Nockenwellen synchronisieren / ausrichten / einstellen




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GV 650

Nockenwellen synchronisieren / ausrichten / einstellen

Beitragvon phynv » So 10. Jan 2016, 17:02

Guten Tag zusammen,

hat hier jemand Erfahrung mit der Einstellung / Synchronisation der Nockenwellen beider Zylinder?

Im Werkstattbuch steht, dass man mit Hilfe des Rotors der Lichtmaschine und dem "Guckloch" bis auf die "| F" Markierung drehen soll und dann die beiden Nockenwellen des vorderen Zylinders einstellen soll. Soweit, so gut.

Gleiches gilt für den hinteren Zylinder und der "| R"-Markierung. Habe ich alles eingestellt und beim Kontrollieren ist mir aufgefallen, dass es zwei "| R"-Markierungen auf dem Rotor gibt?! Welche nehme ich denn nun zum Einstellen?


Vielen Dank und beste Grüße
Bastian
phynv
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 44
Registriert: So 30. Mär 2014, 15:55
Motorrad: GV650 Trendkiller Custom

von Anzeige » So 10. Jan 2016, 17:02

Anzeige
 

Re: Nockenwellen synchronisieren / ausrichten / einstellen

Beitragvon flydown » So 10. Jan 2016, 19:02

Hallo,
ich habe leider keine 650er, kann also nur von meiner 125er schließen.
Da die 650er aber einen 90° Zylinderwinkel hat, würde ich die Markierung genau 270° Kurbelwellenumdrehung nach "F" nehmen.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 757
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Nockenwellen synchronisieren / ausrichten / einstellen

Beitragvon phynv » So 10. Jan 2016, 19:51

Hey Uwe,

danke für Deine Antwort.

Ich glaube, bei der 650 sind es eher 285° - aber dann habe ich ja schon die richtige Richtung gewählt. Ich werde morgen nochmal genau messen und kontrollieren 8-)


Viele Grüße
Bastian
phynv
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 44
Registriert: So 30. Mär 2014, 15:55
Motorrad: GV650 Trendkiller Custom

Re: Nockenwellen synchronisieren / ausrichten / einstellen

Beitragvon flydown » So 10. Jan 2016, 20:00

Hey,

laut Anleitung sind es bei meiner 125er mit 75° Zylinderwinkel 285°, die man weiterdrehen soll.
Weil 285°+75°=360° und 270°+90°=360° bzw. halbe Nockenwellendrehung :D
Zuletzt geändert von flydown am So 10. Jan 2016, 20:11, insgesamt 1-mal geändert.
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 757
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Nockenwellen synchronisieren / ausrichten / einstellen

Beitragvon phynv » So 10. Jan 2016, 20:07

Nachvollziehbar! Ich hätte das auch so gedacht, aber in der Anleitung der 650er steht allerdings auch 285 Grad (für Wartungs-/Inspektionsarbeiten bzw. Kontrolle des Ventilspiels), die man gegen den Uhrzeigersinn von der F-Markierung weiterdrehen soll. Vielleicht suche ich besser mal ab 270 Grad :-)

Gruß :-)
phynv
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 44
Registriert: So 30. Mär 2014, 15:55
Motorrad: GV650 Trendkiller Custom

Re: Nockenwellen synchronisieren / ausrichten / einstellen

Beitragvon flydown » So 10. Jan 2016, 20:13

Ja.
Aber 90° Zylinderwinkel stimmt? Ich hab' eben nur schnell gesuchmaschint, da kam das raus.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 757
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Nockenwellen synchronisieren / ausrichten / einstellen

Beitragvon phynv » Mo 11. Jan 2016, 08:10

Moin Uwe,

ja, sind 90° - nicht, dass da noch der gleiche Rotor, wie bei Deiner, für die Lima drin ist und es eine Markierung einmal bei 270° und einmal bei 285° gibt. Zutrauen würde ich es Hyosung ja...


Gruß
phynv
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 44
Registriert: So 30. Mär 2014, 15:55
Motorrad: GV650 Trendkiller Custom



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GV 650 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron