GT 125 Nacked nimmt gas schlecht an




Hyosung GT, GV, RT, XRX, Karion, ... mit 125 oder 250 ccm

Re: GT 125 Nacked nimmt gas schlecht an

Beitragvon lucky cruiser » Do 20. Nov 2014, 20:02

Seufz ... Erstens bestätigt sich kein Bild, sondern nur ein Eindruck, zweitens lautet der Plural von Forum nicht Forums, sondern Foren und drittens würde ich mal die Gängigkeit des Gasseilzugs überprüfen, ölen (Silikonspray oder Ballistol), oder gleich durch einen neuen Zug ersetzen und den Gasgriff mit Wälzlagerfett neu abschmieren. Sollte das Problem damit nicht bzw. nur unzureichend behoben worden sein bzw. werden können, kommt Tipp zwei.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

von Anzeige » Do 20. Nov 2014, 20:02

Anzeige
 

Re: GT 125 Nacked nimmt gas schlecht an

Beitragvon guido » Do 20. Nov 2014, 23:11

wenn man schon behauptet, dass es etwas im internet nicht gibt, sollte man vorher einmal richtig nachschauen ;)
soviel von mir noch dazu. :bier:


nun noch ein tipp:
ich würde bei 2 jahren standzeit auf einen versifften vergaser tippen :gruebel:
Admin von
guido
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 175
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:16
Wohnort: Lutherstadt Eisleben
Motorrad: SUZUKI DR-Z 400 SM ; KTM 690 SMC-R

Re: GT 125 Nacked nimmt gas schlecht an

Beitragvon Rubenwoy » Do 20. Nov 2014, 23:56

Also erst mal zu den zügen die sind alle top hatte was ähnliches befüchtet und hab deshalb heute extra schon nach geguckt
Der vergaser ging eigentlich hatte den schon komplett auseinander und hab ihn sauber gemacht und dichtungen ausgetauscht wie man das halt so macht jetzt läuft der motor auch viel runder und das standgas ist auch sabiler und stottert nicht mehr das gas wird jedoch immer noch schlecht angenommen bzw kommt verzögert und geht auch verzögert.
Könnten das die vergaser schieber sein ?
Rubenwoy
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 21:02
Motorrad: GT 125
EZ (Jahr): 2004
Modelljahr: 2003

Re: GT 125 Nacked nimmt gas schlecht an

Beitragvon lucky cruiser » Fr 21. Nov 2014, 00:50

Wenn das Gas verzögert angenommen und auch verzögert zurückgenommen wird und es tatsächlich nicht am Gaszug liegt (bist du dessen wirklich sicher? Mal geprüft, ob der Zug 1:1 im selben Umfang zeitgleich ohne Verzögerung am Vergaser die Düsennadel hochzieht und absenkt?), dann könnte etwas mit dem Kolben nicht stimmen. Der muss ohne Murren und Knurren rein- und rausgleiten können. Tut er das, könnte die Düsennadel zu tief hängen. Oder die Zugfeder ist ausgelutscht. Irgendwas klemmt da.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: GT 125 Nacked nimmt gas schlecht an

Beitragvon Rubenwoy » Fr 21. Nov 2014, 01:02

Also soll ich quasi luftfilter abmachen und von oben drauf gucken während der motorläuft und sehen ob der kolben mit dem gas rein und raus geht ?
Als ich den vergaser offen hatte hab ich die kolben gereinigt und geschliffen da sie total verrußt waren jetzt sehen sie wie neu aus und laufen auch eig top zumindest als er ausgebaut war.
Mein vater (auch biker) meint es könnte noch die vakuum düse hinter der membran sein das diese evtl zu ist(auch wenn ich durch gepustet hab.
die vergaser nadel ist auf der untersten einstellung (viel sprit)
Und an den zügen liegt es wirklich nicht haben schon zu dritt geguckt da ist alles gut
Rubenwoy
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 21:02
Motorrad: GT 125
EZ (Jahr): 2004
Modelljahr: 2003

Re: GT 125 Nacked nimmt gas schlecht an

Beitragvon lucky cruiser » Fr 21. Nov 2014, 08:53

Ein Motorrad zu fahren macht aus niemandem einen Schrauber. Sonst wäre verhindert worden, dass du dem Ruß mit Schleifpapier zu Leibe gerückt bist. Und die Düsen Nadel in die untere Rille gehängt hättest. Vergaser Reinigung findet nur mit weichen Materialien (Waschbenzin, Lappen, Ultraschall - natürlich ohne Benzin) statt. Die Gefahr des Materialabtrags ist einfach zu groß. Der Kolben muss bündig gleiten, sonst dringt Sprit in die Spalten. Ein Motor ist auch kein Lagerfeuer. Mehr Holz, mehr Feuer. Erhöht man die Spritmenge, muss auch die Luftmenge vergrößert werden. Schwieriges Unterfangen. Luft sieht man so schlecht. Hänge die Nadel in die zweite Position von oben. Gibt es nur zwei Rillen, ist die obere die richtige. Wobei ich davon ausgehe, dass der Vorbesitzer nicht auf die Idee gekommen ist, die Nadel mal gegen eine nicht artgerechte auszutauschen. Der Glaube, dass mehr Sprit auch stets mehr Leistung bringt, ist ja nicht totzukriegen.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: GT 125 Nacked nimmt gas schlecht an

Beitragvon Rubenwoy » Fr 21. Nov 2014, 20:29

Also erst mal vorweg das abschleichen hat mein vater gemacht der maschinen schloßer ist und schon mehrere motorräder hatte und da hat das auch immer funktioniert, das schleifpapier war extrem fein also kein grober mist und zu den vergaser nadeln die waren vorher schon so da der vorbesitzer angeblich so gefahren ist habe ich nichts verändert und im internet streiten sich die meinungen ja leider auch wo die hin soll.

Und über meine schrauber fähigkeiten wollen wir mal nicht sprechen schließlich läuft die ninja von meinem kumpel in die ich ein turbolader eingebaut hab perfekt und andere leute fragen mich auch nicht des öfteren ob ich ihr auto vor dem tüv mal reparieren kann :D aber das gehört nicht zum thema ;D

Also vergaser nadel auf mittlere bzw oberste stufe stellen ?
Rubenwoy
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 21:02
Motorrad: GT 125
EZ (Jahr): 2004
Modelljahr: 2003

Re: GT 125 Nacked nimmt gas schlecht an

Beitragvon lucky cruiser » Fr 21. Nov 2014, 23:42

Eins von mir vorweg. Ich bin kein Automat, der auf Knopfdruck Wissen abspult wie's beliebt, damit du kein Geld in eine Werkstatt tragen musst. Außerdem gucke ich hier auch nur vor einen Screen und nicht auf eine Glaskugel. Wie dein Leben und deine soziale Umgebung aussieht, kann ich nicht erkennen, außer, du sprichst darüber. Soviel zur Bedeutung einer Vorstellung.

Ich lasse mich nicht auf dein Problem ein, weil es mein Job ist, mich auf dein Problem oder generell das anderer Leute einzulassen. Dein Problem ist nicht meines. Wenn du also weitere Anregungen und/oder gedankliches Mitarbeiten wünschst, schlage ich vor, dass du deine Umgangsformen änderst. Du magst ja für andere der Supercrack sein, hier bist du nur einer, der etwas wissen will und zwar möglichst so, dass keiner von deinen Leuten mitbekommt, dass du selber fragen musst und dann an deinem Lack kratzen kann. Sorry, aber ich sehe nicht ein, meine Freizeit in den Dienst deiner Sache zu stellen und dann auch noch befehlsartig deinen Anweisungen zu folgen, damit du der Supercrack bleiben kannst.

Man soll die Hand, die einen füttert, nicht beißen. Das Internet steht dir zur Verfügung. Dort steht alles, was du brauchst. Viel Erfolg.

Over and out.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: GT 125 Nacked nimmt gas schlecht an

Beitragvon Rubenwoy » Sa 22. Nov 2014, 01:28

Man kann sach aber auch echt falsch verstehen :D
Das war alles kein bisschen böse gemeint oder so und ich weiß das ich hier nur um hilfe bitte usw.
Mir helfen die tipps auch echt weiter die vergasernadeln anders einzustellen wär ich selbst zb nie drauf gekommen
Wenn wir schon gerad bei dem thema werkstatt sind was mich auch sehr ärgert habe leider keine passende werkstatt in der nähe habe zwar n großen motorrad handel quasi direkt neben an die meinten aber als ich angerufen habe ausser kette bremsbeläge und tüv machen die bei hyosungs nicht wieso auch immer :(
Wenn ich demnächst mal zeit habe baue ich den vergaser nochmal aus stelle den anders ein und gucke mir die schieber nochmal an und lade vlt auch ein paar bilder hoch kann aber ein wenig dauern hab momentan leider wenig zeit
Rubenwoy
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 21:02
Motorrad: GT 125
EZ (Jahr): 2004
Modelljahr: 2003

Re: GT 125 Nacked nimmt gas schlecht an

Beitragvon Rolf » Di 22. Sep 2015, 09:43

Hallo Rubenwoy,
in Bezug auf die Werkstadt habe ich eine gute Nachricht für Dich :win: , auch wenn mein Beitrag evtl. etwas spät kommt.
Wie ich gesehen habe bist Du aus Borgentreich.
In Höxter, unserer Kreisstadt, ist ein sehr guter Motorradschrauber und Hyosung Vertragshändler.
Der hat bei mir immer alles schnell in den Griff gekriegt.
Das sind von Dir nur knappe 30 Km entfernt.
Hier die Adresse:
Motorradwerkstatt Winklbauer Axel Winklbauer
Zur Lüre 29, 37671 Höxter
Telefon 05271/6947758
http://www.motorradwerkstatt-winklbauer.de

Ist übrigens leicht auf der Hyosung Homepage zu finden.
Vier Räder bewegen den Körper. Zwei Räder bewegen die Seele.

Jedem das seine und mir eine AQUILA.
Benutzeravatar
Rolf
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 16:01
Wohnort: Warburg
Motorrad: GV 125 Aquila
EZ (Jahr): 2009

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Rund um die "kleinen" Hyosung


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron