Chrome to Black... Chromteile schwarz werden lassen




Wie mach ich was? Wo bekomme ich was?

Chrome to Black... Chromteile schwarz werden lassen

Beitragvon wavelow » So 11. Sep 2016, 07:52

So nach und nach färbe ich meine GV um in Richtung schwarz. Back in Black sozusagen....

Plastik verchromt finde ich nicht so prickelnd und mir glitzert die Kiste einfach zu sehr. Mit der Tachoverkleidung ging es probeweise los:Bild Bild
Hier blieb nur der obere Zierrahmen im Chromlook, was dem Ganzen einen netten Akzent verpasst wie ich finde.

Heute geht es an den Scheinwerfer. Nachdem das Ding dann endlich demontiert und gereinigt war, gings ans schleifen. Der Hyosung Chrom ist sehr widerstandsfähig und wie hier schon jemand vermutete, handelt es sich nicht um schlichten Chromlack sondern die haben da eine echte Verchromung auf der Plaste drauf. In meiner Headlamp wohnte auch mal eine Zeit eine Spinne, die aber wohl ihr Leben schon länger ausgehaucht hatte. Die Reste ihrer Einrichtung waren aber noch im Topf.
Habe das ganze Zeug auseinander genommen und mit Backofenspray eingeweicht. Dass dieses dem Hyo Chrom kein Stück schadet, hatte ich ja schon vorher ausgetestet. Nach dem reinigen, spülen wurde mit 800er Schleifpapier nass geschliffen bis die Finger schmerzten. Wobei der Chrom nur angeschliffen und nicht runter geschliffen wurde.


Bild
Das Ergebnis nach der ersten Schicht seidenmatt schwarz.

Zur Zeit überlege ich noch ob ich den vorderen Lampenteil auch schwarz mache oder verchromt lasse wie es bei der aktuellen GV650 Pro gemacht wurde. Ich tendiere zu schwarz auch vorne am Ring. In Kontrast mit dem Klarglaseinsatz müsste es ganz gut aussehen. Der übrigens auch einen hübschen Dreckrand aussen herum aufwies. Durch die Konstruktion des Scheinwerfers bedingt, drückt der Fahrtwind den Dreck natürlich wie mit Pressluft in den Lampenring. Und da setzt er sich aussen am Glasrand dann ab. Auch mit Putzlappen schwer beizukommen.

Ein weiterer Unterschied zu den Schwarzteilen der GV Pro: Meine Teile werden seidenmatt und nicht Hochglanz. Ich finde, dass dieses Hochglanz Schwarz zu sehr plastikhaft wirkt und es auch kaum noch optische Wirkung hat wenn Tank und Plaste alles in schwarz glänzen. Ein wenig Kontraste schaden ja nicht.
Benutzeravatar
wavelow
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 210
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 23:25
Motorrad: GV 650 EFi
EZ (Jahr): 2008

von Anzeige » So 11. Sep 2016, 07:52

Anzeige
 

Re: Chrome to Black... Chromteile schwarz werden lassen

Beitragvon Winterberger » Mo 12. Sep 2016, 04:15

Sieht ja schon recht gut aus.
Ich gebe nur zu bedenken das der Pflegeaufwand sich erheblich erhöhen wird. Matter Kunststoff sieht schnell fleckig aus wenn er nicht gut gepflegt wird.
Benutzeravatar
Winterberger
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 723
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 21:07
Wohnort: Winterberg
Motorrad: ST 700i
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: Chrome to Black... Chromteile schwarz werden lassen

Beitragvon wavelow » Mo 12. Sep 2016, 06:20

Ich gebe nur zu bedenken das der Pflegeaufwand sich erheblich erhöhen wird.

Hmmm... Dann habe ich nun ein echtes Problem:
Bild

Da die Inspektion des Trägerrohrs der Blinker ergab, dass es von innen schön vergammelt war, runter damit und entrostet. Das Trägerblech des vorderen Schutzbleches übrigens auch: Rost und Gammel. Also auch raus und auf neu getrimmt. Dabei dann halt die Teile gleich umgefärbt.
In der Tat befürchte ich auch Mehraufwand was die Putzerei angeht. Aber der Chrom war auch nicht grad pflegeleicht. Jeder kleinste Fett- Wasserfleck und Kratzer zu sehen.

Habe aber so eine Idee im Hinterkopf:
Bild

Dieses Schuhputzwachs aus UK ist ein Geheimtipp bei englischen VW Bus Freunden und wird mittlerweile auch in Germany verstärkt in die VW Busse geschmiert und getupft. Habe das in meinem Bus auch seit über einem Jahr drin und dran auf Stoßstangen, Armaturenbrett usw. Ergibt einen satten, gleichmässigen Schwarzton auf allen Kunststoffteilen, lässt Wasser und Schmutz abperlen (dafür ist Schuhwachs ja gemacht) und als einziges Schuhputzmittel überhaupt für diesen Zweck geeignet. Keine andere Sorte kann das auf Kunststoffteilen so wie Cherry Blossom. Was auch immer die Briten da reingemischt haben.
Vor allem färbt es nicht ab und hält sich tapfer. Lediglich Stellen die man ständig berührt muss man mal alle paar Monate nacharbeiten mit so einer Schwammflasche. Daneben werden auch kleinere Kratzer abgedeckt und man kann es eben jederzeit einfach mit dem Schwammfläschchen auffrischen. Von Metall etc. kann man es einfach wieder abwischen falls man kleckert.
Benutzeravatar
wavelow
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 210
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 23:25
Motorrad: GV 650 EFi
EZ (Jahr): 2008

Re: Chrome to Black... Chromteile schwarz werden lassen

Beitragvon Micha » Mi 14. Sep 2016, 20:06

Dann könnte Deine GV ja bald so Schwarz sein.

Bild

Bild

gruß Micha
Benutzeravatar
Micha
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 184
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 19:28
Motorrad: GV 650i Pro
EZ (Jahr): 2013
Modelljahr: 2013

Re: Chrome to Black... Chromteile schwarz werden lassen

Beitragvon Winterberger » Do 15. Sep 2016, 07:32

Wo hast du das den jetzt schwärzen lassen?
Oder habe ich da was überlesen?
Benutzeravatar
Winterberger
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 723
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 21:07
Wohnort: Winterberg
Motorrad: ST 700i
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: Chrome to Black... Chromteile schwarz werden lassen

Beitragvon Micha » Do 15. Sep 2016, 13:29

das ist nicht die GV von wavelow sondern meine (Micha) und alles selber gemacht.Bilder waren nur als optischer anreiz für wavelow gedacht wie schwarz eine GV werden kann.
gruß Micha
Benutzeravatar
Micha
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 184
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 19:28
Motorrad: GV 650i Pro
EZ (Jahr): 2013
Modelljahr: 2013

Re: Chrome to Black... Chromteile schwarz werden lassen

Beitragvon Winterberger » Do 15. Sep 2016, 18:43

Ich meinte ja auch wavelow
Benutzeravatar
Winterberger
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 723
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 21:07
Wohnort: Winterberg
Motorrad: ST 700i
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: Chrome to Black... Chromteile schwarz werden lassen

Beitragvon wavelow » Fr 16. Sep 2016, 21:56

Dann könnte Deine GV ja bald so Schwarz sein.

Jaaaaaaa!!!! Wie geil. Solang es nix dunkleres gibt ist schwarz immer eine gute Option. Sieht gut aus die Schwarze.

Aber alles schaffe ich so nebenher nicht. Dazu müsste ich sie einmal kompletto zerlegen. Vielleicht im Winter und dann pulvern lassen was zu pulvern geht.

Wo hast du das den jetzt schwärzen lassen?

Bis jetzt ist alles selfmade geschwärzt. Bis auf den Lenker den habe ich zufällig günstig in schwarz gepulvert gefunden. Hätte also einen in Chrom übrig.
Benutzeravatar
wavelow
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 210
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 23:25
Motorrad: GV 650 EFi
EZ (Jahr): 2008

Re: Chrome to Black... Chromteile schwarz werden lassen

Beitragvon Vitja » Mo 20. Jan 2020, 23:53

Micha hat geschrieben:Dann könnte Deine GV ja bald so Schwarz sein.

Bild
Moin Micha, wenn mich nicht alles täuscht, dann bin ich der aktuelle Eigentümer dieser schicken Hyosung und laut Brief bist du der erste Eigentümer. Könntest du dich mal bei mir melden? Ich hätte die ein oder andere Frage. Vielen Dank im Voraus

Bild

gruß Micha
Vitja
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 23:42
Motorrad: GV650
EZ (Jahr): 2013

Re: Chrome to Black... Chromteile schwarz werden lassen

Beitragvon Micha » Mi 22. Jan 2020, 17:09

Was möchtest Du wissen?
Benutzeravatar
Micha
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 184
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 19:28
Motorrad: GV 650i Pro
EZ (Jahr): 2013
Modelljahr: 2013

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GV 650 - Umbauten, Zubehör- & Ersatzteile


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron