Thema Kupplung 20 w 50




Die Power des Sportcruisers - Alles zum Thema Motor, Getriebe, Gemischaufbereitung, ...

Thema Kupplung 20 w 50

Beitragvon Veldener » Fr 18. Mai 2018, 12:09

Hallo ...
War mit der Einspritzer GV 650 beim Hyosung Mechaniker in Klagenfurt um zu fragen, ob man dieses Schleifgeräusch beim anfahren im ersten Gang weg bekommt....
Nein, das geht nur mit sehr viel Gefühl in der Kupplung Hand.
Aber er gab mir noch zwei Tipps.
Eins die Gel Batterie öfters manuell aufzuladen.
Das geht nicht auf der Autobahn.....
Und die Wahl des Öles wegen der Kupplung auf 20W -50 zu verwenden.
Und nicht nach Schauglas voll zu füllen, sondern mehr rein zu kippen.
Begründung:. die Kupplung ist relativ hoch verbaut.
Dies soll die Kupplung positiv beeinflussen.

Was haltet ihr davon.
Der Mechaniker hat seit 40 Jahren ein kl. Geschäft mit Motorräder und scheint kompetent
Ich werde dies mal versuchen
... Bist du einsam & allein? Dann sprüh dich mit Kontaktspray ein !!! :mrgreen:
Veldener
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Jan 2018, 00:53
Wohnort: Velden am Wörthersee Kärnten Österreich
Motorrad: Aquila GV 650 i (53A) Kawasaki ZX-6R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

von Anzeige » Fr 18. Mai 2018, 12:09

Anzeige
 

Re: Thema Kupplung 20 w 50

Beitragvon flydown » Fr 18. Mai 2018, 15:41

Okay, ich weiß nicht, wie es mit modernen Ölen ist, aber zuviel ist insofern nicht gut, als das es dann im Öl zu Schaumbildung kommen kann, weil irgendwas drin rumpatscht, was es sonst nicht tun würde. Und die Luft im Öl dann schmiert halt nicht.
Und, zumindest hat jedes halbwegs moderne Auto son tollen Aufkleber, wo vor zuviel Öl wegen Katalysatorschäden gewarnt wird. Ich würd das mal so aufs Motorrad übertragen.
Weil zuviel Öl kann evtl. an den Kolbenringen vorbei in die Brennräume gelangen und kommt so unverbrannt in den Abgastrakt, wo es der Temperaturen wegen verbrennt, verrußt... jedenfalls nichts gutes.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Thema Kupplung 20 w 50

Beitragvon Veldener » Sa 19. Mai 2018, 06:28

Danke für die andere Sicht auf dieses Thema! die :sbier:
Dies werd ich Mal mit dem alten Hasen von Mechaniker besprechen....
Da ging es darum, daß die Kupplung hoch oben sitzt und so das " Gekrantsche " beim wegfahren, mit dem ersten Gang verbessert werden soll.
Zuerst Mal Ölwechsel mit 20w 50
Auf max. am Schauglas.
Nachschütten geht ja immer noch
Absaugen auch.
Mal sehen was das bringt.
... Bist du einsam & allein? Dann sprüh dich mit Kontaktspray ein !!! :mrgreen:
Veldener
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Jan 2018, 00:53
Wohnort: Velden am Wörthersee Kärnten Österreich
Motorrad: Aquila GV 650 i (53A) Kawasaki ZX-6R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

Re: Thema Kupplung 20 w 50

Beitragvon flydown » Sa 19. Mai 2018, 08:40

Hm, ich will ja nicht rumunken, aber, welches Öl hast du denn bis dato gefahren?
MIneralisch? Teilsynthetisch? Vollsynthetisch? Welches wird empfohlen?

Ich finde, ein Wechsel auf ein "höherwertigeres" Öl ist auch immer mit einem kritischen Auge zu betrachten.
Extrem gesehen also vom mineralisch auf synthetisch, wird bei letzterem ja auch mit der hervorragenden Reinigungswirkung,
bzw., daß Abrieb etc. in der Schwebe gehalten wird, geworben.
Genau das ist aber eben auch die Crux. Also daß das Öl Ablagerungen von Abrieb usw., die ruhig in ihrer Ecke schlummern,
aufscheucht und verteilt. In kleine Ölbohrungen z.B. und dort dann evtl. zu Verstopfungen führt.

Meine Erfahrung dazu: Ich hab bei meinem kleinen Peugeot 106 Diesel immer Ölwechsel mit mineralschem Öl gemacht. Ist ja preiswert.
Dann einmal keine Lust gehabt, und die Markenwerkstatt füllte teilsynthetisches ein. 3000km später war die Kurbelwelle und
Lagerschalen kaputt und Uwi durfte ganz allein den Motor tauschen. Was 'ne Arbeit. Und das der Motor kaputt geht, will was heißen.

Dann guck dir mal die Temperaturtabellen an und vergleiche 10W40 mit dem 20W50 und laß dir erklären, wieso das 20W da helfen sollte.
Außer, daß es bei niedrigerer Temperatur dicker ist.
Z.B.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Thema Kupplung 20 w 50

Beitragvon redflash » Sa 19. Mai 2018, 09:30

Ah, endlich wieder mal ein Öl-Thema :thumbu: ,


warum kein 20W-40 oder gar 20W-50 :keks: ?

Fakt ist das die Hyo ein relatives Kupplungsproblem hat.
Da haben schon andere drüber geschimpft.
Ich noch nicht, weil ich Öl bis Schauglas-Oberkannte auffüll, und ein mineralisches 20W-50 zur Zeit fahre.
Immer wenn meine Mopete 10W-40 drin hatte, und ganz besonders wenn dann auch noch der Ölstand eher gegen Min war,
hörte sich das beim Anfahren so an wie wenn einer mit ner Brechstange das Getriebe betätigen würde.

Etwas mehr Öl, bis Oberkannte Schauglas, und die Brechstange hatte Pause :mrgreen: .
Genau so ist es auch mit Öl das der spezifikation 20W-40 oder 20W-50 entspricht, die Brechstange hat Pause.

Unser Motor ist ein Spritzöler, kein Drucköler (sonst häte er ne Öldruckkontrollleuchte), da kommt es nicht bis ins kleinste Detail auf die Viskosität an,
wichtiger ist das immer genug Öl drauf ist.

Soviel von meiner Meinung zum Thema Öl, Mineralisch, Genug, nicht zu Dünn,


Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Thema Kupplung 20 w 50

Beitragvon Veldener » Sa 19. Mai 2018, 09:32

Bislang fuhr ich Kawa Zx-6R .
Jetz knapp vorm 60 Geburtstag halt Sportcruiser.
:moped:

Da ich die Hyosung KM4VP53A - erste Einspritzmodell jetzt erstmal 500 km bewegt habe, und der Vorbesitzer alles in der Werkstatt erledigen ließ, weiß ich nicht welches drin ist.
Ölstand derzeit Mitte zwischen Low und Max.
Der Wechsel des Öls soll nur das lästige Geräusch beim anfahren verbessern, das Geräusch geht sowieso nie ganz weg ... Sagte der Mechaniker.
Und das überfüllen über max soll insofern gut sein,weil die Kupplung Recht hoch verbaut ist.
Teilsynthetisch 10w40. Hab ich noch 8 Liter frisch im Keller stehn.
Kawasaki ZX-6R braucht dieses.

Welches empfiehlst du denn?
Bin eher Landstrasse unterwegs.
Manche im Forum meinen teilsynthetisch andre mineralisch...
Tjo????
Ich drehe den Motor schon recht brav hoch ( Kawa geschnurr bedingt..)
... Bist du einsam & allein? Dann sprüh dich mit Kontaktspray ein !!! :mrgreen:
Veldener
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Jan 2018, 00:53
Wohnort: Velden am Wörthersee Kärnten Österreich
Motorrad: Aquila GV 650 i (53A) Kawasaki ZX-6R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

Re: Thema Kupplung 20 w 50

Beitragvon Veldener » Sa 19. Mai 2018, 09:33

Hoppla

Lesen bildet!

Genauso meine mein Mechaniker.
Schauglas Oberkante
20 w 50

Und quietschen Aus
... Bist du einsam & allein? Dann sprüh dich mit Kontaktspray ein !!! :mrgreen:
Veldener
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Jan 2018, 00:53
Wohnort: Velden am Wörthersee Kärnten Österreich
Motorrad: Aquila GV 650 i (53A) Kawasaki ZX-6R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

Re: Thema Kupplung 20 w 50

Beitragvon Veldener » Sa 19. Mai 2018, 17:59

So.
Wär bei Tante Louise Villach.
Gekauft wurde weil im Angebot nur 10€ teurer Castrol mineralisch 20 w 50.

Nach dem Wechsel krantscht das losfahren mit dem ersten Gang noch immer peinlich...
Wie ein Eichelhäher im Wald wenn er was verdächtiges meldet
Hoffe das gibt sich.

Entdeckung : es fehlte der hintere Dichtring beim Ölfilter.
Und nun ja, also die Bohrung rechts oben, sieht aus wie wenn's ne Maus rausgebissen hätte...
Irgendwann Werd ich da Fotos uploaden...
Wenn ich weiß wie.
Mit Android irgendwie möglich?
Egal

Krantscht immer noch .
Statt 3,2 Liter gab's gleich 3,5 rein.
... Bist du einsam & allein? Dann sprüh dich mit Kontaktspray ein !!! :mrgreen:
Veldener
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Jan 2018, 00:53
Wohnort: Velden am Wörthersee Kärnten Österreich
Motorrad: Aquila GV 650 i (53A) Kawasaki ZX-6R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

Re: Thema Kupplung 20 w 50

Beitragvon Veldener » Sa 19. Mai 2018, 18:19

So.
Wär bei Tante Louise Villach.
Gekauft wurde weil im Angebot nur 10€ teurer Castrol mineralisch 20 w 50.

Nach dem Wechsel krantscht das losfahren mit dem ersten Gang noch immer peinlich...
Wie ein Eichelhäher im Wald wenn er was verdächtiges meldet
Hoffe das gibt sich.

Entdeckung : es fehlte der hintere Dichtring beim Ölfilter.
Und nun ja, also die Bohrung rechts oben, sieht aus wie wenn's ne Maus rausgebissen hätte...
Irgendwann Werd ich da Fotos uploaden...
Wenn ich weiß wie.
Mit Android irgendwie möglich?
Egal

Krantscht immer noch .
Statt 3,2 Liter gab's gleich 3,5 rein.
... Bist du einsam & allein? Dann sprüh dich mit Kontaktspray ein !!! :mrgreen:
Veldener
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Jan 2018, 00:53
Wohnort: Velden am Wörthersee Kärnten Österreich
Motorrad: Aquila GV 650 i (53A) Kawasaki ZX-6R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

Re: Thema Kupplung 20 w 50

Beitragvon Trendkiller » So 20. Mai 2018, 10:37

Moin Zusammen
Ich fahre auch 20W50 min.und bin damit glücklich.............................
Ich habe aber noch ein anderes Manko entdeckt........
Meine GV hat sich immer schwerer schalten lassen........... Bis das der Schalthebel gar nicht mehr nach dem Schaltvorgang in die Ausgangsposition zurück gesprungen ist ......
Ich habe dann den Schalthebel (Ring /Buchse) dort geölt wo der Schalthebel an der Fußrastehalterung befestigt ist .
Welch eine Verbesserung ich dachte ich hätte ein anderes Bike :o . Die Gänge rasten jetzt zum Vergleich zu vorher sehr weich ein und lassen sich gut schalten :) .
Also die Schaltwippe ölen vielleicht bringt es auch was bei euch .
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen
:moped:
Jeder ist für sein Tun selber verantwortlich
Benutzeravatar
Trendkiller
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 263
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 20:05
Motorrad: GV i 650 Trendkiller
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2007

Nächste


Ähnliche Beiträge

Bekanntes Problem mit Kupplung?
Forum: GT 650 - Motor & Getriebe
Autor: Moneyshot
Antworten: 11
Kupplung nachstellen
Forum: GT 650 - Motor & Getriebe
Autor: Anonymous
Antworten: 9
Geräusche seitens der Kupplung
Forum: GV 650 - Motor & Getriebe
Autor: AndreasN
Antworten: 10
Kupplung??
Forum: Rund um die "kleinen" Hyosung
Autor: C.Schubert
Antworten: 10

TAGS

Zurück zu GV 650 - Motor & Getriebe


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron