vorderer Zylinder säuft ab




Hyosung GT, GV, RT, XRX, Karion, ... mit 125 oder 250 ccm

Re: vorderer Zylinder säuft ab

Beitragvon arekares » Do 27. Aug 2015, 12:16

Naja. Sobald der nadellsitz ergo Schwimmer bei meiner alten falsch war, lief der vergaser entweder über. Sprit im Zylinder und Airbus. Oder Zylinder fiel aus beim fahren.
War ne gs500
arekares
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 200
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 15:04
Motorrad: Gt 650i N
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

von Anzeige » Do 27. Aug 2015, 12:16

Anzeige
 

Re: vorderer Zylinder säuft ab

Beitragvon flydown » Do 27. Aug 2015, 18:31

Hi,

also vorhin habe ich probiert den Motor zu starten, das hat auch problemlos geklappt.
Also wenn sie morgen früh auch wieder gut anspringt, werde ich den Schwimmer mal wieder auf 7mm stellen und hoffen.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: vorderer Zylinder säuft ab

Beitragvon Gesiima » So 30. Aug 2015, 19:11

So das WE is so gut wie vorbei. Wie ist der Stand????
Gesiima
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 83
Registriert: Sa 29. Dez 2012, 09:55
Motorrad: Gv650i Pro Aquila
EZ (Jahr): 2013
Modelljahr: 2013

Re: vorderer Zylinder säuft ab

Beitragvon flydown » So 30. Aug 2015, 19:37

Hi,

naja, gestern hab ich den Schimmer erstmal wieder auf geschätzte 7mm gestellt.
Heute früh ist sie zumindest problemlos angesprungen.

Ich weiß aber nicht, wie aussagekräftig das ist. Von daher würde ich gern den Alltagsbetrieb nächste Woche abwarten.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: vorderer Zylinder säuft ab

Beitragvon flydown » Fr 4. Sep 2015, 19:33

So,

Stand der Dinge, Augenringe.

Ja, das auch, aber in dieser Woche ist nicht einmal der Zylinder abgesoffen.
Ich konnte immer starten, ohne erst die Kerze ausdrehen zu müssen...
Die Tuningmaßnahme scheint also erfolgreich gewesen zu sein, auch wenn sich mir das nicht ganz schlüssig erklärt,
da ich ja mehrere Nadeln und Sitze ausprobiert habe.

Oder die haben alle das gleiche Problem, daß sich vielleicht mit der Zeit nicht nur eine Kerbe im Gummi der Nadel bildet,
sondern auch ein Grat im Sitz.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Rund um die "kleinen" Hyosung


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron