Gt 125 Kaufberatung




Hyosung GT, GV, RT, XRX, Karion, ... mit 125 oder 250 ccm

Gt 125 Kaufberatung

Beitragvon Lolmol » Fr 29. Jul 2016, 13:23

Hi,
mein Name ist Elias und ich komme aus dem schönen Schwarzwald. Ich mache grade den A1 Führerschein und bin auf der Suche nach einem geeigneten Motorrad. Die Gt 125 Nacked finde ich sehr ansprechend. Nun zu meiner Frage: Auf Kleinanzeigen bietet einer seine Gt für 600€ Vb mit 30000 km an. Lohnt sich das oder ist das zu viel Laufleistung?
Vielen Dank schon mal im Voraus.
Mfg Elias
Lolmol
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 13:16
Motorrad: NOCH keins :(

von Anzeige » Fr 29. Jul 2016, 13:23

Anzeige
 

Re: Gt 125 Kaufberatung

Beitragvon flydown » Fr 29. Jul 2016, 15:03

Hallo,

wenn das Motorrad eine übliche Gebrauchtfahrzeugbegutachtung besteht, nicht.

Bei einfach nur normaler Behandlung, also regelmäßige Ölwechsel, Warmfahren etc. sind die (meiner Meinung nach zumindest die "alten") Motoren sehr robust.
Dir ist sicher aufgefallen, daß es eine Menge GTs mit erstaunlich hoher Laufleistung gibt.

Achten mußt du auf Rost im Tank, gutes Anspringen und gleichmäßigen Leerlauf, sauberes Ausdrehen.
Dabei darauf gucken, daß die Nadel vom Drehzahlmesser nicht zuckt.
Wegen dem Rost nicht nur von oben in den Tank schauen, sondern auch mal fragen, ob du unten die graue Kappe vom Benzinhahn abschrauben darfst (10er Maulschlüssel), am besten nach der Probefahrt. Dort soll kein Dreck drin sein.
Laß dir die Benzinspuren am hinteren linken Motorseitendeckel erklären.
Die sind nicht ungewöhnlich, dort aber ungewöhnlich stark.
Neue Radlager sind schön, nützen aber nicht lang, wenn die Dichtringe davor nicht auch neu gemacht sind.
Ist aber nicht schwierig und nicht teuer.
Heb mal vorsichtig den Hintern der GT an und achte auf Spiel in der hinteren Umlenkung.
Also das fühlt man.
Guck die Ansaugstutzen zwischen Zylinderkopf und Vergaser an. Dürfen keine Risse haben. Ruhig mal kräftig gegendrücken.
Wenn ansonsten die Elektrik, wie alles andere auch, gut funktioniert, kriegst du ein gutes Motorrad, denke ich.
Versuche auf höchstens 500 Euro zu drücken (die Delle ist auf der Innenseite vom Tank vielleicht eine gute Grundlage für bösen Rost, ein Tank kostet 300 Euro neu, auch gebraucht kaum unter 100 Euro).

Am besten angucken und überzeugen lassen.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Gt 125 Kaufberatung

Beitragvon Haya-Olaf » Mi 3. Aug 2016, 07:11

Hi Elias.

Wie Uwe schon schrieb. Das Wichtigste bei den GT125er ist, dass sie vernünftig laufen. Da liegt meist das größte Problem. Mach unbedingt eine lange und gründliche Probefahrt. Dazu sollte die Maschine bei Deiner Ankunft kalt sein!!!
Der Motor sollte einfach und schnell mit Choke anspringen. In der Kaltlaufphase sollte das Verändern des Chokehebels auch eine Veränderung der Drehzahl bewirken. Ich halte es so, dass ich mit dem Choke dann die Drehzahl auf ca. 2000 U/min reguliere und zügig losfahre (nicht in Stand lange "warmlaufen" lassen). Nach ca. 2-3km sollte der Choke rausgenommen werden. Das Moped soll dann sauber am Gas hängen und willig beschleunigen. Nicht Wundern, der Spass fängt erst oberhalb von 6500 U/min an. Wir drehen unsere 125er sehr häufig bis knapp vor den roten Bereich.
Auch bei 4-6000 U/min sollte die Mopete langsam und willig beschleunigen. Prüfe, ob sich die Fahrleistungen bei warmen Motor verbessern, wenn Du den Choke auf Anschlag schiebst. Dann ist absolute Vorsicht geboten!
Ruhig mal die Höchstgeschwindigkeit auf der BAB testen. Nach Tacho sollten, auch mit einem dicken Klops, mindestens Tacho 100-110km/h drin sein (viele ältere 125er haben noch die 80km/h Drossel verbaut und ein anderes Ritzel drin!).

Am besten läßt Du einen erfahrenen Biker die Probefahrt machen (mindestens 20km!). Die kleinen, agilen Hyos machen auch für jemanden der sonst über 150PS und 250km/h fährt richtig Spaß. Er sollte recht schnell merken ob das Wunschmoped läuft oder zickt.

Viel Erfolg für die Fahr-Prüfungen und den Mopedkauf - Gruß
Olaf

PS es gibtg richtig tolle GT125-Naked (< Bj. 2011) für unter 700 Euro, man muss halt bei ebay-Kleinanzeigen ein bissen länger schauen.
Der ehemalige Kupferbolzen Bild Ruhe in Frieden, 21.07.2017 :-(
Benutzeravatar
Haya-Olaf
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 322
Registriert: Di 5. Aug 2014, 22:05
Wohnort: bei Hamburg
Motorrad: Ex 2x GT125N Z.Zt. 3.Hayabusa+550 Katana
EZ (Jahr): 1983
Modelljahr: 1983



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Rund um die "kleinen" Hyosung


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron