Vergaser: Was ist das für eine Düse?




Hyosung GT, GV, RT, XRX, Karion, ... mit 125 oder 250 ccm

Vergaser: Was ist das für eine Düse?

Beitragvon flydown » Do 4. Feb 2016, 18:35

Hallo,

da es mir nun keine Ruhe läßt, daß ich meine Gemischregulierschrauben für eine gute Gasannahme unverhältnismäßig weit ausdrehen muß, bin ich immernoch auf der Suche nach der Ursache.

Zur letzten Vergaserreinigungsaktion habe ich auch mal die Drosselklappenwellendichtringe getauscht, obwohl sie, wie auch der Rest des Vergasers, augenscheinlich dicht waren.
Ebenfalls kann ich an den Ansaugstutzen drücken, ziehen, rütteln mit irgendetwas besprühen... ohne daß sich, objektiv, die Drehzahl ändert.
Also gehe ich davon aus, daß der Ansaugweg ebenfalls dicht ist, eventuelle Nebenluft also nicht kompensiert werden muß.
Die Leerlaufdüse hat laut Wartungsanleitung die richtige Größe, bleibt theoretisch ja nur eine zu große Leerlaufluftdüse.

Ist das die auf dem Bild mit dem Pfeil angezeigte?

Bild

Oder was tut die? Wenn das die, laut englischer Anleitung, Main Air Jet ist, sollte sie eine Größe von 50 haben. Wenn ich in meine schaue, würde ich eher auf 150 tippen.
Einen Aufdruck sehe ich nicht.
Leider ist sie auch auf keiner mir bekannten Zeichnung näher beschrieben, bezeichnet oder bestellbar, sondern nur nebenbei mit abgebildet. Wenn man denn auf der Zeichnung sucht.

Und wofür bitte ist die Düse daneben?

Bei meiner Sucherei ist mir auch aufgefallen, daß wenn ich einen der kleinen Unterdruckschläuche an den Ansaugstutzen abdrücke, der betreffende Zylinder ruhiger läuft.
Drücke ich den dicken Schlauch zur Pumpe zu, hat das scheinbar keinen Effekt. Oder täuscht das?

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 762
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

von Anzeige » Do 4. Feb 2016, 18:35

Anzeige
 

Re: Vergaser: Was ist das für eine Düse?

Beitragvon Haya-Olaf » Do 4. Feb 2016, 20:42

Hi Uwe.

War zuerst auf dem falschen Dampfer und habe nach der Leerlaufdüse gesucht. Eine Leerlaufluftdüse kannte ich so gar nicht. Laut fich gibt es sowas auch nicht zu Austausch oder als Ersatzteil. Ich hab mal mit "Main Air Jet" gegoogelt und folgede Seite für die 650er gefunden:



Im letzten Bild ist dort die gesuchte Düse

Hier mal ein Vergaser mit mehreren dieser Düsen.

Bild

Nur mit den Beschreibungen hapert es erheblich. Ich habe gerade Mikunis gefunden, wo die wirklich schraub- und austauschbar sind.



Gruß
Olaf
Der ehemalige Kupferbolzen Bild Ruhe in Frieden, 21.07.2017 :-(
Benutzeravatar
Haya-Olaf
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 322
Registriert: Di 5. Aug 2014, 22:05
Wohnort: bei Hamburg
Motorrad: Ex 2x GT125N Z.Zt. 3.Hayabusa+550 Katana
EZ (Jahr): 1983
Modelljahr: 1983

Re: Vergaser: Was ist das für eine Düse?

Beitragvon flydown » Do 4. Feb 2016, 22:03

Hallo, danke.

Die von mir bepfeilte Düse ist es also nicht.

Mein Bild zeigt ja nicht meinen Vergaser. Aber wenn ich mir die Düse dort ansehe, scheint sie auch so groß wie meine.
Scheint also richtig zu sein.

Ich steig da nicht mehr durch.

Ich werde dann wohl nach jeder Fahrt die Gemischdüsen 1/4 oder 1/8 Drehung reindrehen, bis der Motor wieder abmagert beim Beschleunigen und das Ergebnis als ziemlich richtig erachten.

Vielen Dank nochmals.
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 762
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000



Ähnliche Beiträge

Eine neue ST7 in Ostfriesland
Forum: Galerie
Autor: starlight
Antworten: 4
Tutorial!!! Wie beziehe ich eine Sitzbank?
Forum: FAQ
Autor: IceCrusher89
Antworten: 9
eine GT650 S in R umbauen?
Forum: GT 650 - Umbauten, Zubehör- & Ersatzteile
Autor: Alex81
Antworten: 13
eine schon 4 kolben bremsen montiert
Forum: GT 650 - Bremsen, Fahrwerk & Reifen
Autor: stuiterbal
Antworten: 14

TAGS

Zurück zu Rund um die "kleinen" Hyosung


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron