Foren-Austritt imposible!?




Allgemeine Fragen und Antworten rund um Hyosung.

Re: Foren-Austritt imposible!?

Beitragvon caddy » So 29. Dez 2019, 20:35

Man sind wir hier abgeschweift :resp: Ist aber gut so.
Meine erste Wahl war auch ne SV aber die GT hat eine USD-Gabel und Doppelscheibe auf dem Vorderrad. Darum nehmen viele Die Hyosung-Gabel für Umbauten.
caddy
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 152
Registriert: So 3. Jul 2016, 21:45
Motorrad: GT650ir
EZ (Jahr): 2009

von Anzeige » So 29. Dez 2019, 20:35

Anzeige
 

Re: Foren-Austritt imposible!?

Beitragvon Bikeprofi » Do 2. Jan 2020, 21:18

Hallo miteinander,
erst einmal ein gutes neues 2020- kurz beinen besseren Start ins neue Jahrzehnt als das Alte aufgehört hat.
Also ich lasse mich nicht so schnell von diesem Forum abmelden. sonst könnte ich solche Beiträge nicht verfolgen.
Die Stimmung hat sich hier sehr verschlechtert.
Wie ich höre haben wir alle mit der gleiche Misere zu kämpfen- es geht abwärts mit der Marke und den Mopeds. Ich hoffe ich fahre diese Jahr mehr als 70 km mit meiner GT- LIMA schaden und Elektronik Probleme.
Seit ich die Mühle gekauft habe bin ich keine 5000 km gefahren und habe ab Sommer 2015 nur Probleme die nicht nur von der Marke kam sondern auch von einer Werkstatt die über Nacht die Zelte abgebrochen hat.
Ich werde diese Jahr noch einen Anlauf nehmen wenn der wieder nichts ist dann kommt das Moped weg und ich fahre dann nur noch mit meinem alten Eisen.
Also mich bitte nicht löschen.
Bikeprofi
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 62
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 21:51
Motorrad: Von BMW-Yamaha
EZ (Jahr): 1978
Modelljahr: 1978

Re: Foren-Austritt imposible!?

Beitragvon Scheka » Fr 3. Jan 2020, 00:04

Gibt es eigentlich noch Hyosung Werkstätten?? Oder nicht mehr? Wo ist das Teil wenn es ein Problem hat, reparieren lassen kann? Wenn es die überhaupt gibt, dann bestimmt weit weg,
Ich denke nicht, daß du die hyosung so schnell verkaufen kannst, werde meine seit über 3 Monaten nicht mehr los
Scheka
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 28. Jun 2019, 21:04
Motorrad: GT 650 i R
EZ (Jahr): 2015
Modelljahr: 2011

Re: Foren-Austritt imposible!?

Beitragvon AndreasN » Fr 3. Jan 2020, 17:26

Wer sagt eigentlich, dass die Hyosung nur in Vertragswerkstätten repariert werden kann? Ersatzteile sind auch über Kfz-Teilehändler beziehbar.Mein Schrauber meinte sogar, dass das Motorrad ziemlich nach Suzukitechnik aussehe.Aber gut, darum geht es hier ja nicht. Mir ist aufgefallen, dass viele eher auf der Suche nach einem Schraubermotorrad sind wenn es um unsere Hyosungs geht. Wobei man eine gute GV vermutlich eher los wird, als die GT. Gibt ja von der GT deutlich mehr Angebote. Es ist trotzdem interessant, wie sehr man dieser Maschine nachtrauern kann. Saß heute auf ner Sportster und auf ner xv 950, aber dieses gute Bauchgefühl kam leider nicht auf.
schönes Wochenende
AndreasN
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 29
Registriert: Do 17. Mai 2018, 18:48
Motorrad: Hyosung GV 650
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Foren-Austritt imposible!?

Beitragvon redflash » Sa 23. Mai 2020, 11:24

Bikeprofi hat geschrieben:Ich werde diese Jahr noch einen Anlauf nehmen wenn der wieder nichts ist dann kommt das Moped weg und ich fahre dann nur noch mit meinem alten Eisen.
Also mich bitte nicht löschen.

Soweit ich das mitbekommen hab wird hier niemand gelöscht , außer man ist wirklich über sehr lange Zeit eine Kartei-Leiche.
Solange Du dich hier ab und an einlogst kann das nicht passieren,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Vorherige

Zurück zu Rund um Hyosung


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron