zu Vmax GT125 (GV) wird nicht erreicht, Spritmangel?




Hyosung GT, GV, RT, XRX, Karion, ... mit 125 oder 250 ccm

zu Vmax GT125 (GV) wird nicht erreicht, Spritmangel?

Beitragvon flydown » Di 5. Mai 2015, 18:28

Hallo,

da mich das Thema weiterbeschäftigt, habe ich heute mal nachgeschaut, wieviel Sprit eigentlich bei den Vergasern akommt.

Zunächst mal der Benzinstand im Filter- heute neu gemacht.
Das Benzin füllt den Filter nur etwa zu einem Viertel.

Bild

Ist das nicht etwas wenig, zumal der Filter unter den Vergasern und dem Benzinhahn hängt? Sollte er da nicht ganz voll laufen?

Außerdem hab ich mal ein kleines Video gemacht, wie der Sprit nur rauspirselt:

[youtube]http://youtu.be/RGj3UxMCMoY[/youtube]

So verhält sich das immer. Ob der Motor nun im Standgas, wie im Video, läuft, mit halber Drehzahl oder aus ist.
Auch das ist viel zu wenig?

Weiß jemand, wie die Membranen in der Pumpe liegen sollten? (Am Unterdruck liegt's nicht)
Weil die haben ja im entspannten Zustand eine Beule, welche durch den Unterdruck angesaugt wird (und somit auch das Benzin).
Läßt der Unterdruck nach, drückt sich die Beule zurück, somit das Benzin in die nächste Kammer usw. Jedenfalls stelle ich mir das so vor.


Ich bitte um Eure Meinungen und Ratschläge.

Viele Grüße
Uwe

P.S. Das Video braucht noch eine Weile wie es scheint. Hoffentlich klappt's überhaupt.
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

von Anzeige » Di 5. Mai 2015, 18:28

Anzeige
 

Re: zu Vmax GT125 (GV) wird nicht erreicht, Spritmangel?

Beitragvon redflash » Di 5. Mai 2015, 21:26

Das der Filter nicht Randvoll mit Benzin ist liegt daran das die Luft (im Filter) nicht einfach weg kann, durchs Plastik schon mal gar nicht.
Nach unten geht nicht, weil das Benzin schwerer ist,
und nach Oben auch nicht weil die Leitung/Filterdurchlass (meist) auch zu Eng für eine aufsteigende Luftblase ist.

Und schon mal daran gedacht das an/vor jedem Benzinhahn im Tank ein Grobschmutzfilter sitzt :shock: .
Bei Mopete die wohl mal länger stehen (gestanden haben),
und/oder öfter mit annähernd leerem Tank stehen,
kann es vorkommen das sich bedingt durch Feuchtigkeit geleeartiger Gammel bildet der den Vorfilter dicht setzen kann.

Siehe Nr.37 und Nr.38
http://www.hyosung-ersatzteilshop.de/Hy ... _4810.html

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: zu Vmax GT125 (GV) wird nicht erreicht, Spritmangel?

Beitragvon flydown » Di 5. Mai 2015, 21:38

Hallo,

danke. Die Filter kann man wechseln?
Ich hab mir das zwar schonmal angeschaut, die zugehörigen Stutzen sahen aber fix aus. Oder ich hatte mal wieder Tomaten auf den Augen.

Ich hätte gedacht, im Filter stünde das Benzin zumindest bis Oberkante Auslaß, aus Deinen genannten Gründen.

Naja, im Moment vermute ich die Pumpe als Übeltäter. Aus dem Benzinhahn kommt hervorragend Sprit raus. Danach kommt ja nur der (freie) Schlauch zum Filter, der neue Filter und wieder ein kurzer Schlauch.
Möglicherweise sind die Membranen in der Pumpe einfach nur altersbedingt "müde"?

Viele Grüße
Uwe


P.S. Hoffentlich nerve ich nicht allzu sehr mit meinem Geschriebsel. Aber das hilft mir beim Nachdenken. Umso besser, wenn ich dann noch einen Anstoß bekomme ;-)
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: zu Vmax GT125 (GV) wird nicht erreicht, Spritmangel?

Beitragvon redflash » Di 5. Mai 2015, 21:53

Eventuell mal die Benzinpumpe umgehen,
also vom Benzinfilter direkt zu den Vergasern gehen.

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: zu Vmax GT125 (GV) wird nicht erreicht, Spritmangel?

Beitragvon Haya-Olaf » Mi 6. Mai 2015, 21:38

Hi.

Im Grunde muss der Sprit nicht aus den Leitungen herausschießen. Das Geheimnis ist Deine Schwimmerkammer. In dieser befindet sich ein Schwimmer, der den Zulauf zur Kammer verschließt, sobald ein bestimmtes Benzin-Niveau erreicht ist.
Irgendwann ist, durch den Kraftstoffverbrauch, der Schwimmer so niedrig, dass er den Zulauf wieder freigibt und Sprit nachläuft......bis der Schwimmer wieder verschließt. Dieses Spielchen wiederholt sich regelmäßig. Die Schwimmerkammer ist also ein Mini-Tank (Speicher) aus dem sich die Hauptdüse direkt bedient. Erst wenn über einen längeren Zeitraum mehr Sprit verbraucht wird, als nachläuft, geht die Fuhre aus.

Mal eine kleine Rechnung: Dein Verbrauch, bei Vollgas, dürfte 6 Liter/100km nicht überschreiten. Vmax sollte auch nicht größer sein als 150km/h
=> Verbrauch (maximal) = 6Liter * 150km/h / 100km => 9 Liter / h oder 9000ml / 60min = 150 ml /min

Prüf doch einfach mal mit einer Stoppuhr und einem Messbecher, ob aus deinem Schlauch die geforderten 150ml in einer Minute kommen. Falls es deutlich weniger sind, sollte man sich ggf. ein paar Gedanken machen :gruebel:

Wobei, wann fährt wan wirklich ein Stunde lang Vollgas auf der BAB?

Gruß
Olaf

PS wäre nett, wenn Du uns das Ergebnis Deiner Durchlaufmessung mal mitteilen würdest.
Der ehemalige Kupferbolzen Bild Ruhe in Frieden, 21.07.2017 :-(
Benutzeravatar
Haya-Olaf
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 322
Registriert: Di 5. Aug 2014, 22:05
Wohnort: bei Hamburg
Motorrad: Ex 2x GT125N Z.Zt. 3.Hayabusa+550 Katana
EZ (Jahr): 1983
Modelljahr: 1983

Re: zu Vmax GT125 (GV) wird nicht erreicht, Spritmangel?

Beitragvon flydown » Do 7. Mai 2015, 18:54

Hallo,
ja, prima Rechnung.

Also ich hab's nicht gemessen, aber 150ml/min waren das geschätzt locker. Eher mehr.
Ich habe so einen schönen, kleinen, durchsichtigen 1l Kanister
vom Methanolkraftstoff. Der war nach einer Minute deutlich mehr als 1/8 voll.

Naja, in meinem Forscherdrang hab ich die Pumpe wohl kaputt gemacht, wenn sie's nicht schon war.
Wenn aber die "Neue" da ist, messe ich mal.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: zu Vmax GT125 (GV) wird nicht erreicht, Spritmangel?

Beitragvon flydown » Di 12. Mai 2015, 17:08

Hallo,

heute kam also die Benzinpumpe. Gleich eingebaut und ausprobiert.
Ergebnis: Der Sprit fließt wie vorher auch. Es macht auch keinen Unterschied, ob der Motor läuft oder nicht. Dann kommt die Pumpe wohl erst zum tragen, wenn der Benzinstand unter Vergaserzuflußhöhe absinkt, als irgendwo bei Reserve. Dann könnte man ja nochmal probieren.
Den Fluß habe ich jetzt nicht genau gemessen, aber etwa 100- 150ml/min kommt wohl hin.
Auch mit dieser Pumpe ist die Drehzahl egal.

Nun gut, dann kann ich dies also ausschließen.
An den Schwimmern oder Nadelventilen liegt es auch nicht.
Wascich gern mal machen würde wäre, die Vergaser ins Ultraschallbad legen. Wenn ich das Gerät finden würde...


Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: zu Vmax GT125 (GV) wird nicht erreicht, Spritmangel?

Beitragvon flydown » Mi 27. Mai 2015, 07:53

Guten Morgen,
gestern habe ich, eher durch Zufall, herausgefunden, daß die Filter in den Anschlüssen für die Benzinschläuche tatsächlich herausnehmbar/ wechselbar sind.
Einfach herausziehen.
Das könnte man ganz gut machen, wenn der Tank eh runter muß zur Luftfilterkontrolle ö.ä. um zu schauen, was daran haftet und evtl. auf den Zustand im Tank schließen.

(Noch genauer wird's, wenn man den Füllstandsgeber abbaut und durch das Loch linst oder mal mit einem Finger durch die Öffnung streicht. Bei mir war das Ergebnis gruselig.)

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Rund um die "kleinen" Hyosung


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron