GV 125 stibt bei Hitze




Hyosung GT, GV, RT, XRX, Karion, ... mit 125 oder 250 ccm

Re: GV 125 stibt bei Hitze

Beitragvon flydown » Sa 27. Jul 2019, 06:17

Hallo Eddi,
vielen Dank, das würde ja meine obige Vermutung bestätigen.
Wobei 0,075 Vol% ja schon fast fahrlässig mager ist.

Man darf nicht vergessen, das angesaugte Gemisch trägt zur Kühlung des Motors bei.
Also bei Überhitzung drohen durchaus auch Motorschäden durch Ölfilmabriß.

@TE: Es schadet ganz sicher nicht, probehalber einmal die Gemischschrauben um 1/2 oder 1 Umdrehung heraus zu drehen.
Wenn man sich vor den Tank hockt und die Vergaser sehen kann, ist das sogar recht einfach gemacht.
Das Dumme an möglichst magerem Gemisch ist, daß damit die höchste Leistung erzielt wird. Mit o.g. Inkaufnehmen von Nachteilen.
Das kann man bei wassergekühlten Motoren eher machen, diese sind Luft/ Öl gekühlt.

Wenn tatsächlich noch nie in größerem Rahmen das Motorrad einen Service erfahren hat, wäre das mal meine Empfehlung. Einfach mal ein Wochenende Zeit nehmen.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

von Anzeige » Sa 27. Jul 2019, 06:17

Anzeige
 

Re: GV 125 stibt bei Hitze

Beitragvon Pechvogel » Mo 12. Aug 2019, 09:26

Hallo,

ich möchte mich erstmal bei allen bedanken die sich die Mühe gemacht haben etwas zum Thema beizutragen. :moped:

Als kleine Rückmeldung zwischendurch:
ich habe die Vergaser etwas fetter gestellt. Den hinteren etwa eine Umdrehung, den vorderen etwa eine halbe.
Seit dem habe ich kein absterben mehr provozieren können. Allerdings sind es im Moment auch nur 20-25 Grad draußen.
Dafür läuft sie gefühlt schlechter. "Untenrum" zieht sie zwar besser, "obenrum" aber schlechter und sie braucht auch erheblich länger bis sie mal 100km/h auf´m Tacho hat.
Außerdem will sie kalt nicht so wirklich. Zumindest nicht im Leerlauf. Das wird allerdings definitiv am Choke liegen, also eine Einstellungssache "zwischen den Ohren".

Ich probiere weiter, wollte aber mal ´ne Meldung abgeben.



Grüße
Dirk
Pechvogel
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 23. Jul 2019, 12:29
Motorrad: GV 125 Aquila

Re: GV 125 stibt bei Hitze

Beitragvon flydown » Mo 12. Aug 2019, 11:18

Hallo Dirk,
vielen Dank für die Rückmeldung :thumbu: . Leider ist das nicht selbstverständlich.

Nun könntest du ja hergehen und langsam in kleinen Schritten, 1/8 Umdrehungen z.B., die CO Schrauben wieder zudrehen, bis sie nicht ausgeht und möglichst gut "duchzieht". Aber vom lesen her würde ich sagen, die Einstellung ist gut.
Dazu muß man auch wissen, das Leerlaufsystem wirkt nur bis ca.1/4Gas. Dann kommt das Teillastsystem, bis etwa 1/2Gas, dafür sind die kleinen Bohrungen unter der Drosselklappe, dann das Vollgassystem durch die Hauptdüse, wobei die Übergänge sehr fließend sind. Deswegen sind dort 4 Bohrungen, welche durch die Drosselklappe, je nach Stellung, "freigegeben" werden.
Du könntest aber auch mal gucken, wie die Düsennadeln eingestellt sind. Zur Grundeinstellung gehören die Klipse auf den Nadeln in den mittleren Schlitz.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: GV 125 stibt bei Hitze

Beitragvon Pechvogel » Mo 12. Aug 2019, 12:16

flydown hat geschrieben:...Nun könntest du ja hergehen und langsam in kleinen Schritten, 1/8 Umdrehungen z.B., die CO Schrauben wieder zudrehen, bis sie nicht ausgeht und möglichst gut "duchzieht"...


Hallo Uwe,

das mit den kleinen Schritten hatte ich genauso vor.
Das Problem ist nur, dass das Wetter im Moment halt nicht wirklich heiß ist und ich das Mopped immer erstmal hetzen mußte bis das Problem auftrat.
Ist also nicht "mal eben" gemacht bzw dauert etwas länger.
Und ich wollte mich zwischendurch wenigstens mal gemeldet haben!

Die Düsennadeln sind übrigens "mittig" eingestellt.


Grüße
Dirk
Pechvogel
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 23. Jul 2019, 12:29
Motorrad: GV 125 Aquila

Vorherige


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Rund um die "kleinen" Hyosung


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron