Reifenerfahrung ST 700




Einstellung und Optimierung der Bremsen, des Fahrwerks und die richtige Reifenwahl

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon lucky cruiser » Mo 16. Jul 2012, 21:40

Frage an die ST-Treiber: Welchen Luftdruck habt ihr den Pnös verabreicht?

Greets
Lucky
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

von Anzeige » Mo 16. Jul 2012, 21:40

Anzeige
 

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon STL » Mo 16. Jul 2012, 21:57

hinten 2,5 / vorn 2,4
Glück Auf!
STL, der alte Schachter in Mittelfranken!
Benutzeravatar
STL
Biker
Biker
 
Beiträge: 412
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:53
Wohnort: Mittekfranken
Motorrad: HD RoadKing Custom
EZ (Jahr): 2006

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon lucky cruiser » Mo 16. Jul 2012, 22:01

Frage deswegen, weil ich vor einigen Tagen beim Abknibbeln des Aufklebers hinten an der linken Achse entdeckt habe, dass sich dort andere Reifendruckwerte als in der Bedienungsanleitung angegeben befinden. Nämlich vorne 2,0 und achtern 2,25 Bar. Unabhängig vom Beladungszustand (1 oder 2Personen).
Bin am letzten WE mit den modifizierten Werten zum Treffen gefahren. Muss sagen, war angenehm überrascht.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon Ernst » Di 17. Jul 2012, 07:19

die Werte vorne 2,0 und hinten 2,25 Bar sind auch mir so bekannt und auch bei mir so bemessen.
Das Gefährt lässt sich so ganz angenehm bewältigen.
Gruß Ernst
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen!
Ernst
Biker
Biker
 
Beiträge: 491
Registriert: Do 9. Jun 2011, 12:25
Wohnort: NRW
Motorrad: St 700 i
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon STL » Di 17. Jul 2012, 08:54

mal blöd gefragt, was steht denn im handbuch?
mein aktueller reifendruck stammt vom händler, den ich auch in etwa eingehalten habe, je nach sozius ja / nein.
werde aber mal "eure werte" testen.
Glück Auf!
STL, der alte Schachter in Mittelfranken!
Benutzeravatar
STL
Biker
Biker
 
Beiträge: 412
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:53
Wohnort: Mittekfranken
Motorrad: HD RoadKing Custom
EZ (Jahr): 2006

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon lucky cruiser » Di 17. Jul 2012, 19:07

Laut Bedienungsanweisung sollen bei einer Person vorne 2,25 und achtern 2,50 Bar, bei zwei Personen vorne 2,25 und achtern schlappe 2,90 Bar drauf.
Ich glaube, Hyosung geht davon aus, dass die ST auch eine sechsköpfige Familie durch Monsunregen transportieren können soll ...
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon STL » Di 17. Jul 2012, 19:22

lucky cruiser hat geschrieben:bei zwei Personen vorne 2,25 und achtern schlappe 2,90 Bar

:lol: jajaaaa, vergiss nicht die genua mit auszurollen. das könnte den erhöhten luftdruck von achtern ausgleichen. :lol:

mal im ernst:
2,9 bar?????? starker tobak. da bekommt der begriff ballonreifen eine neue bedeutung.
würd mir schon beim aufpupmen die ohren zu halten.

ps:
was sagt ernst dazu? 8-)
Glück Auf!
STL, der alte Schachter in Mittelfranken!
Benutzeravatar
STL
Biker
Biker
 
Beiträge: 412
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:53
Wohnort: Mittekfranken
Motorrad: HD RoadKing Custom
EZ (Jahr): 2006

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon Ernst » Mi 18. Jul 2012, 07:15

also ich hab den im Handbuch angegebenen Wert, samt Sozius ,bei nasser Straße getestet.
Kannst Du komplett vergessen, kommst Dir vor wie auf einer Eisbahn, demnach nichts für mich! :gruebel:
Mit etwas weniger Druck (BAR) kommt man besser zurecht.
Gruß Ernst :win:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen!
Ernst
Biker
Biker
 
Beiträge: 491
Registriert: Do 9. Jun 2011, 12:25
Wohnort: NRW
Motorrad: St 700 i
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon Berni » Mi 18. Jul 2012, 13:53

Hallo Ernst,
welcher Luftdruck hinten ist denn für dich optimal?
Ich habe eigentlich ständig die 2,9 hinten, weil ich mit Sozia und etwas Gepäck zusammen so um die 200kg auf die GV wuchte. Deshalb habe ich auch die maximale Vorspannung auf den hinteren Federn. Klar, ist schon etwas hart und der Grip mit den serienmässigen "Betonreifen" auch nicht sehr hoch.

Ich hatte nur keine Lust, ständig Federspannung und Luftdruck zu ändern, je nachdem ob solo oder mit Sozia unterwegs.

Wie handhabt ihr das?

Viele Grüsse
Berni
Benutzeravatar
Berni
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 275
Registriert: So 12. Jun 2011, 11:55
Wohnort: Denia
Motorrad: GV 650 Aquila
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon lucky cruiser » Mi 18. Jul 2012, 17:05

Keine 200 Kilo, aber nicht weit weg davon, vorn 2,0 und hinten 2,25. Federvorspannung auf Maximum mit Sozia, auf Stufe 3 mit und auf Stufe 2 ohne Seitenkoffer.
Gebe Ernst absolut Recht: Mit 2,9 Bar ist die ST auch auf trockener Fahrbahn nur geradeaus fahrbar. Jede Kurve erfordert vollste Konzentration. Mit dem jetzt eingestellten Luftdruck kann ich reifenmäßig durchaus leben. Ist immer noch nicht so, wie ich es mir wünsche, aber doch annehmbar.

Greets
Lucky
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

VorherigeNächste

TAGS

Zurück zu ST 700 - Bremsen, Fahrwerk & Reifen


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron