Schlechtes Startverhalten




Die Power des Sportcruisers - Alles zum Thema Motor, Getriebe, Gemischaufbereitung, ...

Re: Schlechtes Startverhalten

Beitragvon redflash » Fr 8. Jun 2018, 21:08

Schon mal drüber nachgedacht das sowohl der Killschalter als auch der Starttaster Problemchen machen könnte,
ständig das Startrelais kaputt kann ich nicht richtig glauben, ist sehr unwahrscheinlich,


Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

von Anzeige » Fr 8. Jun 2018, 21:08

Anzeige
 

Re: Schlechtes Startverhalten

Beitragvon Trendkiller » Sa 9. Jun 2018, 13:53

HAllo Olli
erkläre beide Teile wo finde ich und welche Aufagabe haben sie
Jeder ist für sein Tun selber verantwortlich
Benutzeravatar
Trendkiller
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 260
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 20:05
Motorrad: GV i 650 Trendkiller
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2007

Re: Schlechtes Startverhalten

Beitragvon redflash » Sa 9. Jun 2018, 20:55

Kill-Schalter oder auch Not-Aus genannt ist rechts an der Lenkerarmatur, und unterbricht lediglich den Stromkreis der für Start und Zündung zuständig ist.
wenn dieser Schalter verdreckt/korrodiert ist kanns Proibleme mit dem Starten bzw Anspringen der Mopete geben.

Start-Taster, auch rechts an der Lenkerarmatur, schließt im gedrückten Zustand den Stromkreislauf zum Starter(Anlasser)-Relais damit dieses anzieht und den Strom von der Batt zum Anlasserfließen lässt. Diesen Taster (nicht Schalter) hab ich schon verflucht, den muß ich öfter mal mit MO/WD40/Caramba oder ähnlichem zur korrekten Funktion "baden", also kräftig einsprühen sonst gibbet keinen Strom zum Relais.


Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Schlechtes Startverhalten

Beitragvon Veldener » Do 28. Jun 2018, 14:14

Was passiert wenn direkt am Anlasser Starthilfe Kabel von ner anderen Batterie legst,ohne Start-Knopf also minus auf Rahmen oder Starter und das plus direkt auf direkte evtl.korridierte plus Verbindung?
So würde ich Mal schauen ob der Starter nen Gantsch hat.
( a jo Gantsch=Defekt)

Ob das ne gute Idee ist,weiß ich nicht, aber was soll passieren, wenn Gang draussen ist.
... Bist du einsam & allein? Dann sprüh dich mit Kontaktspray ein !!! :mrgreen:
Veldener
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Jan 2018, 00:53
Wohnort: Velden am Wörthersee Kärnten Österreich
Motorrad: Aquila GV 650 i (53A) Kawasaki ZX-6R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

Re: Schlechtes Startverhalten

Beitragvon redflash » Sa 30. Jun 2018, 22:05

Wenn Fremdmasse auf Mopedmasse und Plus-Fremdbatterie auf Plusleitung Anlasser liegt sollte er schnurren wie ein Staubsaugermotor


Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Vorherige


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GV 650 - Motor & Getriebe


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron