Ganganzeige GV 650 i ?




Wie mach ich was? Wo bekomme ich was?

Re: Ganganzeige GV 650 i ?

Beitragvon adler » Mi 3. Feb 2016, 23:02

seit langen habe ich die SURESHIFT von louis und finde das fahren unvergleichlich relaxt.
sie ist jedoch sehr aufwendig zu montieren, leichter und völlig einfach ist die plug und play von GIPRO, das kann jeder einbauen und funktioniert super
adler
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 18
Registriert: So 19. Mai 2013, 19:59
Motorrad: gv 650i pro
EZ (Jahr): 2013
Modelljahr: 2013

von Anzeige » Mi 3. Feb 2016, 23:02

Anzeige
 

Re: Ganganzeige GV 650 i ?

Beitragvon floh1965 » Do 11. Feb 2016, 18:15

Und die Ganganzeige von Gipro funktioniert an der GV 650 i pro ? Wo wird die Ganganzeige angeschlossen ?
floh1965
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 16:43
Motorrad: GV 650 i pro
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2012

Re: Ganganzeige GV 650 i ?

Beitragvon Waterkant » Fr 12. Feb 2016, 10:06

Mal ne ganz blöde Frage, wozu braucht man eine Ganganzeige? Schaut ihr im Auto auch immer auf die Schaltung? Man fährt den Gang, den man braucht, sowas hat man doch im Gefühl. Dafür braucht man nicht mal nen Drehzahlmesser.
...Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme...
Waterkant
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 16:28
Motorrad: GT 125 und GT 650 R
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Ganganzeige GV 650 i ?

Beitragvon Felix » Fr 12. Feb 2016, 13:37

Das sehe ich anders, ich hab auch eine Ganganzeige. Warum
Weil der 4 Gang und der 5 Gang gleich ist und man spürt nicht ob man im 4 oder 5 ist. Mann denkt das man im 4 ist und will immer noch hochschalten,aber man ist schon im 5.
Kannst du mit deiner Gt 6 Gang nicht vergleichen, fahr mal mit einer GV .
Mir wäre auch 6 Gäng lieber.

Zeit dem ich die Ganganzeige hab,erwisch ich mich nicht mehr das ich noch hoch schalten will.




Felix
Felix
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 267
Registriert: Di 14. Feb 2012, 11:32
Motorrad: GV 650
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Ganganzeige GV 650 i ?

Beitragvon lucky cruiser » Fr 12. Feb 2016, 14:43

Ich muss der Wasserkante beipflichten. Erwisch mich zwar auch ab und an, anzunehmen, eine andere Übersetzung anliegen zu haben als tatsächlich anliegt, aber das betrachte ich lediglich als Aufforderung, meine empathischen Fähigkeiten wieder mal zu kalibrieren.
Und was bitte ist so schlimm daran, wenn man mal feststellt, sich vertan zu haben? Dies zu erkennen und entsprechend zu korrigieren empfinde ich nicht wirklich als dramatisch. Oder wäre für mich Anlass, mir irgendwo eine Digitalzahl vors Auge zu binden.
Auch die ST hat nur fünf Gänge, nebenbei.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Ganganzeige GV 650 i ?

Beitragvon Waterkant » Fr 12. Feb 2016, 15:53

Mich würde so eine Ganganzeige nur ablenken. Der Blick auf den Tacho fällt mir schon manchmal schwer :-) :lol:
...Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme...
Waterkant
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 16:28
Motorrad: GT 125 und GT 650 R
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Ganganzeige GV 650 i ?

Beitragvon redflash » Fr 12. Feb 2016, 19:47

Naja, hab "Früher" immer Mopeten mit Ganganzeige gefahren, nur wirklich gebraucht hätte ich die nicht.

Hab auch ne "echte" Ganganzeige für meine GT hier (irgendwo in der Garage) rumfliegen,
die könnte ich wenn ich wollte . . . nur wozu ?
Der Geber ist schon im Getriebe eingebaut, ob der Rest jemals folgen wird ? ? ? :thumbu:

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: Ganganzeige GV 650 i ?

Beitragvon snowman » Fr 12. Feb 2016, 22:30

Ich hätte schon ganz gerne ne Gananzeige, nur nicht zu den überhöhten Preisen die dafür aufgerufen werden; und den China Sachen traue ich (aufgrund meiner Erfahrungen) keine Langlebigkeit zu.

Warum brauche ich das? Ich will's einfach haben. Theoretisch bräuchte ich auch keinen Drehzahlmesser, mein Bruder hat auch keinen in seinem Toyota / C / 107. Trotzdem möchte ich den Drehzahlmesser nicht missen. In meinem Speedster sehe ich anhand der Schaltknüppellstellung welcher Gang drin sein könnte, und welche Gänge auf keinen Fall drin sind. Der Alltags smart hat nicht nur einen Drehzahlmesser, sondern er zeigt im Cockpit sogar den anliegenden Gang an.
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Re: Ganganzeige GV 650 i ?

Beitragvon lucky cruiser » Fr 12. Feb 2016, 22:41

Bei den Dosen nimmt dies tatsächlich zu, ist aber nur für die Ausrede der Hersteller gut, wenn es darum geht, Kundenproteste wegen nicht prospektgemäßen Verbräuchen abzuwehren. Dann wird gerne mal auf die mehr als Schaltanweisung zu verstehenden Ganganzeigen hingewiesen. Einen anderen Zweck haben die nicht. Dass sich Fahren damit auf die reine Fortbewegung reduziert, mag im täglichen Berufsverkehr ja noch angehen, doch Moppedfahren ist - wenigstens für mich - mehr als der reine Transport von A nach B.

Gottseidank hat der Spritsparfimmel im Moppedbereich noch nicht Einzug gehalten. Allerdings rechne ich schon jedes Jahr damit, dass irgendeiner der Platzhirschen damit steil aus der Sonne kommt. Tatsächlich wird der Fahrer noch mehr verunselbständigt oder - wie im Falle ABS - in falsche Sicherheit gewiegt.

Ich vertraue mehr meinem Popometer und meinen Instinkten als irgendwelchem Sicherheits-Schrömmelgedöns.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Ganganzeige GV 650 i ?

Beitragvon Haya-Olaf » Sa 13. Feb 2016, 01:00

Hi.

Ob man eine Ganganzeige wirklich benötigt dürfte sicher eine Glaubensfrage sein. Meine 82er 550er Katana hatte dieses Gimmik schon damals drin. Da fand ich sie einfach überflüssig. Bei der kleinen GT wünsche ich sie mir manchmal, da das Drehzahlband sehr schmal ist. Auch bei der Dicken gibt es Situationen, wo die Sensorik ein "bisschen" getrübt wird. Insbesondere nach Vollgasarien oder einem schönen Tag in Gebirge ertappe ich mich auf folgenden BAB-Bummelpassagen (80 bzw. 100 km/h Beschränkungen) im falschen Gang.
Ob sich dafür der Einbau lohnt? Bisher hab ich mich dagegen entschieden.

Ein wichtiger Punkt bei der Auswahl scheint mir noch die Art der Anzeige. Einige Hersteller verwenden nur Dioden statt einer Digitalanzeige. Dabei kann man zwischen einem Punkt oder der Balkenanzeige wechseln.

So Bild oder so Bild

Das Ganze sieht zwar wirklich chic aus, hat aber besonders bei Dunkelheit oder wenns mal hektisch ist den Nachteil, dass man nicht mal schnell den richtigen Wert hat. Gerade bei solchen Anzeigen sollte man die Ergonomie bei der Messwerterfassung nicht unbetrachtet lassen. ein interessanter Beitrag dazu oder ganze .

Deswegen mag ich auch keine Digitalanzeigen bei Tachos oder Drehzahlmessern und liebe meine archaischen Rundinstrumente.

Gruß
Olaf :dance:
Der ehemalige Kupferbolzen Bild Ruhe in Frieden, 21.07.2017 :-(
Benutzeravatar
Haya-Olaf
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 322
Registriert: Di 5. Aug 2014, 22:05
Wohnort: bei Hamburg
Motorrad: Ex 2x GT125N Z.Zt. 3.Hayabusa+550 Katana
EZ (Jahr): 1983
Modelljahr: 1983

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GV 650 - Umbauten, Zubehör- & Ersatzteile


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron