist momentan teilsynthetisches 10w-40 drin. Ich kann nicht genau sagen bei welcher Drehzahl ich genau den Gang versuche reinzumachen, habe leider noch kein Drehzahlmesser verbaut, sollte aber noch kommen. Von der Geschwindigkeit würde ich sagen so um die 40km/h. Allerdings versuche ich den Gang nicht reinzuknallen, sondern eher sanft ihn einzulegen, also ohne Gewalt.
punish
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 191
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 16:05
Motorrad: GV 650I LE
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2009

Re: 3. Gang klemmt ab und zu

Beitragvon lucky cruiser » Fr 2. Okt 2015, 17:43

Es ist noch kein Wissender vom Himmel gefallen. Ich übrigens auch nicht. Und auch ich mache noch Fehler oder sitze einem Irrtum auf. Nur mal so nebenbei.

Zum Anbau eines DZM gibt's hier Literatur. Nur für den Fall, dass du dich mal vertiefend mit dem Thema beschäftigen willst. Dass ich einen habe, war mehr der Tatsache geschuldet, dass meine Vor-Moppeds einen hatten und ich mir die kleine Vergewisserung, mit dem richtigen Gang im geeignesten Drehzahlbereich zu sein, gerne auch an der ST gönnen wollte. Zumal in ihr nur knapp 700 ccm Explosionsraum zur Verfügung stehen, nicht 1400 oder darüber, was schaltfaules Fahren nicht unbedingt fördert.

Elegante Überleitung zu deinem "Problem". 40 km/h ist ein Geschwindigkeitsbereich, in dem der 2. Gang soeben noch, der 3. jedoch noch nicht so ganz der richtige ist. Insofern ist es für mich kein Wunder, wenn du ihn nicht immer reinbekommst. Es ginge, gäbst du während des Schaltens, also nach dem Auskuppeln, kurz Zwischengas und legst ihn dann sofort ein. Allerdings wirst du dann feststellen, dass der Motor danach auch ganz gerne höher drehen möchte. Oder sollte, da du dich, sobald du Gas geben willst, und sei es auch nur, um die 40 km/h zu halten, schon mehr als grenzwertig im untertourigen Bereich bewegst. Mit den Standardkerzen ist das ohnehin nicht hinzubekommen und die ECU muss das auch noch lernen.

Im Augenblick ist es also besser, entweder langsamer zu fahren (30 km/h) oder schneller (50 km/h). Im ersten Fall reicht der 2., im zweiten der 3., der in diesem Bereich auch problemlos reinflutschen sollte.

Die verwendete Ölgüte ist ok, ich empfehle beim nächsten Wechsel aber den Umstieg auf mineralischen Schmierstoff. Da haben alte Hasen meistens sofort Schiss wegen Kohle und Schlamm, doch diese Sorge ist bei den heutigen Ölen jedoch normalerweise unbegründet. Der Motor dreht etwas zäher und will nicht mehr so gern in hohe (5000 plus x) Drehzahlbereiche, ok, aber erstens wollen Cruiser da sowieso nicht so gerne hin und zweitens werden die Schaltvorgänge sowas von butterweich, dass es eine wahre Pracht ist.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: 3. Gang klemmt ab und zu

Beitragvon punish » Fr 2. Okt 2015, 22:07

Ok.danke erstmal für Deine Tipps. Werde alles nochmal genau ausprobieren.
Allerdings habe versucht den Gang rein zulegen, auch wenn ich höher gedreht hatte und leider auch ohne Erfolg.
Ich fahre ja noch momentan nach Gehör und ohne Erfahrung ist es schlecht die Drehzahl rauszuhören.
Ich wollte eigentlich erstmal auf vollsynthetisches Öl 10w-40 umsteigen, das von Motul 7100. Dachte durch die ganzen Additive wird es besser für den Motor sein.
Übrigens, kannst Du mir einen Drehzahlmesser empfehlen. Und wie wird der angeschlossen?
punish
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 191
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 16:05
Motorrad: GV 650I LE
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2009

Re: 3. Gang klemmt ab und zu

Beitragvon lucky cruiser » Sa 3. Okt 2015, 08:56

Es ist gut, dass wir vorher darüber deren, nicht nachher, wenn der Ärger groß ist ;)

Auch zum Thema "Öl - welche Sorte und warum" (frei formuliert) gibt es hier eine Fülle Literatur. Kurz zusammengefasst: Vollsynthetisches Öl ist zu gut für den Hyo-Motor. Es führt aufgrund seiner exzellenten Schmiereigenschaften zum Durchrutschen der Kupplungsscheiben. Das wiederum hat zur Folge, dass die Motorkraft nicht schlüssig aufs Getriebe und folglich nicht aufs Hinterrad übertragen wird. Trotz eingelegten Ganges und jubelnden Motors kommst du keinen Zentimeter voran.
Hinzu kommt, dass Motoren bzw. die in ihnen verbauten beweglichen Teile für eine ganz bestimmte Sorte Öl hin konstruiert werden. Sie setzen "schlechtere" Schmiereigenschaften also quasi voraus. Der Hyo-Motor ist so einer. Aus diesem und noch anderen Gründen schreibt Hyo die Verwendung eines "hochwertigen mineralischen" Öls vor. Wenn du (und viele andere) stattdessen ein teilsynthetisches verwenden, ist das noch ok. Hängt aber immer ein bisschen von der jeweiligen Ölkomposition ab. Motoröl ist eine ziemliche Wissenschaft. Fakt ist, du hättest dir keinen Gefallen getan, hättest du deine Absicht
umgesetzt und nur weitere Rätsel erschaffen.

Es gibt übrigens auch ein mineralisches Öl von Motul. Das von Polo tut's aber auch.

Zum Thema DZM verweise ich auf die entsprechenden Threads in der ST-Rubrik. Nur soviel: Meiner ist von MMB-Messtechnik. Solltest du dich auch für einen von dort entscheiden, solltest du ihnen den Hinweis geben, dass er für eine Hyo gedacht ist. Die verändern dann nämlich etwas an der Impulsempfindlichkeit. Ob das bei DZM anderer Hersteller auch erforderlich ist, weiß ich nicht.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: 3. Gang klemmt ab und zu

Beitragvon punish » Sa 3. Okt 2015, 10:01

Dass man vollsynthetisches nicht nehmen soll habe ich auch gelesen. Allerdings das von Motul 7100 ist ja extra für Kupplungen gemacht oder rutscht sie dann trotzdem durch?
Im I-net hieß es, wenn man Autoöl nimmt, rutscht die Kupplung.
punish
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 191
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 16:05
Motorrad: GV 650I LE
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2009

Nächste


Ähnliche Beiträge

Soziussitz klemmt und geht nicht auf
Forum: FAQ
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Cruise 1 125 GA - Pleuel klemmt
Forum: Basar --> Biete Fahrzeug
Autor: Anonymous
Antworten: 0
2te Gang springt raus
Forum: GT 650 - Motor & Getriebe
Autor: Sersch86
Antworten: 4
6 Gang-Motor in GV 650?
Forum: GV 650 - Motor & Getriebe
Autor: Trendkiller
Antworten: 9
Leistungsloch im 4 Gang
Forum: Rund um die "kleinen" Hyosung
Autor: Kevinkk
Antworten: 2

TAGS

Zurück zu GV 650 - Motor & Getriebe


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron