GT125 N Vergaser Einstellen




Hyosung GT, GV, RT, XRX, Karion, ... mit 125 oder 250 ccm

GT125 N Vergaser Einstellen

Beitragvon Manni Manta » Do 7. Nov 2013, 18:50

Hi ich Fahre jetzt schon ein Paar Wochen mit meiner GT 125 N (2007) und ich werde das Gefühl nicht los das der Vergaser verstellt ist.
Sie brauch relativ viel Sprit und fällt beim beim Beschleunigen aus dem unteren Drehzahlbereich manchmal wie in ein Loch :cry:
Hab dann mal mit einem Kumpel drübergeschaut, wir haben aber nur eine schraube für's standgas und eine für's Syncronisieren gefunden.

Ich kenne mich auch nicht so gut mit neueren Vergasern aus vieleicht kann mir jemand mal den aufbau erläutern :gruebel:

Danke schon mal im Vorraus.

Mfg Lukas
Manni Manta
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 16. Sep 2013, 22:08
Motorrad: GT 125 N
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2006

von Anzeige » Do 7. Nov 2013, 18:50

Anzeige
 

Re: GT125 N Vergaser Einstellen

Beitragvon lucky cruiser » Do 7. Nov 2013, 20:56

Den Vergaser gibt's nicht bei der GT 125, du hast zwei davon. Präzise: Zwei . Die verlinkte Abbildung zeigt sie. Eine einfache Erklärung, was ein Gleichstromvergaser ist, steht , falls gewünscht oder benötigt.

Dass es sich um zwei Vergaser handelt, verkompliziert allerdings sowohl die Fehlersuche als auch die -korrektur. Mit dem Verstellen einer Schraube ist es üblicherweise nicht getan. Wenn du die bei dir vorhandenen Vergaser noch nicht von innen gesehen hast, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt dafür. Zerlegen, reinigen (Vorsicht bei den Düsenbohrungen!), neue Dichtungen anbringen, Teile wieder zusammenfügen und anschließend testen, ob der Fehler behoben ist.

Ein im Zubehör erhältlicher Vergaserreiniger tut's zur Not auch, aber der reinigt nur (die Düsen allerdings hervorragend), guckt aber nicht nach dem Rechten.

Sollte die Mühle danach immer noch nicht richtig laufen, ist eine bzw. die Prüfung derselben vonnöten. Das ist, hat man's noch nie gemacht, eine echte Herausforderung, gegen die das erstmalige Zerlegen und Wiederzusammensetzen eines Vergasers zur Kindergartenveranstaltung wird. Eine gute Werke schafft das schneller, und hat man mal gesehen, wie lange die dafür gebraucht haben, kann man erahnen, wie lange man selbst gebraucht hätte. Aber ich möchte niemandem den Elan und den Mut rauben, sowas zumindest mal auszuprobieren.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: GT125 N Vergaser Einstellen

Beitragvon Manni Manta » Do 7. Nov 2013, 21:56

Danke für die Schnelle Antwort :)
Das werde ich dann mal in Angriff nehmen, ich frag morgen ma bei IOZ in Mühlheim-Kärlich nach was die dafür haben wollen, bin zwar angehender KFZler aber heutzutage is Elektrik fast einzige was de in der schule machst :cry:

Mfg Lukas
Manni Manta
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 16. Sep 2013, 22:08
Motorrad: GT 125 N
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2006

Re: GT125 N Vergaser Einstellen

Beitragvon Manni Manta » Di 12. Nov 2013, 23:04

Sorry muss doch noch was Fragen.
Wie kann ich denn Gucken wie groß meine Vergaserdüsen sind und wo sehe ich ob ich eine GT125 N / NE / NE3 habe, kann das nirgends finden, in meinem Fahrzeugschein steht nur GT 125 Comet (muss das nämlich wissen wenn ich die richtigen ersatzteile will).

Mfg Lukas
Manni Manta
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 16. Sep 2013, 22:08
Motorrad: GT 125 N
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2006



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Rund um die "kleinen" Hyosung


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron