Roller SF50 fährt zu schnell




Allgemeine Fragen und Antworten rund um Hyosung.

Roller SF50 fährt zu schnell

Beitragvon Charlie4712 » Fr 1. Nov 2013, 17:45

Hallo,

ich habe 2010 einen Roller Hyosung SF 50 gekauft, dabei wurde folgende Drosselung eingebaut (lt. Tüv-Schein):

Leistungsreduzierung durch Drosselschieberanschlag H08MM
Anschlag im CVT-Trieb Breite 9,3 mm
U3 mit Drosselblende im Auslass 13 mm

Im Jahr 2012 wurde die ersten beiden Drosselungen entnommen (Sohn wurde 18.) damit er 50 km/h fährt. Im Mai 2013 wurde diese Teile wieder eingesetzt und seitdem läuft der Roller ca. 40 km/h. Mein Sohn hat nur einen Führerschein mit 25 km/h, nun meine Frage was passiert wenn er von der Polizei angehalten wird da ja die Drosselungen eingebaut sind? Was gibt es noch für Möglichkeiten damit er langsamer läuft? Wer kann mit Tipps geben.

Vielen Dank für eine Antwort

Charlie4712
Charlie4712
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 17:35
Motorrad: SF50
EZ (Jahr): 2010
Modelljahr: 2010

von Anzeige » Fr 1. Nov 2013, 17:45

Anzeige
 

Re: Roller SF50 fährt zu schnell

Beitragvon lucky cruiser » Fr 1. Nov 2013, 19:12

Entscheidend, so sagte mal ein Bundeskanzler, ist, was hinten raus kommt. Die Polizei interessiert sich nicht dafür, ob eine Drosselung vorhanden ist, sondern ob sie wirkt. Tut sie scheinbar nicht, also gäb's im Ernstfall kein Pardon. Es zählt, was gemessen wird, nicht, was eigentlich sein sollte, im Augenblick nur leider nicht ist.
Zur technischen Lösung kann ich mangels Kenntnissen nichts Erhellendes beitragen.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 22:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Roller SF50 fährt zu schnell

Beitragvon JonnyC » Sa 2. Nov 2013, 01:23

3 Möglichkeiten.

Zum einen ist es möglich eine elektronische Drossel (Drehzahbegrenzer) zu verbauen. Diese ist dann stufenweise regelbar.
http://www.ebay.de/itm/DROSSEL-DREHZAHL ... 519db68ea3
Soll schlecht für den Motor sein, da mit Zündaussetzern gearbeitet wrid.

Oder durch Einbau eines Distanzrings in der Variomatik. Dieser wird auf den Bolzen zwischen Variator und Lüfterrad gesteckt.
Je nach Breite des Rings verändert sich Schaltverhalten und Endgeschwindigkeit.
Beispiel:
http://www.ebay.de/itm/Speedfight-1-2-M ... 53eb01692e

Nr 3
Schwerere bzw leichtere Variomatikrollen verbauen. Muss im einzelnen getestet werden, wie der Tausch sich auf die Endgeschwindigkeit auswirkt.
Beispiel:
http://www.ebay.de/itm/Variogewicht-Sat ... 2a2eacd883


Wird der Sohnemann angehalten ist für den Beamten nur die Endgeschwindigkeit von Bedeutung.
Benutzeravatar
JonnyC
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 150
Registriert: Di 10. Jul 2012, 12:32
Motorrad: GT650
EZ (Jahr): 2004
Modelljahr: 2004

Re: Roller SF50 fährt zu schnell

Beitragvon lucky cruiser » Sa 2. Nov 2013, 19:48

JonnyC hat geschrieben:(...) Wird der Sohnemann angehalten ist für den Beamten nur die Endgeschwindigkeit von Bedeutung.
Ähm, ich wüsste nicht, was auf dem mobilen Rollenprüfstand anderes gemessen wird als die :gruebel:
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 22:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Roller SF50 fährt zu schnell

Beitragvon JonnyC » So 3. Nov 2013, 11:01

lucky cruiser hat geschrieben: Ähm, ich wüsste nicht, was auf dem mobilen Rollenprüfstand anderes gemessen wird als die :gruebel:


Hab mich schlecht ausgedrückt.. hast ja recht... so neuer Versuch... :keks:

Wird der Sohnemann angehalten ist für den Beamten nur die Endgeschwindigkeit von Bedeutung und nicht ob eine Drossel verbaut ist oder nicht...

Denn die Frage lautete:
Charlie4712 hat geschrieben:nun meine Frage was passiert wenn er von der Polizei angehalten wird da ja die Drosselungen eingebaut sind?


Aber schönes Video! :bier: :win:
Benutzeravatar
JonnyC
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 150
Registriert: Di 10. Jul 2012, 12:32
Motorrad: GT650
EZ (Jahr): 2004
Modelljahr: 2004

Re: Roller SF50 fährt zu schnell

Beitragvon lucky cruiser » So 3. Nov 2013, 11:41

Damit hast du das wiederholt, was ich weiter oben schon gesagt hatte: Hätte, wenn, kann zählt nicht, das Ergebnis ist maßgebend.
Gutes Parallelbeispiel ist die einem Endtopf verpasste, Legalität bescheinigende "E-Nummer" oder ABE. Wird von der Rennleitung unterwegs festgestellt,
dass sie zu laut ist, kann die Anlage soviele "E-Nummern" oder ABEs haben, wie du in zwei Händen tragen kannst. Das Faktische ist maßgebend.

Egal, wir reden vom Gleichen.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 22:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Roller SF50 fährt zu schnell

Beitragvon snowman » Di 12. Nov 2013, 11:56

Hi,

interessant wäre auch mal zu wissen welche Geschwindigkeit TATSÄCHLICH erreicht wird, und nicht nur was das serienmässig verbaute Schätzeisen orakelt. Vielleicht liegt die tatsächliche, echte, Geschwindigkeit ja doch noch innerhalb der erlaubten Geschwindigkeit + eine gewisse Toleranz ?
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 751
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 19:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Rund um Hyosung


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron