LED Kennzeichenbeleuchtung GT 125 R




Hyosung GT, GV, RT, XRX, Karion, ... mit 125 oder 250 ccm

LED Kennzeichenbeleuchtung GT 125 R

Beitragvon Zuvieltext » Sa 17. Okt 2015, 12:53

Da ich nichts weiter gefunden habe, frag ich einfach mal ob jemand weiss wie es mit einer led Birne für die Kennzeichenbeleuchtung meiner GT 125 R aussieht.
Also nur die Birne zum tauschen. Nicht das ganze bike umbauen.

Danke schonmal
Go Hard or Go Home
Benutzeravatar
Zuvieltext
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Jun 2015, 22:54
Motorrad: GT 125 R
EZ (Jahr): 2007

von Anzeige » Sa 17. Okt 2015, 12:53

Anzeige
 

Re: LED Kennzeichenbeleuchtung GT 125 R

Beitragvon redflash » Sa 17. Okt 2015, 13:56

Ähhh Joo, achneee, darf nich :heuldoch: .

Ich sag mal so, guckst du da:
http://www.hyosung-ersatzteilshop.de/Hy ... _4878.html ,
wenn die Nr15 ersetzt werden soll/muß gibbet thoretisch nur die Möglichkeit auf offiziell zugelassene "normale" Leuchtkörper.

Allerdings, wenn man nach "W5W" oder "T10" oder "W2.1x9.5d" sucht, findet man Baugleiche Sockel/Birnchen bzw auch als LED,
allerdings nicht für den Strassenverkehr zugelassen bzw getestet, nur als Instrumentenbeleuchtung zugelassen :heuldoch: .

zB:
http://www.conrad.de/ce/de/product/1199 ... view1&rb=1 ,
http://www.conrad.de/ce/de/product/1286 ... archDetail ,
http://www.conrad.de/ce/de/product/8412 ... view1&rb=1 ,
http://www.conrad.de/ce/de/product/8579 ... view1&rb=1 ,

also wie du siehst, es kommt so einiges ans Tageslicht wenn man mal im Internet recherchiert.

Jetzt weißt Du wie es geht, mir ist nämlich meine Zeit zu schade für "jedermann" permanent irgendwas zu suchen weil die scheinbar einfach zu bequem sind,

schönes Wochenende,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: LED Kennzeichenbeleuchtung GT 125 R

Beitragvon Zuvieltext » Sa 17. Okt 2015, 18:21

Hi Redflash!

Natürlich hab ich mich auch schon bemüht, aber ohne Kenntnis des pendants zu dem kleinen Lämpchen wird's etwas schwer. Wie du also siehst bin ich keineswegs zu faul und wollte dir auch nicht dein Wochenende versauen. Gerichtet war die Frage an die Allgemeinheit. Wenns dir Zuviel ist zu antworten dann lass es einfach.

Trotzdem danke für die ausführlichen infos.

Schönes Rest we
Go Hard or Go Home
Benutzeravatar
Zuvieltext
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Jun 2015, 22:54
Motorrad: GT 125 R
EZ (Jahr): 2007

Re: LED Kennzeichenbeleuchtung GT 125 R

Beitragvon flydown » Sa 17. Okt 2015, 18:44

Moin,

naja, es gibt schon Leuchtmittel, allerdings bezweifle ich auch, das die eine Zulassung haben.
Bei mir ist eine LED Beleuchtung aus dem Zubehör angebaut, also die komplette Lampe.
Mit soetwas könnte man etwas machen.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: LED Kennzeichenbeleuchtung GT 125 R

Beitragvon lucky cruiser » Sa 17. Okt 2015, 19:17

Zuvieltext hat geschrieben: (...) Natürlich hab ich mich auch schon bemüht, aber ohne Kenntnis des pendants zu dem kleinen Lämpchen wird's etwas schwer (...)
Ich muss gestehen, den gleichen Eindruck wie redflash gewonnen zu haben. Wenn du weißt, um welche Lampe es sich handelt (Volt, Watt, Fassung) ist es nicht schwer, sich mit "W5W LED" ans Netz zu wenden. Dort siehst du dann die "Pendants". Ich hätte die Frage verstanden, ob die Verwendung einer auf diese Weise gefundenen "passenden" LED- an Stelle einer Glühlampe Auswirkungen auf die Betriebserlaubnis hat, insbesondere wenn die LED-Lampe keine Freigabe für den Außenleuchtenbereich eines Fahrzeugs hat. Meistens ja auch aus gutem Grund ;-)
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: LED Kennzeichenbeleuchtung GT 125 R

Beitragvon Zuvieltext » Sa 17. Okt 2015, 21:43

Hab doch ne ganz einfache Frage gestellt? Oder etwa nicht?
Also was soll jetzt der Oberlehrermist.
Nochmal zum mitmeiseln:
Suche einen Ersatz für das kleine Lämpchen an meiner Kennzeichenbeleuchtung und im Idealfall die Erfahrungswerte die ihr damit habt.
Die ganze Be Geschichte könnt ihr ruhig mir überlassen den ob ihrs glaubt oder nicht: ich bin schon erwachsen!

Mit den allerfreundlichsten grüßen
Ronny
Go Hard or Go Home
Benutzeravatar
Zuvieltext
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Jun 2015, 22:54
Motorrad: GT 125 R
EZ (Jahr): 2007

Re: LED Kennzeichenbeleuchtung GT 125 R

Beitragvon flydown » Sa 17. Okt 2015, 22:11

Na denn, Ersatz jedweder Art gibts eigentlich überall, wo es KFZ- Lämpchen gibt.
Zubehör, Baumarkt etc..

Als erwachsener Mensch bist Du dann ja sicher in der Lage, selbst zu probieren und eigene Erfahrungen zu machen.

Sorry, wenn das jetzt hart klingt, ist aber berechtigt, denke ich.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: LED Kennzeichenbeleuchtung GT 125 R

Beitragvon Haya-Olaf » So 18. Okt 2015, 01:29

Zuvieltext hat geschrieben:Hab doch ne ganz einfache Frage gestellt? Oder etwa nicht?
Also was soll jetzt der Oberlehrermist.
Nochmal zum mitmeiseln:
Suche einen Ersatz für das kleine Lämpchen an meiner Kennzeichenbeleuchtung und im Idealfall die Erfahrungswerte die ihr damit habt.
Die ganze Be Geschichte könnt ihr ruhig mir überlassen den ob ihrs glaubt oder nicht: ich bin schon erwachsen!
....

Ganz schlaue Erwachsene klicken

Respekt - ganz cooler Einstand.....was das mit den armen Meisen zu tun hat, erschließt sich mir wirklich nicht

:keks:
Der ehemalige Kupferbolzen Bild Ruhe in Frieden, 21.07.2017 :-(
Benutzeravatar
Haya-Olaf
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 322
Registriert: Di 5. Aug 2014, 22:05
Wohnort: bei Hamburg
Motorrad: Ex 2x GT125N Z.Zt. 3.Hayabusa+550 Katana
EZ (Jahr): 1983
Modelljahr: 1983

Re: LED Kennzeichenbeleuchtung GT 125 R

Beitragvon Zuvieltext » So 18. Okt 2015, 11:53

Na dann möchte ich mich doch hier mal offiziell entschuldigen. Das ich in einem Forum eine Frage gestellt habe.
Wie kann ich nur?
Anscheinend halten mich einige von euch für zu dumm eine Suchmaschine zu bedienen. Oder aber ihr haltet euch für zu elitär um euch mit so banalen Fragen zu beschäftigen.
Auf jeden Fall drängt sich der Eindruck auf hier geht's nur darum wer die dicksten Eier hat und nicht jemandem der halt gar keine Erfahrung hat etwas unter die Arme zu greifen.
Trotz all der Anfeindung habt ihr mir ja weitergeholfen.
Danke dafür!
Mir ist meine Zeit aber wiederum zu schade mich euch immer und immer wieder erklären zu müssen.
Also frage beantwortet, Thread erledigt.

...jetzt könnt ihr euch nochmal so richtig auslassen!

Tschöö mit ö
Go Hard or Go Home
Benutzeravatar
Zuvieltext
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Jun 2015, 22:54
Motorrad: GT 125 R
EZ (Jahr): 2007

Re: LED Kennzeichenbeleuchtung GT 125 R

Beitragvon lucky cruiser » So 18. Okt 2015, 13:41

Was mich betrifft, sehe ich keinen Grund, mich jetzt "auszulassen", wie du auszudrücken beliebst. Ich fürchte nur, dass nicht nur du dich an die Stirn tippst, wobei du dafür am allerwenigsten Grund haben dürftest, finde ich.

Das war der Anfang:
Zuvieltext hat geschrieben: Da ich nichts weiter gefunden habe, frag ich einfach mal ob jemand weiss wie es mit einer led Birne für die Kennzeichenbeleuchtung meiner GT 125 R aussieht. Also nur die Birne zum tauschen. Nicht das ganze bike umbauen.
Alle, die darauf geantwortet haben, haben die Frage als Suchaufforderung für geeignete LED-Lampen verstanden. Das hängt - soviel Textverständnis muss man schon mitbringen - nicht damit zusammen, dass man dich ärgern will, sondern damit, dass die, die u.U. eine haben (was ich nicht weiß; ich zB nicht, weil ich keinen Sinn darin sehe, mein Kennzeichen mit einem Flakscheinwerfer zu beleuchten), sich nicht entsprechend outen. Kann ich verstehen, wenn man keine schlafenden Hunde wecken will. Wie "es" (womit-auch-immer-) aussieht, wird landauf-landab eher als Frage nach der Verfügbarkeit des was-auch-immer ausgefasst. Tat man daher hier auch. Was du meintest war, welche Wirkung eine LED-Lampe an Stelle einer herkömmlichen hat. Darauf muss man erstmal kommen.
Als redflash dir dann doch ein paar Links zuschob und nebenbei anmerkte, dass du das auch selber hättest rausfinden können, kam diese Bemerkung von dir:
Zuvieltext hat geschrieben: Natürlich hab ich mich auch schon bemüht, aber ohne Kenntnis des pendants zu dem kleinen Lämpchen wird's etwas schwer. Wie du also siehst bin ich keineswegs zu faul und wollte dir auch nicht dein Wochenende versauen. Gerichtet war die Frage an die Allgemeinheit.
Worin deine Bemühungen bestanden haben und weswegen sie nicht von Erfolg gekrönt waren, weiß hier keiner, weil deine Screencam nicht eingeschaltet war. Und auch sonst keine Erläuterungen von dir kamen. Ist dein Nick eigentlich Programm? Im Übrigen wurde diese Aufforderung als Beleg für deine Suchunwilligkeit interpretiert. Und die kommt hier nunmal nicht so gut an, erst Recht nicht, wenn man dann auch noch genervt-mimosenhaft reagiert.
Zuvieltext hat geschrieben:Hab doch ne ganz einfache Frage gestellt? Oder etwa nicht? Also was soll jetzt der Oberlehrermist.
Du hast vielleicht aus deiner Sicht eine einfache Frage gestellt, doch ist dir aufgefallen, dass alle sie anders aufgefasst haben als du? Mit Pampigkeit gewinnt man übrigens auch keinen Blumentopf. Nicht nur hier.
Zuvieltext hat geschrieben:Suche einen Ersatz für das kleine Lämpchen an meiner Kennzeichenbeleuchtung und im Idealfall die Erfahrungswerte die ihr damit habt. Die ganze Be Geschichte könnt ihr ruhig mir überlassen den ob ihrs glaubt oder nicht: ich bin schon erwachsen!
Ob letzteres zutrifft, hängt nicht so sehr vom Lebensalter ab, sondern von echter Reife. Drückt sich u.a. in Gelassenheit und Verständnis aus. Sehe ich nicht so besonders viel bei dir. Die Frage nach dem Ersatz wurde auch beantwortet.

Hier stellt niemand die "dicksten Eier" zur Schau, sondern wendet sich gegen aufgeblasene Hosen, niemand hält dich für dumm, sondern eher für dreist, wir sind auch keine "Elite" (wie kommst du denn auf diesen Stuss? Zuviel Montagsspaziergänge gemacht?), können aber nicht gut mit Leuten, die mit unterdrücktem Selbstbewusstsein auftauchen und erwarten, dass sie auf Anhieb verstanden werden. In jeder Mannschaftsballsportart ist für den Pass der Passgeber verantwortlich. Er kann nicht dem Empfänger die Schuld zuschieben, wenn der ihn nicht erreicht. Im Zweifel verändert man daher seine "Erklärung". Und zwar solange, bis sie verstanden wird. Bis dahin taugt sie nicht als solche.

Muss man natürlich alles nicht verstehen, aber es ist nicht mein Kopf, der andauernd an die Mauer klatscht.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Rund um die "kleinen" Hyosung


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron